Forum
  Sport
Fussball » Polizei prüft islamistischen Hintergrund nach Anschlag auf BVB-Bus
Diskussions-Beitrag:
BlackSamurai
Noob
Posts: 20



Verfasst am 12.04.2017 um 10:35 Uhr

Mögliches Bekennerschreiben nimmt Bezug auf Tornado-Einsatz in Syrien. Polizei hält es aber für möglich, dass Täter bewusst falsche Spur legen.

Nach dem Anschlag auf einen Mannschaftsbus des BVB prüfen Sicherheitsbehörden, ob die Attacke einen islamistischen Hintergrund haben könnte. Grund hierfür ist nach Informationen von Süddeutscher Zeitung, NDR und WDR, dass am Tatort ein einseitiges Schreiben aufgefunden wurde, das mit den Worten "Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen" beginnt. In dem Schriftstück wird Bezug auf den Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt genommen und behauptet, dass deutsche Tornados daran beteiligt seien, Muslime im Kalifat des sogenannten Islamischen Staates zu ermorden.

Deshalb stünden ab sofort Sportler und andere Prominente "in Deutschland und anderen Kreuzfahrer-Nationen" auf einer "Todesliste des Islamischen Staates." Dies gelte solange, bis die deutschen Tornados abgezogen und die amerikanische Luftwaffenbasis im pfälzischen Ramstein geschlossen werde. Das Schreiben trägt keine Unterschrift.

Inzwischen haben Behörden des Bundes des Landes Nordrhein-Westfalen eine intensive Analyse des Schreibens begonnen, Islam-Wissenschaftler und Forensiker sind daran beteiligt. Nach Einschätzung von an der Untersuchung beteiligten Personen ist es noch zu früh, eine gesicherte Einschätzung abzugeben. Man sei noch sehr vorsichtig mit der Zuordnung, hieß es. Der Vorgang sei sehr ungewöhnlich. Als denkbar gilt auch, dass die tatsächlichen Täter bewusst eine falsche Spur legen wollen. Quelle: http://www.msn.com/de-de/sport/uefa-champions-league/polizei-pr%c3%bcft-islamistischen-hintergrund-nach-anschlag-auf-bvb-bus/ar-BBzKhCC?li=BBqg6Q9&ocid=mailsignout
Kommentare:
#5 von:
Striker04
Forenkenner
Posts: 567



Verfasst am 13.05.2017 um 12:48 Uhr

tja da hat sich wohl doch wer n bisschen mühe gegeben...
aber war ja nicht der böse, böse muselmann, deswegen halb so wild. braucht man nicht von terror reden, da die bevölkerung nur dann hellhörig wird, wenn es ein islamistischer anschlag ist.
war genauso wie mit den anschlägen auf flüchtlingsheime von besorgten bürgern. da wurde anfangs noch nicht ein mal das wort anschlag benutzt, weil dann dann stünde das wort anschalg im zusammenhang mit deutschen bürgern und jene begehen niemals anschläge. ich glaub erst als die granate geflogen ist hat man sich endlich dazu durchgerungen das wort anschlag zu benutzen.
daran sieht man ganz klar wen man als feindbild haben will und wovor die bevölkerung sich zu fürchten hat!

was mich bei dir an joseph goebbels erinnert ist du machst ein auf hart aber bist eigentlich behindert!

#4 von:
Damian

Verfasst am 21.04.2017 um 00:08 Uhr

@ Orson das darf man so nicht sehen habe viele Bekannte sind Moslems die ich nicht mit Islamisten in einen Topf werfe.
Deshalb habe ich mich hier geäussert Fußball nicht meine Welt der Ball ist rund das war dann auch mein Fußball Wissen.
Nur das Groh der Dummen meint immer der Islam und Militante Islamisten sind das selbe!
Und das Täglich irgendwo Menschen umkommen ist Bedauerlich doch solange irgendwelche Hirnlose rumlaufen ........
#3 von:
Orson
Noob
Posts: 4

Verfasst am 20.04.2017 um 11:22 Uhr

Schon interessant, das endlich mal wieder das Forum bedient wird, denn jetzt geht es ja mal um Fußballstars und bei den syrischen Kindern, die wirklich Leid ertragen müssen...da bleibt das Forum still.
Mensch öffnet mal die Augen, das mit dem BVB Bus Anschlag war schlimm, doch es zeigt was Menschen für Prioritäten setzen...wer schreibt hier über die Todesopfer oder Schwerverletzen, die hier in Deutschland zu schaden oder ums Leben kamen? Keine Sau !
Und jetzten geht es um BVB Fußballer, dass ist ein Ruck und ein Schock der durchs Mark geht, darüber wird geschrieben. Keiner kam groß zu Schaden, keiner ums Leben!

Und Striker04, hat eine vernünftige Meinung.Wenn Islamisten den Anschlag verübt hätten, dann wäre Halbmast gesetzt und Halb Deutschland in Tränen aufgelöst, denn den hätte wohl kaum einer überlebt.Pataran, dein Kommentar stimmt auch, weil der Islamische Hintergrund nicht immer nur gut an kommt sondern auch derzeit in Mode ist.

Und wisst ihr was uns alle zu denken geben sollte, das wir Fußballer über ander Menschen stellen die weitaus mehr gelitten haben.Aber Fußballer sind Halbgötter und da muss sich das Herz der Anhänger ja melden und was über das Leid schreiben.
Sonst gibt es ja kein Leid in Deutschland und in Aleppo über das man reden oder Schreiben könnte, denn nur das Anschlag auf den BVB Bus, der ist wirklich erwähnenswert.
Nun gut, furchtbar ist es, doch das gehört nun zu unsern Leben,Aber die Spieler sind mit einem blauen Augen und einen Schrecken gut davon gekommen.
#2 von:
Damian

Verfasst am 19.04.2017 um 18:42 Uhr

Zumindest kommt der Islamische Hintergrund immer gut an!
Doch der der vermutet wurde ist es nicht.
Dann schon eher wie es heißt ein verwirrter, doch China Böller waren es bei Laibe nicht.
Doch die Knaller hatten es in sich harmlos die Dinger nein.u
Doch letztendlich tappt man im Dunkeln nicht gut!
Das sollte uns allen zu Denken geben!
#1 von:
Striker04
Forenkenner
Posts: 567



Verfasst am 16.04.2017 um 17:54 Uhr

total albern das ganze!
wenn die das gewesen wären, hätten die den ganzen bus in die luft gejagt und nicht mit gepimpten chinaböllern gespielt!
da hat sich jemand n ganz, ganz miesen scherz erlaubt. auf kosten von unschuldigen menschen, die da zum einen die sportler wären und zum anderen menschen, deren glauben der islam ist.

was mich bei dir an joseph goebbels erinnert ist du machst ein auf hart aber bist eigentlich behindert!

[ Nach oben ]  
Startseite | Registrieren | Hilfe | Suche | Forum | Jobs | Logos / Werbemittel | Endless Fantasy als Startseite
Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Jugendschutz | Impressum | Unangemessenen Inhalt melden | Ihre Werbung auf Endless Fantasy

© 2017 Silver Fox IT Services UG (haftungsbeschränkt) - Alle Rechte vorbehalten - Endless Fantasy ist eine eingetragene Marke.