Forum
  Allgemeines
News/ Politik » Entsteht ein neues Deutschland?
Diskussions-Beitrag:
Sash-M
Dauer-Poster
Posts: 929

Verfasst am 05.11.2011 um 17:10 Uhr

Hallo zusammen!

Es gibt da wieder was, was ich berichten möchte. :) Aber dieses mal was positives. :-) Also keine Sorge, es kann hier jeder mitlesen. :)

Doch zunächst einmal ist es ja so - wie ja eigentlich jeder sehen kann - dass hier viele ungute Dinge passieren. Wir zerstören die Umwelt, führen Kriege, vergiften uns selbst und haben es immer schwerer hier in diesen System zu überleben - dank dem Zins-Geld-System, welches dafür sorgt, dass der Großteil der Menschen immer mehr und mehr in totaler Armut getrieben wird.
Da es aber so nicht ewig weitergehen kann, dürfte eigentlich so ziemlich jeder bald merken. Es müssen daher Lösungen her! Naja, außer wir haben ein echtes Interesse daran, uns selbst und den ganzen Planeten zu zerstören, und damit auch die Zukunft unserer Kinder.
Wer aber kein Interesse daran hat und lieber in einer Welt leben möchte wo es diesen ganzen Wahnsinn nicht mehr gibt, für den könnte das, was ich hier weitergebe, möglicherweise schon mal eine kleine Hilfe sein.

Denn es ist ja so, dass nicht nur dieses System, in welches wir versuchen zu überleben, nicht nur verschwinden muss, sondern es muss ja auch was Neues aufgebaut werden. Denn wenn wir was verändern wollen, dann können wir ja nicht nur dafür sorgen das dieses System zusammenbricht (z. B. durch ein Banken-Run oder dergleichen), sondern wir brauchen anschließend ja auch was womit wir weitermachen können, denn sonst würden wir ja mit leeren Händen dastehen.
Sicherlich passieren hier und dort schon viele positive Dinge und Veränderungen, welche uns schon weiterhelfen, und auch das Bewusstsein der Menschen verändert sich. Jedoch brauchen wir auch insgesamt neue Strukturen und/oder Organisationsformen, welche ein friedliches Zusammenleben garantieren, wo es keine Verlierer mehr gibt. Und genau darum geht es hier in diesen Thread. Es gibt da eine interessante Lösung, die vor einigen Jahren mal ganz klein gestartet wurde und mittlerweile immer größer wird und mehr und mehr an Gestalt annimmt. Um genau zu sein: Es entsteht ein neues Deutschland!

Wie? Was?

Ja, richtig. :) Genau diese neue Strukturen entstehen, bzw. sind schon teilweise aufgebaut. Und mit Hilfe dieser neuen Organisationsformen können wir aus diesen kranken System aussteigen. Denn dieses neue Deutschland baut nämlich echte Alternativen auf, die wirklich funktionieren. Alternativen, die ein wahres, faires, gerechtes und friedliches Zusammenleben garantieren können.
Sicherlich kann ein jeder für sich auch schon so einiges im Kleinen tun um sich so weit wie möglich unabhängig oder autark zu machen. Da ist z.B. die eigene Nahrungsversorgung das einfachste was so ziemlich jeder machen kann - sprich: Selbstversorgung aus dem eigenen Garten. Je nach Möglichkeiten kann der eine mehr machen und der andere weniger. Doch letzten Endes brauchen wir ja auch etwas, dass uns allen als Gemeinschaft etwas nützt. Es müssen ja auch die Menschen mitgenommen werden, die z.B. nicht soviel Geld und Möglichkeiten haben sich ein großes Grundstück zu kaufen oder sich eine Solaranlage anzuschaffen oder mit irgendwelchen anderen Technologien ihre eigene Energie produzieren, oder was auch immer. Wir brauchen also neue Strukturen. Nicht nur um ein besseres Zusammenleben zu garantieren, sondern auch jeden Menschen viel bessere Möglichkeiten zu eröffnen um z.B. seine inneren Fähigkeiten und Kreativität ausleben zu können - ohne sich z.B. verschulden zu müssen oder dergleichen. Das - und noch mehr - bietet "Neudeutschland".

Neudeutschland ist ein Verein, der vor einigen Jahren von einem Herren Peter Fitzek gegründet wurde. Der Hauptsitz dieses Vereins befindet sich in Lutherstadt Wittenberg. Dieser Verein besitzt eine Alternative zur einer Bank (Kooperationskasse), eine Alternative zu einer Krankenkasse (Neudeutsche Gesundheitskasse, NDGK), eine Alternative zum Rentensystem (Neudeutsche Rentenkasse, NDRK) und sogar ein alternatives Geldsystem, wobei die Währung "Engel" heißt. "Engel" steht für "Ein Neues GELd" und gleichzeitig verbindet man mit dem Wort "Engel" ja auch was positives. Dieses Geldsystem ist natürlich zinsfrei. Gedeckt ist dieses Engel-Geld zwar auch nicht mit Gold, wobei der Gründer Herr Fitzek anfangs zwar darüber nachgedacht hat, es aber dann doch anders gemacht hat. Gedeckt ist dieses Geld mit Sachwerten. Und es wird natürlich nur so viel Geld herausgegeben wie Sachwerte vorhanden sind, damit es nicht zu einer Inflation kommt.
Doch so ganz genau will ich jetzt hier gar nicht auf die einzelnen Dinge eingehen, denn sonst müsste ich wieder viel zu viel schreiben. Außerdem wäre es ja auch unsinnig, da ich euch eh gleich die entsprechenden Internetseiten geben werde wo ich euch dann genauer informieren könnt.

Auf ein paar Dinge möchte ich aber dennoch ganz kurz eingehen:
Wenn man das jetzt so liest, könnte manch einer denken: "Ein Verein, na toll.". Nun, die Sache ist die: Stell dir vor du machst ein Verein auf. Innerhalb deines Vereins kannst du ja hingehen und dein eigenes Tauschmittel - in Form von Scheinen (oder wie auch immer) - rausgeben, nicht wahr? Das geht doch. Somit hat der Verein ein Vereinseigenes Geld. Rechtlich ist das möglich. Und genau deswegen musste "Neudeutschland" als Verein gegründet werden. Und jetzt stell dir vor, immer mehr Menschen treten dein Verein bei und nutzen auch dein Geld... ja sogar Menschen, die was zu verkaufen haben.. vielleicht sogar kleine Betriebe ..oder Läden.. .. und jetzt stell dir vor dieser Verein wird immer größer und größer.. merkst du was? Auf diese Weise kann man tatsächlich dieses kranke System, in dem wir gegenwärtig noch leben, sozusagen infiltrieren und völlig gewaltlos aushebeln und zum verschwinden bringen.
Jedoch so ganz ohne irgendwelche Probleme lässt sich das natürlich auch wieder nicht bewerkstelligen. Tatsächlich mussten noch so einige rechtliche Dinge geklärt werden. Und genau deswegen musste Herr Fitzek mit den Behörden ewig hin und her verhandeln, und muss dies immer noch tun, wenn er vorhat das Ganze noch zu erweitern, um halt sicher zu gehen, dass der Verein Neudeutschland nirgendwo rechtlich aneckt, damit ihm und dem Verein niemandem etwas antun kann. Was er so verhandelt hat, erzählt er in manchen Interviews und Vorträgen und auch auf den Internetseiten von Neudeutschland kann man einiges dazu lesen.
Auf diese Weise - durch den Aufbau von diesen neuen Strukturen - entseht sozusagen ein neues Deutschland. Ein Deutschland, welches sich wirklich an die Menschenrechte hält. Ein Deutschland, welches sogar steuerfrei ist und ein zinsfreies Geldsystem hat. Ein Deutschland wo es diesen ganzen Wahnsinn nicht mehr gibt, den wir gegenwärtig noch haben. Und ein Deutschland, welches neue umweltfreundliche Technologien nutzen kann, welche in unseren gegenwärtigen System ja noch unterdrückt werden. Denn es gibt bereits in allen Bereichen viel bessere und wirklich umweltfreundliche Technologien. Die Geheimdienste arbeiten schon lange damit. Nur der Öffentlichkeit wurde dies vorenthalten. Doch dank dem Internet wurden auch diese Dinge verbreitet, sodass mittlerweile jeder Mensch davon erfahren kann. Und dies ist ja auch das Ziel von Neudeutschland: Nicht nur ein besseres Zusammenleben der Menschen zu garantieren, sondern auch ein Zusammenleben mit der Natur statt gegen sie. Und natürlich auch das Betreiben von nur noch ökologische und biologische Landwirtschaft, die echte gesunde Lebensmittel hervorbringen. Also mit anderen Worten: Es geht einfach darum, langsam aber sicher aus diesen Planten wieder ein Paradies zu machen. Das dies nicht von heute auf morgen geht, ist natürlich klar. Und das dies nicht geht, indem man einfach nur rumsitzt und nichts tut, ist auch klar. Von daher muss natürlich was getan werden. Und dazu benötigt es halt zunächst einmal noch gewisse Strukturen und eine Organisationsform. Aber keine Sorge: Nur weil es in Neudeutschland auch z.B. eine Gesundheitskasse (Gesundheitskasse, nicht Krankenkasse) gibt, eine Rentenkasse, oder es dort auch Arbeitsplätze zu vergeben gibt und dort auch die Rede von einem Staat ist, bedeutet das nicht, dass dies nun ähnlich ist wie das gegenwärtige System - nein. In Neudeutschland funktioniert vieles genau anders herum. Mal ein Beispiel: Herr Fitzek sagt manchmal gerne in manchen Vorträgen und Interviews, dass die Gesundheitskasse - welche kostenlos Schulungen und Seminare anbietet - dazu beiträgt, dass die Menschen, die diese Schulungen und Seminare besuchen, chronisch gesund werden. :) Und warum? Weil man dort beigebracht bekommt was wirklich zur vollkommenen Gesundheit führt! Wie man Körper und Seele wieder im Einklang bringt! Und wer das macht, der wird eben einfach nicht mehr krank. Und somit hat diese Gesundheitskasse natürlich erheblich weniger Ausgaben wie unsere derzeitige Krankenkasse.
Oder was die Kooperationskasse angeht: Das Geld, welches man auf dieser Kasse einzahlt, wird für gemeinnütziges Projekte verwendet - also um die Strukturen und andere Dinge weiter voran zu bringen, und um das Gemeinwohl zu fördern! Und dann kann man sogar noch selber aussuchen wofür sein eigenes Geld verwendet wird, und kann sich sogar informieren lassen was gerade damit passiert. Und mit diesen Geldern wird natürlich nur die Region gefördert. Es wird also nicht aus Profitinteressen irgendwo ins Ausland investiert oder in irgendwelchen risikoreichen Immobilienfonds. Nein, das Geld bleibt in der Region, damit diese zum Wohle aller belebt wird. Und da mit diesem Geld Sachwerte geschaffen werden, und das Engelgeld nicht durch Schuld erzeugt wird (wie es mit dem Euro ja der Fall ist), sondern durch die Sachwerte gedeckt ist und nur soviel herausgegeben wird wie Sachwerte vorhanden sind, es zudem steuerfrei ist, und es auch innerhalb der Region bleibt und dem Wirtschaftskreislauf nicht entzogen wird, kann dieses Geld auch nicht verloren gehen und somit auch wieder zurückerwirtschaftet werden. Das führt natürlich auch irgendwann dazu, dass - wie Peter Fitzek in einem Vortrag erzählt - die Menschen irgendwann in Fülle leben werden, sprich: Sie werden irgendwann alles haben was sie brauchen und wissen dann gar nicht mehr was sie mit dem Geld noch kaufen sollen. :) Und genau so soll es wohl schon dem einen oder anderen aktiven Mitglied von Neudeutschland ergangen sein. Und wenn das irgendwann im ganz großen Stil soweit ist, dann - so sagte Peter Fitzek auch - werden die Menschen erkennen, dass sie auch dieses Geld nicht mehr benötigen, da wir dann alles haben werden was wir brauchen, und können dann somit auch dieses Geldsystem wieder abschaffen und in unserem Paradies leben. :-) Aber bis dies soweit ist, wird natürlich noch eine Weile vergehen. Von daher benötigen wir - so würde ich das jetzt persönlich sehen - dieses Neudeutschland-Prinzip als "Übergangslösung zum Paradies" - wenn man so will. :-)
Achja, noch etwas: Das Geld auf der Kooperationskasse kann dem Finanzcrash übrigens nichts anhaben. Warum? Ganz einfach. Sollte das Finanzsystem zusammenbrechen, wird das Geld auf der Kooperationskasse - wenn nicht schon längst geschehen - einfach in Engel-Geld umgewandelt. Und somit kann ruhig alles andere Zusammenbrechen. Wenn Neudeutschland groß genug geworden ist, dann kann ja ab dem Zeitpunkt, wo das alte Finanzsystem zusammengebrochen ist, einfach nur noch mit Engel-Geld bezahlt werden. Da braucht uns das andere zusammengefallene System ja gar nicht mehr zu jucken. Aber wie gesagt.. dazu muss Neudeutschland natürlich erst groß genug geworden sein. Und ob dies passiert oder nicht, hängt davon ab wie viele Menschen in Zukunft dabei mitmachen..
Und dann vielleicht noch ein Wort zum Engel-Geld: Firmen, Betriebe, Läden oder Selbständige Leute, die Produkte und/oder Dienstleistungen anbieten, brauchen ja einfach nur zu sagen: "Ich akzeptiere auch Engel-Geld." und nehmen es dann auch entgegen. Und dann können andere Menschen ihre Euros in Engel umwandeln lassen und dann bei demjenigen mit Engel bezahlen. Wenn das immer mehr und mehr Menschen machen würden, dann hätten wir es irgendwann geschafft und benötigen dann den Euro nicht mehr, welcher sowieso nichts Wert ist und irgendwann eh zusammenbrechen wird. Tja, so einfach ist das in Wirklichkeit. Es braucht nur eine andere Entscheidungen der Menschen - mehr nicht. Man kann es fast nicht glauben, das es wirklich so einfach ist.
Und natürlich kann Engel-Geld nicht mehr in Euros zurückgewandelt werden. Warum nicht? Ganz einfach: Weil sonst das Engel-Geld, welches wieder in Euro umgewandelt wurde, ja dann doch wieder irgendwo auf einer Bank gebracht werden kann, welche dann mit diesem Geld wieder ins Ausland investiert. Und somit würde das in Euros-zurückgewandelte-Engel-Geld ja aus dem Wirtschaftskreislauf entzogen werden. Doch genau das soll und darf ja nicht passieren, denn sonst würde ja auch das Engel-Geld-System genauso unsicher und wertlos werden und auch irgendwann zusammenbrechen. Und damit das nicht passieren kann, sondern eine echte Wirtschaft entsteht, die das Gemeinwohl fördern kann und dafür sorgen kann, dass es keine Verlierer mehr gibt, kann einmal in Engel-Geld umgewandeltes Euro-Geld nicht mehr zurückgetauscht werden.
Und ja, es gibt bereits sogenannte "Akzeptanzstellen", die Engel-Geld als Zahlungsmittel akzeptieren. Diese findet man aufgelistet auf einer entsprechenden Internetseite, welche ich euch gleich geben werde.

Und selbstverständlich geht es natürlich letzen Endes nicht nur allein um Deutschland. Nur ist es halt so, dass diese Bewegung halt hier in Deutschland angefangen hat. Natürlich können andere Länder dabei auch mitmachen, wenn alles soweit groß genug geworden ist. Doch zunächst beschränkt sich diese Bewegung nur hier auf Deutschland.


So.. ich denke mehr werde ich an dieser Stelle nicht dazu sagen, sonst müsste ich zu weit ausholen. Deswegen gebe ich euch jetzt einfach mal die Internetseiten, wo ihr euch dann ausführlicher über diese ganze Bewegung informieren könnt.


Also, hier sind sie:


http://www.neudeutschland.org

Die "Hauptseite" von Neudeutschland.
Wie man auf der Startseite sehen kann, fand vor kurzem (am 22. und 23. Oktober) auch die erste Neudeutschland-Messe statt. Ein paar Eindrücke dazu kann man sich über die Videos, welche dort verlinkt sind, anschauen.

Und dann noch ein Hinweis an dieser Stelle:
Es gibt da etwas was jeder sofort machen kann, aber trotzdem erst dann tun sollte wenn er/sie sich über Neudeutschland informiert hat - und zwar: sich als Mitglied anmelden. Einfach auf dieser Seite auf "Mitglied werden" klicken und das Formular "Antrag auf Ordentliche Fördermitgliedschaft" ausfüllen und an Neudeutschland schicken. Diese Mitgliedschaft ist beitragsfrei. Dadurch das man sich als Mitglied in dem Verein anmeldet, bekennt man sich ja auch zu den Projekten und Initiativen von Neudeutschland. Wer möchte, kann sich natürlich auch als Ordentliche Fördermitgliedschaft mit der Möglichkeit einer Engelgeld-Akzeptanzstelle eintragen lassen - vorausgesetzt er bietet Produkte oder Dienstleistungen an. Und die dritte Form der Mitgliedschaft ist die "Ordentliche Fördermitgliedschaft". Diese Mitgliedschaft ist für diejenigen gedacht, welche einen Beitrag von 120 Euro/Engel pro Jahr oder 60 Euro/Engel pro Jahr zahlen möchten; und sich auch noch als Akzeptanzstelle eintragen lassen möchten.
Je mehr Mitglieder Neudeutschland hat, desto besser. Derzeit (5.11.2011) sind es so um die 1200. Ab einer Mitgliedszahl von 80.000 kann Neudeutschland eine Körperschaft des öffentlichen Rechtes werden. Und dann besteht für NDL die Möglichkeit eigene Gesetze zu beschließen, eigene echte Ämter zu vergeben, eigene Steuern zu erheben (Steuern zahlen ist in Neudeutschland eine freiwillige Sache) und Unabhängigkeit und Freiheit zu schaffen.

Im Übrigen hat Neudeutschland auch eine Verfassung. Und diese ist an den - von Peter Fitzek teilweise verbesserten und erweiterten - Grundgesetzen angelehnt.
Diese ist einsehbar unter dem Menüpunkt "Rechtliches" --> "Neudeutschland Verfassung".



http://www.engelgeld.de/

Hier findet man weitere Informationen zum Engel-Geld.
Dort sind auch die Akzeptanzstellen aufgelistet. Es gibt bereits 391 solcher Stellen in Deutschland (Stand: 5.11.2011). Diese sind einsehbar unter dem oberen Menüpunkt "Akzeptanzstellen".



http://www.kooperationskasse.de/

Die Internetseite der Kooperationskasse - der echten Alternative zu einer Bank.



http://www.neudeutschegesundheitskasse.de/

Dort kann man sich über die Neudeutsche Gesundheitskasse informieren und Mitglied werden.



http://www.neudeutscherentenkasse.de/

Und hier nun Informationen zu der Neudeutschen Rentenkasse.




Vorträge:

Am 26.04.2011 fand ein Pendragon Kongress in Gedern statt, wo auch Peter Fitzek einen 3-stündigen Vortrag gehalten hat. Diesen Vortrag kann man sich auf Youtube in 3 Teilen anschauen.

Pendragon Kongress - Peter Fitzek, Teil 1

Im ersten Teil erklärt Peter Fitzek allgemeine Dinge. Warum wir die Probleme haben, die wir haben (aus einer etwas anderes Sichtweise). Wieso wir neue Organisationsstrukturen brauchen und auch ein bischen was über sich selbst und seine Vorgehensweise; und auch etwas über seinem Verein.


Pendragon Kongress - Peter Fitzek, Teil 2

Im zweiten Teil seines Vortrag geht Peter Fitzek zunächst noch einmal etwas genauer auf das Problem unseres derzeitigen Geldsystems ein und erklärt anschließend warum diese Probleme mit seinem Engelgeld gelöst werden können. Und dann erklärt er noch einmal ein paar allgemeine Dinge, und geht noch einmal auf die Strukturen von Neudeutschland ein.


Pendragon Kongress - Peter Fitzek, Teil 3

Im dritten Teil beantwortet Peter Fitzek Zuschauerfragen.



Hier noch ein kurzer 20 minütiger Vortrag von ihm, wo er ebenfalls über Neudeutschland erzählt:

Vortrag von Peter Fitzek, Teil1

Vortrag von Peter Fitzek, Teil 2



Interview:

Interview mit Peter Fitzek über NDL bei bewusst.tv

Hier wird Peter Fitzek von Jo Conrad von www.bewusst.tv interviewt.



Sonstige Internetseiten, die mit NDL zusammenhängen:

http://ganzheitlichewege.net/

Auf dieser Seite findet man ein Überblick über die einzelnen Bereiche und kann sehen was bereits umgesetzt worden ist.



http://www.lichtzentrum-wittenberg.de

Hier findet man Informationen über Seminare und andere Termine.



http://messe.neudeutschland.net/

Auf dieser Internetseite findet man Informationen zu der Messe, welche am 22. und 23. Oktober stattgefunden hat, sowie auch Videos zu den Vorträgen. Ich nehme an, dass dies noch erweitert wird, da bisher nur ein Vortrag-Video online ist. :)


Und zum Schluss noch der Online-TV-Sender von Neudeutschland. Allerdings ist diese Seite noch in Arbeit. Aber vormerken kann man sich diese ja schon mal:

http://www.neudeutschland.tv/

Bin mal gespannt was dort in Zukunft zu sehen sein wird. :)



Soo.. das sollte es dann gewesen sein. Ich hoffe, ich habe den einen oder anderen etwas neugierig gemacht. :-)
Und nein, ich wurde nicht von NDL dafür gesponsert, dass sich die Informationen hier weitergebe. Dies mache ich - wie sonst auch immer - freiwillig. :)
Kommentare:
#97 von:
Sash-M
Dauer-Poster
Posts: 929

Verfasst am 16.10.2012 um 22:22 Uhr

"Das hat mit Meinung nicht viel zu tun. Nenn mir ein System auf dieser Welt, in dem auf lange Sicht keine Korruption herrscht. "

Irgendwie schwingt in dieser Frage leicht der Hintergedanke mit, das ja jeder Mensch von Grund auf schlecht ist und immer auf Korruption aus ist und das deswegen jedes System korrupt werden muss.
Wieso gehst du davon aus? Und ist dem wirklich so? Also, ich würde sagen: Nein.

Korruption entsteht doch nur dann wenn die Rahmenbedinugen in einem System dies fast schon erzwingen - z.B. wenn man ein Zins-Geld-System hat. Und natürlich wenn dort Menschen leben, die diese Geisteshaltung auch noch toll finden. Deswegen nimmt Peter Fitzek für den Anfang, bis das Königreich eine gewisse Größe erreicht hat und die Strukturen soweit ausreichend gebaut sind, nicht jeden auf. Denn gleichzeitig geht es ja auch darum ein neues Bewusstsein zu erlangen, welches mit sich führt das - ich sage mal - man wieder zur Vernunft kommt. Aber das ist ein Prozess durch den jeder für sich selbst gehen muss.


"Wenn die Presse wirklich so mächtig wäre zu lenken und zu vertuschen, dann haetten es einige Meldungen gar nicht in die Öffentlichkeit geschafft. "

Solche Meldungen sind nur ein winziger Teil von dem was eigentlich noch hätte berichtet werden müssen.
Mindestens die Hälfte von dem was jeden Tag so passiert - und auch interessant wäre zu berichten - kommt eben nicht in die Presse. Und das was gebracht wird sind dann auch noch oftmals nur negative Meldungen.


"Wenn die Zeitungen von einer angeblichen Weltregierung gelenkt werden würden, dann hätte man diese Massenvernichtungswaffen gefunden und diesen "Fund" via Medien präsentiert."

Nein, es gab doch gar keine Massenvernichtungswaffen. Das war doch der ganze Witz. Man dachte sich, man bräuchte mittlerweile gar nichts mehr beweisen sondern einfach nur eine Behauptung aufzustellen. Hat aber nicht so ganz funktioniert. Denn es ist ja nicht so, dass denen keine Missgeschicke passieren können. Ab und an - und das wird sicherlich noch mehr zunehmen - läuft eben nicht immer alles so wie sie es sich gedacht haben. Und da vieles immer offensichtlicher wird und das Volk nun langsam anfängt wieder aufzustehen, werden sie halt immer mehr unter Druck gesetzt. Und dann müssen halt mal Fehler eingestanden werden. Wobei man aber auch sagen muss das nicht unbedingt jede Story dieser Art etwas damit zu tun hat. Manchmal kann es auch andere Gründe geben.


"Aha, die guten Taten überwiegen als. Dann kann ich ja jemandem auf der Straße einfach so einen in die Maske hauen und vorher spende ich mal 500 Euro an eine Wohltätigkeitsorganisation, nach der Tat bringe ich noch einen selbstgebackenen Kuchen bei einer Caritasgruppe vorbei und habe meinen Karmahaushalt so wieder ausgeglichen."

Quark.
Ich sage ja, genauso ist es eben nicht gelaufen. Und außerdem hat er die Beamtin nicht geschlagen, sondern sie nur an dem Arm gepackt wodurch es zu ein paar Kratzspuren gekommen ist.
Den ganzen Umstand beschreibt er sehr ausführlich in seinen Widerspruch zum erteilten Hausverbot.


"Die hat das 1. Staatsexamen in Jura und die meinte dazu, dass so etwas im Grunde nicht sein könnte und dass da wahrscheinlich doch irgendwann noch etwas nachkommt. "

Schaun wa mal, wa? :)


"Bei so etwas bin ich immer recht skeptisch. Dazu müsste man den vollen Umfang kennen, mit allen Erinnerungen und Momenten, die man bis zu diesem Zeitpunkt erlebt hat. Bspw. ob ich diese Person, von der ich weiss, was sie macht, nicht schon einmal gesehen, aber nicht bewusst wahrgenommen habe. "

Durchaus möglich das du auch schon einmal so einen "Geistesblitz" hattest. Wenn du dich noch daran erinnern kannst wie es war, dann weisst du schon was ich meine. Und das beschränkt sich ja nicht nur im Zusammenhang mit anderen Personen.


Wegen Germanitien:
Dazu weiss ich jetzt nichts. Habe davon noch nichts gehört und weiss jetzt auch nicht inweiweit sie sich wirklich von der BRD gelöst haben. Jedoch bei NDL wurde ja alles genau mit den BRD-Behörden abgesprochen und ausgehandelt, sodass sie sich dann für unzuständig für NDL erklärt haben. Daner dürfte es sehr unwahrscheinlich sein dass die BRD dort alles wieder zunichte macht oder irgendjemanden, der Staatsbürger im Königreich Deutschland ist, verhaftet.


"Es heisst "des", egal."

Hmm...stimmt. Ich habe hier den Genitiv getötet, oder? :) Gut, dann eben: "Wegen des Staatsangehörigkeitsvermerks".


"Brauche ich mir nicht durchzulesen."

So einfach machst du dir das jetzt?


"Wie gesagt, es ist ein sich Aufhängen an Nichtigkeiten"

Merkwürdigkeiten trifft es besser. Und diese Merkwürdigkeiten - auch wenn sie nicht so groß sind - kann man trotzdem nicht einfach ignorieren und bedürfen ebenfalls einer Klärung.

Wegen des Personalausweises (richtig so? :) ):
Ja, die Passage habe ich ja gelesen und habe ich mich ja auch in führeren Beiträgen dazu geäußert.


"Wer kein Deutsch kann, dem hilft vielleicht die auf dem Ausweis selbst zu findende Überset- zung des Begriffs ins Englische und Französische: „Identity Card“ = „Carte d’Identité“ = Identitätskarte, wörtlich übersetzt."

Wer aber sehr wohl Deutsch kann und zudem noch Englisch (und meinetwegen noch Französisch), der weiß auch das "Identity Card" nicht die richtige Übersetzung für "Personalausweis" ist. Identity Card heisst auf deutsch: Identitätskarte. Und genauso werden diese Dinger in Amerika und Frankreich genannt. Nur hier in Deutschland hat man sich komischerweise sich den Begriff "Personalausweis" ausgesucht. Und genau deswegen übersetzt man "Identity Card" eben mit "Personalausweis", denn es gibt hier in Deutschland ja keine Ausweiskarte die sich Identitätskarte nennt! Und das obwohl es ja eigentich wirklich kein Problem gewesen sein sollte diese Dinger auch hier in Deutschland Identitätskarte zu nennen. Doch das hat man aber nicht getan..


"Kann ein Staat, der nicht existiert, Steuern erheben?
Nein, kann er nicht.
"

Völlig richtig.
Ein Staat, der nicht existiert, kann keine Steuern erheben. Deswegen - so wie ich das bisher verstanden habe - gibt es weder im Grundgesetz noch in der Abgabenordnung einen Paragraphen oder Artikel der es der BRD erlaubt Steuern zu erheben.
Ich habe mal nachgeguckt. Im Grundgesetz steht tatsächlich nichts. Und die AO.. naja, die ist recht lang.. aber mit dem Suchwort "erheben" habe ich auch nichts gefunden. Und was ich bisher so gelesen habe beim groben drübergucken.. auch nichts. Es müsste irgendsowas in der Art zu finden sein wie das was im Artikel 137 WRV GG über die Religionsgesellschaften steht (nur eben über die BRD):

"(6) Die Religionsgesellschaften, welche Körperschaften des öffentlichen Rechtes sind, sind berechtigt, auf Grund der bürgerlichen Steuerlisten nach Maßgabe der landesrechtlichen Bestimmungen Steuern zu erheben. "

Würde also ein Staat, der kein Echter ist und somit auch nicht das Recht hat Steuern zu erheben, dies trotzdem tun, dann würde er rechtswidrig handeln, was dazu führt, dass dieses "Gesetz" keine Gültigkeit hat.

"Er sagt also, dass ein Staat (nicht nur die BRD) überhaupt keine Souveränität im Sinne von a b s o l u t e r Handlungsfreiheit mehr besitzt."

Ich fürchte ich kann dir da nicht ganz folgen. Er sagt doch ganz klar, dass wir in Deutschland nicht souverän sind. Wie kommst du darauf das er alle Staaten meint?


"Eine kleine Frage hätte ich noch: Wenn Deutschland noch immer nicht souverän ist, warum haben sich dann seit 1990 alle Alliierten aus Deutschland zurückgezogen? Warum haben die Truppen die Kasernen verlassen und diese sind entweder verwaist oder aber durch die Bundeswehr neu besetzt worden?"

Wieso? Es gibt doch noch ausländische Militärbasen hier in Deutschland..


"So, nun such dir weitere Ausreden aus."

Ich suche mir keine Ausreden aus. Ich sehe nur das hier tasächlich etwas merkwüridg ist und such dann nach einer Antwort. Und was den 2+4-Vertrag und noch den einen oder anderen Vertrag angeht: Hier wird es ein bisschen komplexer, wie ich gemerkt habe. Aber soweit habe ich mich noch nicht damit befasst um genaueres dazu sagen zu können.


"Sie nehmen alle die Leistungen und Vorteile die ihnen dieses Land bietet gerne in Kauf und Anspruch, sprechen ihr aber gleichzeitig eine Souveränität ab."

Das hatten wir auch schon..


"Den Menschen hier geht es zu gut, sie haben sogar so viele Freiheiten, dass sie sich freiwillig in eine Opferrolle drängen und sich einreden, sie hätten keinerlei Freiheiten und würden unterdrückt, dürften nichts sagen usw.-"

Au Backe... also das ist jetzt aber mal eine wirklich höchst merkwürdige Theorie. Wie kommst du denn auf soetwas? Das habe ich ja noch nie gehört.
#96 von:
Hunter Rose
Freak
Posts: 3349



Verfasst am 14.10.2012 um 14:45 Uhr

Naja.. wennde meinst….

Das hat mit Meinung nicht viel zu tun. Nenn mir ein System auf dieser Welt, in dem auf lange Sicht keine Korruption herrscht.

bedeutet das zunächst einmal nicht, das man automatisch dazu verpflichetet ist ein vollumfängliches 100 % bewiesenes alternatives Gesamtbild aufzuzeigen was am dem Tag denn wirklich passiert ist.

Da liegt die Betonung aber auf "zunächst". Mittlerweile, mehr als 10 Jahre danach allerdings, sollten die Wahrheitssucher schon in der Lage dazu sein, ein schlüssiges Szenario zu entwerfen, so denn etwas an ihren Theorien dran ist. Können sie aber nicht. Stattdessen tauchen dann Jahre später irgendwelche angeblichen Thermit-Proben auf, dann wird eine Nuklearexplosion aus dem Hut gezaubert und zig andere nicht haltbare Schwurbeleien ans Tageslicht inszeniert.

Eine Lüge kann nur geglaubt werden, wenn man gewisses Wissen nicht hat und fehlinformiert ist. Tja... und wer versucht uns nun hier zu verdummen.. ? Sind da nicht auch die Mainstreammedien daran beteiligt? ... Welche Seite vertritt also nun - vom Prinzip her - die Wahrheit?

Da stimme ich dir sogar teilweise zu. Nur ist die Mainstreampresse nicht so böse und lenkend, wie du oder andere VT'ler, Wahrheitssucher, paranoide Wohlstandsverwahrloste usw. es gerne haben möchten. Dass eine gewisse Gleichschaltung besteht, bestreite ich gar nicht. Trotzdem herrscht hier, in der westlichen Presse - vor allem in Europa - immer noch eine ziemlich freie Berichterstattung. Guck dir nur einmal an, wieviele Konzerne und Politiker schon wegen des Drucks der Zeitungen Fehler eingestehen und/oder sogar ihren Hut nehmen mussten. Wenn die Presse wirklich so mächtig wäre alles zu lenken und zu vertuschen, dann haetten es einige Meldungen gar nicht in die Öffentlichkeit geschafft. Beispiel Massenvernichtungswaffen im Irak. Hier in Europa herrschte von Anfang an eine gewisse Skepsis bezüglich der Behauptungen der Regierung Bush. Sogar die beiden großen Springer-Zeitungen haben ob dieser Behauptungen eher verhalten reagiert und berichtet. Die großen Zeitungen in den Staaten sind später mehr oder weniger fast alle nachgezogen. Sogar im Irak selbst wurden diese Ergebnisse via CNN! ausgestrahlt.
Wie gesagt, dies geschah über die Mainstreampresse und nicht irgendwelche Schwurbelseiten. Wenn die Zeitungen von einer angeblichen Weltregierung gelenkt werden würden, dann hätte man diese Massenvernichtungswaffen gefunden und diesen "Fund" via Medien präsentiert. Putin hat ja auch mal gesagt, dass er diese Massenvernichtungswaffen gefunden hätte.


Auch hier muss man die Umstände genau kennen. Er ist nämlich - wie du es scheinbar denkst - nicht einfach da hingerannt wie ein Irrer und hat sie einfach so grundlos angegriffen. Nein. Und außerdem tut er soetwas ja nicht ständig.
Und das was er an "Nicht-Übles" getan hat, überwiegt ja wohl bei Weitem.


Auch, wenn man die Umstände betrachtet, entschuldigt es nicht, dass er sich strafbar gemacht hat. Es bestand bei der Beamtin keine akute Fluchtgefahr und die angebliche Straftat war ebenfalls keine. Ich sag ja, der Peter hat Schwierigkeiten damit Gesetze richtig zu interpretieren.

Aha, die guten Taten überwiegen also. Dann kann ich ja jemandem auf der Straße einfach so einen in die Maske hauen und vorher spende ich mal 500 Euro an eine Wohltätigkeitsorganisation, nach der Tat bringe ich noch einen selbstgebackenen Kuchen bei einer Caritasgruppe vorbei und habe meinen Karmahaushalt so wieder ausgeglichen. (viellicht gucke ich dann ja auch mal wie der Peter versonnen hohl-lächelnd in die Kamera.

Das wundert mich wirklich. Habe gestern mit einer Bekannten darüber geredet. Die hat das 1. Staatsexamen in Jura und die meinte dazu, dass so etwas im Grunde nicht sein könnte und dass da wahrscheinlich doch irgendwann noch etwas nachkommt.
Übrigens hat sie sich auch mal die ganzen anderen Interpretationen von Fitzek angeschaut und nur laut gelacht. Sie schickt da einige Auszüge mal an ehemalige Mitstudenten. Zur Erheiterung meinte sie. Diese Bekannte arbeitet uebrigens trotzn ihres Abschlusses nicht bei der Staatsanwaltschaft, sondern fuer die Gefangenenbetreuung.


Zum Beispiel dann, wenn du etwas weisst was noch gar nicht geschehen ist und dies auch nichts mit "schon mal erlebt" zu tun hat.

Bei so etwas bin ich immer recht skeptisch. Dazu müsste man den vollen Umfang kennen, mit allen Erinnerungen und Momenten, die man bis zu diesem Zeitpunkt erlebt hat. Bspw. ob ich diese Person, von der ich weiss, was sie macht, nicht schon einmal gesehen, aber nicht bewusst wahrgenommen habe.

Und außerdem: Wäre es nicht so, könnte er wohl kaum das alles tun was er nun tun kann und schon getan hat
Zu spät, schon passiert.


Wie gesagt, die Mühlen der Justiz mahlen sehr langsam. Germanitien und andere Karnevalsstaatsgruendungen gab es ja auch recht lange, bevor sich da mal etwas getan hat. Und zack, auf einmal taucht die Polizei mit Durchsungsbefehl da auf (Justizopferhilfe) und die Dinge nehmen ihren Lauf.
Die werden sich schon noch um Peter und seinen Hofstaat kümmern.

Edit
Apropos Germanitien: Klick.

Polizei kommt und verhaftet. Das geht auch ganz ohne Kriegserklaerung an einen Pseudostaat. Deutsche Polizei auf BRD-Gebiet ist dazu befugt.
Da sieht man aber auch, wie langsam Gerichte arbeiten. Die Dame wurde 2010 zu einer Geldstrafe verurteilt und hat bisher nicht bezahlt. Zwei Jahre spaeter kommt dann mal die Exekutive vorbei um den Haftbefehl wegen Zahlungsverweigerung zu vollstrecken. Ich denke es wird auch laenger dauern, bis bei Neudeutschland etwas passiert, aber die BRD wird da schon handeln. 100%ig.


Wegen dem Staatsangehörigkeitsvermerk:.

Es heisst "des", egal.
Brauche ich mir nicht durchzulesen. Wie gesagt, es ist ein sich Aufhängen an Nichtigkeiten. Die BRD ist souverän. Seit 1990 sogar voll. Zu lesen in den Verträgen und Paragraphen die ich alle bereits mehrmals verlinkt habe. Diese ganzen hohlen Schwurbeleien werden in dem Buch "Vorwärts…" restlos widerlegt. Mit Verweisen zu den Vetraegen und Paragraphen aus denen dies hervorgeht.

Man kann hierzu auch mal den deutsch-polnischen Grenzvertrag als Beispiel nehmen. Dort heisst es u.a.

[color=#1515ff]1: Die Vertragsparteien bestätigen die zwischen ihnen bestehende Grenze, deren Verlauf sich nach dem Abkommen vom 6. Juli 1950 zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Republik Polen über die Mar- kierung der festgelegten und bestehenden deutsch-polnischen Staatsgrenze und den zu seiner Durchführung und Ergänzung geschlos- senen Vereinbarungen (Akt vom 27. Januar 1951 über die Ausführung der Markierung der Staatsgrenze zwischen Deutschland und Polen; Vertrag vom 22. Mai 1989 zwischen der Deut- schen Demokratischen Republik und der Volksrepublik Polen über die Abgrenzung der See- gebiete in der Oderbucht) sowie dem Vertrag vom 7. Dezember 1970 zwischen der Bundes- republik Deutschland und der Volksrepublik Polen über die Grundlagen der Normalisierung ihrer gegenseitigen Beziehungen bestimmt.
ARTIKEL 2: Die Vertragsparteien erklären, daß die zwischen ihnen bestehende Grenze jetzt und in Zukunft unverletzlich ist und verpflichten sich gegenseitig zur uneingeschränkten Ach- tung ihrer Souveränität und territorialen Integrität.
ARTIKEL 3: Die Vertragsparteien erklären, daß sie gegeneinander keinerlei Gebietsansprüche haben und solche auch in Zukunft nicht erheben werden[/color]

Kann ein Staat, der nicht souverän ist, Verträge über einen eigenen Grenzverlauf festlegen und unterzeichnen?
Nein, kann er nicht.
Kann ein Staat, der nicht existiert, Steuern erheben?
Nein, kann er nicht.
Schon 1953 urteilte das Bundesverfassungsgericht (oehm sorry, nach den BRD-Leugnern muss es ja Bundesgrundgesetzgericht heissen):
Die Bundesrepublik Deutschland ... [ist] der berufene und allein handlungsfähige Teil Gesamtdeutschlands, der staatlich wieder organisiert werden konnte ... Sie hat damit zugleich den Anspruch auf Wiederherstellung einer umfassenden deutschen Staatsgewalt gerechtfertigt und sich selbst als die Staatsorganisation des Gesamtstaates legitimiert, die bisher allein in Freiheit wieder errichtet werden konnte.

Wie gesagt und auch schon desoefteren verlinkt ist die BRD sehr wohl souverän und ich habe es noch nie erlebt, dass einer der Paranoiker die aufgeführten Passagen in "Vorwärts…" widerlegen konnte. Nein, diese lustigen Menschen hängen sich dann an Nebensächlichkeiten auf. Sehr drollig, aber auch sehr ineffektiv, da diese Nebeneffekte vollkommen in der großen Beweisleist der Hauptargumente untergehen und so gesehen überhaupt keine Relevanz haben. (okay, für diese BRD-Leugner hat solch eine Beweislast keinerlei Aussage, da sie zu 90% beratungsresistent sind und zu 95% keine Ahnung haben).

Ich kopiere jetzt trotzdem, extra für dich einmal die gesamte Passage zu dieser leidigen Personalausweisgeschichte. Den Link, bzw das PDF. wirst du ja noch haben. Die Fußnoten und Verweise kannst du demnach dann auch selbst ergoogeln.

[color=#1515ff]6.8 „Personal“-Ausweis = Firmenausweis?
Im Zusammenhang mit dem Vorstehenden wird auch behauptet, der deutsche Personal- ausweis heiße deswegen so, weil er die Inhaber als Personal der „Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH“ aus- weise, nicht als Bürger eines Staates2.
Selten so gelacht. Der damalige Bundesinnen- minister Wolfgang Schäuble erklärte in einem Internetforum auf eine entsprechende Anfrage [270]:
... dass die Bezeichnung gewählt wurde, da auf diesem die Personalien, also die Personendaten, des Ausweisinhabers aufgeführt sind. „Personal-„ kommt hier demzufolge von „Personalien“.
„Personal“ ist hier also ein Adjektiv, das sich auf die Person bezieht. Etwas ist mit dieser Person verbunden. Entsprechend gibt es auch Perso- nalpronomen oder Personal-----en, wenn- gleich der Vorsatz „Personal...“ etwas veraltet ist und in der heutigen Sprache immer mehr durch „Personen...“ verdrängt wird. Der Begriff „Personalausweis“ ist indessen auch in Österr- eich, Belgien und Luxemburg üblich, ohne dass ähnliche Schlüsse daraus gezogen werden (siehe Abb. 20).
Laut dem Gesetz über Personalausweise3 muss ein Deutscher ab dem 16. Lebensjahr einen Personalausweis besitzen, um ...
... ihn auf Verlangen einer zur Prüfung der Personalien ermächtigten Behörde vorzulegen; dies gilt nicht für Personen, die einen gültigen Paß besitzen und sich durch diesen ausweisen können.
Also ist das Dokument erstens für den Behör- denverkehr gedacht, nicht für irgendeine Firma. Und zweitens kann man sich durch den Besitz eines Passes von der Ausweispflicht befreien – und gehört dann nicht mehr zum Firmenperso- nal? So einfach kann es wohl nicht sein.
Wer solche Stützen für seine Behauptungen anführen muss, um dessen Argumente muss es schon ziemlich armselig bestellt sein. Er hätte wohl auch Schwierigkeiten, seinen Arbeitsver- trag mit der Firma, zu deren Personal er gehört, vorzuweisen.
Wer kein Deutsch kann, dem hilft vielleicht die auf dem Ausweis selbst zu findende Überset- zung des Begriffs ins Englische und Französische: „Identity Card“ = „Carte d’Identité“ = Identitätskarte, wörtlich übersetzt. Daher findet man auch in der für das automatische Lesen ge- dachten Zone unten die Abkürzung IDD. Das bedeutet „Identitätskarte der Bundesrepublik Deutschland“1. Also gibt das Dokument an, um wen es sich bei dem Inhaber handelt. Eigentlich ganz einfach.[/color]

Dann haben wir noch die berühmten Worte Schäubles, die momentan auf den üblich verdächtigen Seite ihre Runde machen, von denen sogar Videoausschnitte existieren:
Wir in Deutschland sind seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll sou- verän gewesen.

Auch hier wird es wieder einmal, wenn Wahrheitssucher ihre Quellen präsentieren, auesserst lustig und unterhaltsam. Diese Quellen bieten zwar nichts an Wert, sind aber ein gutes Beispiel dafür, wenn es darum geht, wie selektiv, manipulierend und verfälschend solche Menschen arbeiten.

In diesem Zusammenhant faellt mir noch dieser riesige Aufstand zum (oh boese boese NWO) zum angeblichen Megaritual ein. Da gab es ja so viele angebliche HInweise. Bruchstuecke, aus gan anderen Themenbereichen wurden mit Leim und Spucke und Schwurbelwasse zu einem seilaehnlichen Etwas verknuepft, von irgendwoher die Zahl 23 aus dem Hut gezaubert und dieser Nonsense verbreitet. Was kam am Ende heraus? Hoax!.
Auch hier zeigt sich, dass man dieser Seite irgendeinen Muell zum Fraß vorwerfen kann, auf irgend etwas werden sie sich schon einen absurden Reim machen. Hauptsache sie verbreiten Panik und koennen u.U: nebenher noch schnell ein paar Buecher, Pendel und Schutzamulette verkaufen. Lustig.


Normalerweise glauben die BRD-Leugner und andere VT'ler einem Politiker kein Wort und auf einmal, soll also ausgerechnet einer der Menschen, die lügen und betrügen einen Beweis für die Nichtexistenz der BRD liefern? Lustig. Ich sag ja, hier wird sehr selektiv gearbeitet. Man hört nur das, was man hören möchte und das noch nicht einmal richtig, bzw. man schwurbelt schwallt und wuenschelrutet es sich irgendwie zurecht. Dabei wäre es doch ganz interessant, was Herr Schaueble (den ich nicht besonders schätze) denn wirklich gesagt hat:

[color=#1515ff]Die Kritiker ... gehen ja in Wahrheit von dem Regelungsmonopol des Nationalstaates aus. Das war die alte Rechtsordnung, die dem Völkerrecht noch zugrun- de liegt, mit dem Begriff der Souveränität, die in Europa längst ad absurdum geführt worden ist, spätestens in den zwei Weltkriegen der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts. Und wir in Deutschland sind seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen. Das wusste übrigens das Grundgesetz, das steht schon in der Präambel 1949: das Ziel, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen.

Er sagt also, dass ein Staat (nicht nur die BRD) überhaupt keine Souveränität im Sinne von a b s o l u t e r Handlungsfreiheit mehr besitzt.

Das ist schon ein kleiner Unterschied, aber die Schwurbler lesen halt nur das heraus, was ihnen in den Kram passt, reissen es aus dem Gesdamtzusammemnhang und präsentieren dies dann als Beleg für ihre wirren Theorien. Diese Arbeitsweise zieht sich durch 90& der Beweisführungen. Lustig, aber als Indikatoren unbrauchbar, da verfälschend und manipulativ.



Eine kleine Frage hätte ich noch: Wenn Deutschland noch immer nicht souverän ist, warum haben sich dann seit 1990 alle Alliierten aus Deutschland zurückgezogen? Warum haben die Truppen die Kasernen verlassen und diese sind entweder verwaist oder aber durch die Bundeswehr neu besetzt worden? Warum weht über diesen neu bezogenen Kasernen die Deutschlandfahne?
Fragen über Fragen, auf die BRD-Leugner keine Antwort finden.

So, nun such dir weitere Ausreden aus. Missachte einfach den 2+4 Vertrag, weitere Abkommen zur Souveränität Deutschlands (die ich alle bereits mehrere Male verlinkt habe) und häng dich an Nichtigkeiten auf, so wie es Usus bei den Wahrheitssuchern ist.

Sehr gut lässt sich diese sinnbefreite Argumentationsweise anhand dieser BRD-Leugner darlegen. Sie nehmen alle die Leistungen und Vorteile die ihnen dieses Land bietet gerne in Kauf und Anspruch, sprechen ihr aber gleichzeitig eine Souveränität ab. Von der Logik her ist dies mit jemandem vergleichbar, der jeden Tag mit dem Bus fährt, mal ohne Fahrschein erwischt wird und dann auf einmal behauptet:

- es gäbe diesen Bus gar nicht,
- der Fahrer habe sicherlich keinen Führerschein,
-  der Fahrer würde die Wünsche der Fahrgäste in Bezug auf die Strecke nicht aus- reichend respektieren,
-  der Bus würde einer ganz anderen Ge-sellschaft gehören,
-  niemand brauche überhaupt Fahrscheine zu kaufen,
-  man selbst brauche als Einwohner einer anderen Stadt jedenfalls keine Fahr- scheine zu kaufen,
-  man verfüge über eine vom thailändischen Umweltminister ausgestellte Befreiung von sämtlichen Fahrtkosten in

Nun ja, mit dieser Argumentation kann der ertappte Fahrgast evtl noch eine Behindertenermäßigung rausschlagen, mehr aber auch nicht.


Kurz: es handelt sich bei vielen dieser Menschen um eine Form von Querulantenwahn.
…Eine ernsthafte psychopathologische Symptomatik. Betroffene verlieren wahntypisch ihre Einsichtsfähigkeit. Personen, die unter Querulantenwahn leiden, sind der Überzeugung, dass sich alle öffentlichen Instanzen und andere Beteiligte – beispielsweise die eigenen Anwälte, Richter, aber auch Verwandte und Bekannte – gegen sie verschworen haben und suchen deshalb Abhilfe im ständigen Anrufen weiterer Gerichte, Behörden und Institutionen. Niederlagen, beispielsweise vor Gericht, können auf Grund des Wahns nicht objektiven Umständen zu- geordnet werden; der Kranke lebt in der Gewissheit, im Recht zu sein und dieses auch gegen alle Widerstände durchsetzen zu müssen. Er verkennt die Diskrepanz zwischen formellem Recht und individueller Gerechtigkeit


Ich sag ja, diese Theoretiker sind eigentlich pure Realsatire.
Apropos:
Wie ist das eigentlich mit dem Peterle? Hat er sein Karnevalskonstrukt bei den USA angemeldet oder zumindest Gespräche mit diesem Land aufgenommen (vielleicht noch ein Schreiben .- mit Stempel einer russischen Behörde vorgelegt?) Laut seiner Definition wäre die BRD ja gar nicht zuständig, da Deutschland ja lediglich ein Verwaltungskonstrukt sind. (so geil, ich habe mittlerweile ein ganz rotes Gesicht, weil ich mir bei diesen abstrusen Behauptungen, Fehlinterpretationen und Karnevalsumzügen immer mit der flachen Hand ins Gesicht schlagen muss.)
Wollt ihr den totalen Facepalm?
Wollt ihr ihn noch totaler und radikaler, als ihr ihn euch überhaupt vorstellen könnt?
Dann hört dem Peter zu.
Volk steh auf und Sturm brich los!

Mmmmhh, nichts passiert. Ich versuche es, ehrlich, aber statt Peter als Führungsgestalt, habe ich immer nur Szenen von "Ritter der Kokosnuss" vor Augen.
Sogar dieser Kniefall vor Gott war bei Fitzis Zeremonie mit eingebaut. Wir erinnern uns:

Peter: Und leite mich in deinem Sinne blahblah schwurbelarschriech
Gott: Und ständig diese Psalmen und dann das ewige "entschuldige dies, entschuldige das, ich bin es nicht wert. Das ist so deprimierend.

Gott: Was machst du da?
Artus: Ich wende mein Gesicht ab.
Gott: Lass das

Ich sag ja, eine einzige Freakshow.
Peter ist bereit für DSDSK (Deutschland sucht den Super Koenig)

Dita: Na nu, deine Show die war ja mal geil. Du hast Eier in der Hose. Sieht man sofort. Die Show war geil, aber die Musik. das hört nicht mal meine Oma, neech?

Hohli van der Vaart: Ja Dita, ne, die Musik war schrecklich, die haben Oma und Opa auch immer gehört, bevor sie im Schlafzimmer verschwunden sind. Ich habe Eindrücke, aber die muss ich ja haben, denn ich sitze eigentlich nur hier, weil ich auf Knopfdruck weinen und/ debil gucken kann und da ich mich für diese Show nicht einmal verstellen muss, bin ich hier auch richtig.

Bruce: Also i'ck weiss nickt, ich hab so geweint, deees war so…ergreifend. Das war Gefuhl,….aber deine Mantel, das ist so yesterday, man. So oldschool. Und die Bewegung…viel zu staiif. Du musst mer aus die Hufte kommen, baby. Ohne Hufte keine competition.

Dreimal nein.


Und jetzt könnte man noch ein etwas deutlicheres Experiment machen..

Ich möchte kein Experiment, bei dem man sich selbst betrügt, sondern eine Versuchsreihe unter wissenschaftlichen Bedingungen. Gab es bereits und darin wurde sehr deutlich bewiesen, dass am Pendeln, Wuenschelruteln und diesem ganzen Pseudokram nicht das Geringste dran ist.
Aber gut, solange man damit Leichtgläubigen die Kohle aus der Tasche ziehen kann, soll es wegen mir einen Markt dafür geben (vorausgesetzt ich kann da irgendwann mal mitverdienen :) )


Die Existenz dieser Chips sagt aber nichts darüber aus, dass es eine geheime Regierung gibt, die diese nutzt um uns zu kontrollieren. Ich sage ja, "Wohlstandsverwahrlosung" Den Menschen hier geht es zu gut, sie haben sogar so viele Freiheiten, dass sie sich freiwillig in eine Opferrolle drängen und sich einreden, sie hätten keinerlei Freiheiten und würden unterdrückt, dürften nichts sagen usw.-

Wie bereits erwähnt, ich glaube ein halbes Jahr in China, dem Iran oder Nigeria könnte diese Menschen erfolgreich von ihrem Verfolgungswahn heilen.


Sorry, eigentlich wollte ich hier einige Passagen farblich abheben. Habe die Farbcodes kopiert und an die entsprechenden Stellen gesetzt und den gesamten Text dann hierher kopiert, aber irgendwie scheint das nicht zu funktionieren.

“Ich hol den scheiß Blinddarm einfach raus!”

#95 von:
Sash-M
Dauer-Poster
Posts: 929

Verfasst am 07.10.2012 um 15:14 Uhr

"So? Komisch nur, dass in totalitaeren Systemen (und nichts anderes ist das Karnevalskoenigreich), die Korruption besonders blueht. Nehmen wir nur mal theoretisch an, Neudeutschland waechst weiter (bruahaha), gleichzetig wird auch die Korruption wachsen. Das bringt es einfach mit sich. "

Naja.. wennde meinst.


"Nein, sind es nicht. Das versuche ich dir seit Monaten deutlich zu machen. Es gibt einzelne Hinweise auf etwas (was auch immer).. "

Wie ich schon sagte: Oftmals müsste man eigentlich fast die ganze Welt erklären, da alles miteinander zusammenhängt.
Und ich sage ja nicht, dass es bei dem einen oder anderen Wahrheitssuchenden in einzelnen Fällen mal vorkommt, dass sich da jemand vertut. Da wäre - um mal bei dem Beispiel zu blieben - das Thema 911 ein gutes Beispiel. Ich stimme auch nicht mit allen überein was da erzählt wird. So mancher Wahrheitssuchende bleibt da auf ein Level mit dem er angefangen hat - und das obwohl das Thema noch umfangreicher ist als zunächst ganz am Anfang gedacht.
Und um das auch mal zu sagen: Nur weil man aufzeigt das die offizielle Version nicht stimmt, bedeutet das zunächst einmal nicht, das man automatisch dazu verpflichetet ist ein vollumfängliches 100 % bewiesenes alternatives Gesamtbild aufzuzeigen was am dem Tag denn wirklich passiert ist. Man darf ja wohl auch darauf hinweisen das da etwas nicht stimmt, bzw. etwas merkwürdig erscheint ohne selbst gleich eine Erklärung für alles zu haben - zumal ja zunächst diejenigen in der Beweispflicht sind, die von sich behaupten die volle Wahrheit zu erzählen (also die Maintreammedien und die Regierungen). Natürlich, wenn man dann selber aufzeigen will was gelaufen ist, sollte man dies auch beweisen können.

Und dann ist es ja auch so (und das ist jetzt ganz allgemein gemeint), das die eine Seite der Menschen ein ganz anders Verständnis über das Leben und die Welt hat wie die andere Seite, da beide Seiten eben ein völlig anderes Gesamtbild haben. Das eine beruht auf Lüge und das andere auf die Wahrheit. Doch um eine Lüge zu glauben muss man ja auch verdummt werden, nicht wahr? Und das ist nicht herabwürdigend gemeint, sondern eine neutrale Beschreibung der Tatsache. Eine Lüge kann nur geglaubt werden, wenn man gewisses Wissen nicht hat und fehlinformiert ist. Tja... und wer versucht uns nun hier zu verdummen.. ? Sind da nicht auch die Mainstreammedien daran beteiligt? ... Welche Seite vertritt also nun - vom Prinzip her - die Wahrheit? Die "offizielle Norm", die auf Krieg, Zerstörung, Ungerechtigkeiten, Ausbeutung, etc. hinaus ist, oder die andere Seite, die genau das kritisiert und auf der Suche nach etwas Neuen ist und sich für Frieden und Gerechtigkeit einsetzt?


"Nein, nicht? Angriff auf eine Beamtin mit Koerperverletzung?"

Soetwas hatten wir schon einmal..
Auch hier muss man die Umstände genau kennen. Er ist nämlich - wie du es scheinbar denkst - nicht einfach da hingerannt wie ein Irrer und hat sie einfach so grundlos angegriffen. Nein. Und außerdem tut er soetwas ja nicht ständig.
Und das was er an "Nicht-Übles" getan hat, überwiegt ja wohl bei Weitem.


"Ach ja? Oder hat er wirklich Revision eingelegt und ist damit durchgekommen?"

Ja.
Hab das Interview wieder gefunden wo er genau darauf eingeht - und zwar hier. (zwischen Minute 30:14 und 34:00)
Und in diesen Interview vom 14.04.2012 geht er ebenfalls ganz kurz darauf ein und erzählt, dass er nun vom Oberlandsgericht freigesprochen wurde. (Minute 24)


"Eine Intuition kommt in der Regel aus dem Unterbewusstsein. Dort sind aber nun auch einmal Erlebnisse und Eindruecke abgelegt, die man zuvor schon einmal erfahren hat. Kleine Dinge, wie Farben, Geraeusche, Toene usw. Diese koennen dann in anderen, dem erlebten aehnlichen Situationen unvermittelt wieder auftauchen und so einen Eindruck, eine Amntwort geben. "

In manchen Fällen mag dies in gewisser Weise so sein. Mir ist es z.B. mal passiert das mir ein etwas älterer Herr, der sich in dem Haus wo ich wohne mal eine damals freistehende Wohnung angucken wollte, mir kurz im Treppenhaus über den Weg gelaufen ist (in ganz "normaler" Kleidung) und ich in dem Moment wie durch einen Geistesblitz wusste, dass dies ein Polizist ist. Ich habs einfach gewusst ohne zu wissen warum. Für ein Bruchteil einer Sekunde habe ich mir sogar fast schon eingebildet ihn in Uniform vor mir zu sehen, aber die hatte er ja nicht an. Vielleicht lag es an seiner Austrahlung oder an irgendwas anderes, ich weiß es nicht. Auf jeden Fall habe ich später erfahren, dass dieser Herr tatsächlich ein Polizist ist - oder besser gesagt war, denn er war schon in Rente gegangen.
Hier könnte diese Erklärung vielleicht - zum gewissen Teil - zutreffen. Aber dann gibt es auch wieder Fälle wo dies nicht sein kann. Zum Beispiel dann, wenn du etwas weisst was noch gar nicht geschehen ist und dies auch nichts mit "schon mal erlebt" zu tun hat. Auch sowas ist mir schon passiert. :)
Um soetwas wirklich zu verstehen bedarf es - ich sage mal - einer größeren Ausbildung der rechten Gehirnhälfte. Doof nur das unser Bildungssystem fast nur die linke Gehirnhälfte fördert...


"Was wuerdest du denn zu einem Hartz4-Empfaenger sagen der von sich sagt: "Ha, ich wusste schon immer, dass es so kommen wird"?"

Ein Mensch der intuitiv gefühlt hat, dass er irgendwann mal zum Hartz-4-Empfänger wird? Das wäre ja nen Ding. :-)


"Ich moechte schriftliche Beweise, anders habe ich keinen Grund ihm zu glauben. Warum sollte ich?"

Naja.. wenn du ganz höflich bei denen nachfragst, bekommst du vielleicht etwas Schriftliches. Wobei einiges aber auch schon auf der Neudeutschland-Seite zu finden ist.
Und außerdem: Wäre es nicht so, könnte er wohl kaum das alles tun was er nun tun kann und schon getan hat.


"Ich habe in vorherigen Posts schon beschrieben (und verlinkt), dass es unmoeglich ist einen Staat im Staate zu gruenden."

Zu Spät, schon passiert. :)


Wegen dem Staatsangehörigkeitsvermerk:
Bevor ich auf den schwedischen und belgischen Ausweis eingehe, erkläre ich mal kurz was zu den deutschen Ausweis.
Also.. ehrlich gesagt muss man aber sagen, das diese Bezeichnung so nicht stimmen kann. Lass mich das mal anhand eines ganz einfachen Beispiels erklären.
Nehmen wir mal einen Amerikaner, der in der USA geboren ist und dort auch lebt. So, "USA" ist ja eine Abkürzung für "United States of Amerika". Auf deutsch: "Vereinigte Staaten von Amerika". Und genau das ist es doch. Der ganze Kontinent ist das Land Amerika. Jedoch ist dieses Land in mehreren einzelnen Staaten aufgeteilt - insgesamt 50. Mal angenommen unserer Amerikaner lebt in Kalifornien (Rebublic California). Was bedeutet das nun? Ganz einfach: Unserer Amerikaner hat die Nationalität: "Amerikaner" und spricht die Sprache "Amerikanisch". Und da er in dem Staat "Rebublik Kalifornien" lebt, gehört er diesen Staat an. Mit anderen Worten: Seine Staatsangehörigkeit ist Rebublik Kalifornien - und nicht "amerikanisch" oder irgendso ein Murks. Nein, die einzig vernünftige Antwort auf Staatsangehörigkeit ist eben "Rebublik Kalifornien". Und seine Nationalität - also seine Volkszugehörigkeit (lat. Natio = Geburt, Herkunft, Volk) - ist logischerweise Amerikaner. So macht das ganze Sinn. Und das ist nunmal der große Unterschied zwischen Staatsangehörigkeit und der Nationalität. Denn wenn ein Deutscher nun nach Amerika fährt und dort hinzieht - sagen wir mal auch nach Kalifornien - dann ist seine Nationalität "Deutscher" und seine Staatsangehörigkeit ebenfalls "Rebublic Kalifornien".
Und genau so funktioniert das in Deutschland auch - nur mit dem Unterschied das wir hier nur einen einzigen (möglicherweise scheinbaren) Staat haben - und der heisst "BRD" - in Langform: Bundesrepublik Deutschland. Es mag erst komisch erscheinen, das - obwohl wir nur einen Staat haben - trotzdem zwischen Staatsangehörigkeit und Nationalität unterschieden wird, aber denken wir doch mal zurück: Es gab doch mal die DDR. Und damit hatten wir damals zwei Staaten. Doch seit 1990 nicht mehr, sondern nur noch einen Staat. Trotzdem wird noch weiterhin zwischen diesen beiden Bezeichnungen unterschieden. Also bedeutet das jetzt für dich - und auch für alle anderen Deutschen, die hier geboren wurden - das deine Nationalität "Deutscher" ist, deine Sprache "deutsch" und deine Staatsangehörigkeit "Bundesrepublik Deutschland". So - und nur so - macht das wirklich Sinn.
Doch warum steht dann auf unseren Ausweisen so ein Murks von wegen Staatsangehörigkeit "deutsch"? Das stimmt doch hinten und vorne nicht - wie ich grad lang und breit erklärt habe. Es gibt kein Staat der "Deutsch" heisst. Deine Sprache ist "deutsch", und deine Nationalität ist "Deutscher". Also was soll das? Nun, das könnte jetzt so seine Gründe haben, die aber nichts mit Wortklauberein zu tun haben. Entweder ist dies auch wieder einmal aus purer Dummheit passiert (ich sagte ja, wenn wir so argumentieren wollen dann wäre der Großteil der Welt nur aus purer Dummheit entstanden) oder aber man will hier etwas verschleiern. Vielleicht gar die Tatsache das dort eigentlich "Deutsches Reich" stehen müsste.. ? Tja..

Und jetzt zu den Schwedischen Ausweis:
Hier habe ich einen gefunden.
Jetzt schau mal genau hin. Wenn du es so nicht lesen kannst, dann nimm dir die Bildschirmlupe von Windows zur Hilfe (Systemsteuerung - Eingabehilfen). Was steht da unten rechts? Richtig, "Svensk". Und was steht da drüber? Richtig, "Nationalitet/Nationality". Das bedeutet also, dass hier nur die Nationalität angegeben wird! Und die Nationalität ist tatsächlich "svensk". Und dieses Wort heisst auf deutsch sowohl "schwedisch" als auch "Schwede". Jepp, hier mal ein Deutsch-Schwedisch Online-Wörterbuch. Gib einfach mal "svensk" ein und einmal "Schwede". Für beides erhältst du - unter anderem - die entsprechend gleiche Antwort. Im ersten Fall steht weiter unten ein Beispielsatz "Ein Schwede schweigt" welcher mit "en svensk tiger" übersetzt wird.
Es kann natürlich auch sein das Schweden nicht zwischen Nationaliät und Staatsangehörigkeit unterscheidet, sondern genauso wie Frankreich alles unter Nationalität zusammenfasst. Aber wissen tue ich das jetzt nicht. Doch Schweden selber ist auch als Staatsgebiet zu sehen, dessen Staatsform ein Königreich ist. Und dieses Königreich ist nochmals in 21 Provinzen unterteilt. Ein Staat ist ja ein eigenständiges Gebiet mit eigener Regierung, Gesetzgebung und Volk. Demnach wäre also die Staatsangehörigkeit in Schweden: "Schweden" oder auf schwedisch "Sverige" oder "Konungariket Sverige" für "Königreich Schweden". Und diese Bezeichnung - also "Sverige" - steht ja oben links in der Ecke des Ausweises und unten rechts die Nationalität "Svensk".

Zu den Belgischen Ausweis:
Hier habe ich mal einen belgischen Ausweis gefunden.
Was sehen wir da? Genau, auch dort steht wieder nur Nationalität. Und daneben steht "belge". Nun, "belge" heisst auf Deutsch tatsächlich "belgisch" - aber auch "Belgier" oder Belgerin, wie dieses Wörterbuch mir sagt. Und auf Niederländisch heißt es nur "Belg". Also haben wir hier wieder genau das Gleiche.


"Zuerst einmal verschweigt er, dass sich Frauen im Islam sehr wohl die Haare mit Henna gefaerbt haben. "

Mag sein, aber nicht in schwarz.


"Das moechte ich wissenschaftlich bewiesen habe. "

Tja dann, mach doch mal folgendes:
Nimm ein kleinen Schlüssel (also nur ein Schlüssel, kein Schlüsselbund; und auch kein dicken Kellerschlüssel sondern ein normalen Hausschlüssel) und knote an diesen einen etwa 15 cm langen Faden. Besser wäre vielleicht wenn man ein "echtes Pendel" benutzt, aber für dieses kleine Experiment reicht auch ein Schlüssel - oder ein ähnlichen Gegenstand mit einer Spitze nach unten und ähnlichen Gewicht. Nun setz dich am besten alleine an einen ruhigen Ort um nicht zu sehr abgelenkt zu werden, halte den Faden zwischen Daumen und Zeigefinger ganz oben fest, stütz den Ellenbogen auf dem Tisch ab, lass das Pendel ein paar Zentimeter über den Tisch hängen und konzentriere dich darauf. Und während du da sitzt und das Pendel hältst, atme am besten erstmal zur Entspannung (bist ja immer so gereizt hier :) ) tiieef ein.. und dann wieder aus.. mach den Kopf frei von Vorurteilen und halte deine Hand, die das Pendel hält, so ruhig du kannst. Und wenn du soweit bist und dich auf das Pendel konzentrierst, denk in deine Gedanken "Kreis" und zwar immer und immer wieder.. "Kreis, Kreis, Kreis".. immer und immer wieder... und stell dir dabei vor wie das Pendel eine Kreisbewegung ausführt. Mach dies eine Weile lang, konzentriere dich nur auf das Pendel und schaue was passiert. ...
Wenn das Pendel dann tatsächlich eine Kreisbewegung ausführt, ändere deine Gedanken von "Kreis" zu beispielsweise "Vor-zurück".. und wiederhole auch dies in deine Gedanken "vor-zurück, vor-zurück...." und gib das Pendel diese Anweisung dies zu tun.. und schaue was passiert. ..
Pendelt das Pendel tastsächlich vor und zurück, dann ändere nach einer kurzen Weile deine Gedanken zu "links-rechts" oder "rechts-links" (egal wie herum, tut nichts zur Sache).. immer und immer wieder.. und schaue was passiert.
Bewegt sich das Pendel nun tatsächlich links und rechts hin und her, dann gib das Pendel nach einer kurzen Weile die Anweisung "Stop!".. und zwar immer wieder..solange bis das Pendel anhält.
Sollte dies nicht auf Anhieb funktionieren, dann versuche es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal, vielleicht in einer etwas ruhigeren Umgebung, wenn du dich besser konzentrieren kannst und vielleicht besser entspannt und besser drauf bist.
Man muss aber auch dazu sagen das dies nicht bei jedem Menschen sofort gleichschnell funktioniert. Jedoch: Es funktioniert.
Natürlich, wenn man sich hinsetzt und denkt "Das funktioniert sowieso nicht, das funktioniert sowieso nicht...", dann wird es auch nicht funktionieren, da dies quasi so ähnlich ist als würde man die ganze Zeit "Stop" denken.

Und jetzt könnte man noch ein etwas deutlicheres Experiment machen.. aber lassen wir das erstmal. :)


"Ach, jetzt kann man den Mainstreammedien auf einmal trauen? Ich sag ja, ich ahbe das Gefuehl du gehst da ziemlich selektiv vor. "

Achherrjie, jetzt bitte ich dich aber. In dieser kurzen Reportage wird ganz deutlich gezeigt wie sich jemand einen Microchip unter die Haut implantieren lässt und er dann anschließend - wie viele andere auch - in einem Nachtclub ohne Ausweis reinkommen kann. Da haben die nämlich solche Scanner, die den Leuten an den Arm gehalten wird um sie zu identifizieren. Und dann redet einer was davon, dass dies die Zukunft der Welt sein könnte - also das jeder Mensch einen solchen Chip unter die Haut haben sollte.
Was hat das jetzt mit "selektiv vorgehen" zu tun?
Diese Dinger gibt es! Einige Menschen haben sie bereits unter die Haut. Es wird Werbung damit gemacht. Deutlicher geht's ja wohl nicht mehr.
Hier noch ein paar Informationen dazu auf Wikipedia.
#94 von:
Hunter Rose
Freak
Posts: 3349



Verfasst am 04.10.2012 um 23:09 Uhr

Und die Zinsen, die du zahlst, wenn du Schulden hast, bekommt dann irgendjemand anders - ohne das er oder sie was dafür getan oder abgegeben hat.
Und umgekehrt: Freust du dich über Zinsen, die du bekommst ohne etwas dafür zu tun oder abzugeben, dann sei dir Gewiss: dafür hat irgendjemand anders Schulden, die durch diese Zinsen noch nachträglich erhöht wurden.


Na und? Ich habe nie behauptet, das dieses System abslout gerecht ist, aber mir persoenlich ist es noch immer lieber, als ein Fuenf-Jahresplan Gebilde nach sozialistischem Vorbild nur eben ohne Zinsen und zu dem schizophrenen Verhalten der Wahrheitsbewegung (Schuldzinsen verdammen, aber ansonsten gerne nehmen) habe ich mich ja schon geaeussert.


"Auch in einem System Fitzek wird es Gewinnstreben geben , werden auf kurz oder lang Betrug und Korruption herrschen. Gerade solche Systeme bieten einen idealen Naehrboden dafuer."

Das ist kompletter Unsinn.


So? Komisch nur, dass in totalitaeren Systemen (und nichts anderes ist das Karnevalskoenigreich), die Korruption besonders blueht. Nehmen wir nur mal theoretisch an, Neudeutschland waechst weiter (bruahaha), gleichzetig wird auch die Korruption wachsen. Das bringt es einfach mit sich. In jedem Land, in jeder politischen Form gibt es Korruption.



Und ob sie es können. Beweise sind genug da. Die Offensichtlichkeit wird immer deutlicher.

Nein, sind es nicht. Das versuche ich dir seit Monaten deutlich zu machen. Es gibt einzelne Hinweise auf etwas (was auch immer) diese werden dann von den ueblichen Verdaechtigen zu einem Schwurbelkonstrukt mit Spucke zusammengekleistert. Gegenbeweise werden bewusst ausgeklammert/ignoriert. Oft genug erlebt und ich kann dir da bei den ueblichen Verschwoerungstheorien genug Belge liefern. Seien es Chemtrails, die angebliche Nichtexistenz der BRD oder 911. Ueberall wird bei der Beweisfuehrung seitens der Wahrheitssucher rumepfuscht, Tatsachen unterschlagen, Texte falsch uebersetzt (bei englischen Schrifsaetzen tun sich deutsche VT'ler besonders schwer) usw.

Im Falle 911 bspw. liefern diese alternativen Medien, Blogs usw. zwar jede Menge angeblicher Beweise, dass die offizielle Version so nicht stimmern kann, aber ein geschlossenes und vor allem logisches Szenario koennen sie nicht liefern. Nein, da wird jede Menge phantasiereiches Geschwurbelt und vertellt, wichtige Tatsachen werden missaschtet und wenn man mal einen Gegenbeweis bringt, der nicht entkraeftet werden kann, dann ist der halt vom CIA oder wem auch immer (Hauptsache wieder NWO-Paranoia) natuerlich gefaelscht. Natuerlich ohne dass diese Faelschung bewiesen werden kann.
Ich sag ja: Pippi-Langstrumpf Syndrom.

In Sachen Chemtrails: Lies mal in die Seite Galaktische Bloederation rein. Da werden ziemlich viele Theorien, die als angeblliche Beweise fuer diese Theorie gelten, auseinadergenommen. Oft genug mit Verweisen zu anderen Seiten und Originalquellen. Da sieht man dann bspw. auch, woher dieses Foto mit einem angeblichen Chemtrailflieger stammt. Natuerlich wurde da ein Originalbild, das etwas vollkommen anderes gezeigt hat, manipulativ bearbeitet und als Beweis gehandelt. Genau so eine Strategie wird seitens der alternativen Medien in unzaehligen Faellen gefahren.



Nur weil es genauso heisst, bedeutet das doch nicht automatisch, dass ein Staatrat im Königreich Deutschland genau das gleiche macht wie der in der DDR

Ich sagte lediglich, dass Peter einen DDR-Komplex hat und nicht davon loskommt. Sei es das FDJ-Logo oder eben die Betitelung.


So redet und lügt ein total übler Diktator?.....Also bisher hat er nichts zerstörerisches oder Übles getan.

Och, ich denke mal du kennmst dich in der Geschichte gut genug aus, um durchschauen zu koennen, das sagen nicht gleich tun ist oder?
Nein, nicht? Angriff auf eine Beamtin mit Koerperverletzung?


Auf jeden Fall hat er erreicht was er erreichen wollte und durfe anschließend ab dem Zeitpunkt an damit fahren....

Ach ja? Oder hat er wirklich Revision eingelegt und ist damit durchgekommen? Wuerde mich wundern, aber ich lasse mir gerne das Gegenteil beweisen.


Klar. Wobei es manchmal auch vorkommt das man von einem Gefühl geleitet wird.

Es geht hier um Jura. Um Recht und Gesetz, welches in Paragraphen festgeschrieben steht. Mit Gefuehlen hat das nichts zu tun.


Ist es dir nicht schon einmal passiert, dass du auf einmal etwas intuitiv gewusst hast?

Ja, in der Tat. Allerdings muss man auch hier viele Faktoren abwaegen. Eine Intuition kommt in der Regel aus dem Unterbewusstsein. DOrt sind aber nun auch einmal Erlebnisse und Eindruecke abgelegt, die man zuvor schon einmal erfahren hat. Kleine Dinge, wie Farben, Geraeusche, Toene usw. Diese koennen dann in anderen, dem erlebten aehnlichen Situationen unvermittelt wieder auftauchen und so einen Eindruck, eine Amntwort geben. Dies hat aber nichts mit dem zu tun, was Fitzek da faselt Bei ihm geht es einfach nur darum sioch interessant zu machen. Viele beruehmte und bekannte Menschen sagen oft aehnliches. Warum sollte man es ihnen glauben? Okay, man kann das Gegenteil nicht beweisen, sie aber auch nicht, dass ihr Bekanntheitsgrad mit dieser angeblichen fruehen "Intuition" zu tun hat. Was wuerdest du denn zu einem Hartz4-Empfaenger sagen der von sich sagt: "Ha, ich wusste schon immer, dass es so kommen wird"?
Nein, ich glaube Fitzek hat da gefaselt, um sich interessant zu machen. Billigste Tricks.

Da nutzt das von dir zitierte Gesetz auch nichts mehr. Es ist alles bereis ausgehandelt worden, sonst wäre er ja nicht an dem Punkt angekommen wo er jetzt ist.

Haha und das glaubst du wirklich? Ich moechte es schwarz auf weiss sehen und nicht irgendein Gefasel von Fitzek bei bewusst.tv hoeren mit wem er alles geredet und wer ihm angeblich was zugesagt hat. Ich moechte schriftliche Beweise, anders habe ich keinen Grund ihm zu glauben. Warum sollte ich?



Die Zeremonie ist nur der Festakt und die Bestätigung und die Vollendung des Staates.
Und außerdem war da noch die Vorlesung und die Unterzeichnungen der Gründungsurkunde und die anschließende Veröffentlichung der neuen Verfassung.


Dieser Festakt war an Laecherlichkeit nicht zu ueberbieten. Ich habe in vorherigen Posts schon beschrieben (und verlinkt), dass es unmoeglich ist einen Staat im Staate zu gruenden. Diese komische selbstgemalte Gruendungsurkunde hat keinerlei Wert und Aussagekraft. Ausser in der Phantasiewelt von Fitzek und seiner Hofnarrenschar natuerlich.


Und dann gibt es dort auch die Personalausweise.
Und Peter Fitzek hat ja auch in seinem Vortrag am Sonntag, den 16.09.2012 gesagt, dass er manchmal am liebsten alles wie eine Firma führen will, denn dann wäre er in bestimmten Dingen schon etwas weiter. Doch anderseits will er es nicht und dürfte das auch nicht tun, sonst hätten die da nämlich ähnliche Zustände wie in der BRD


Willst du es nicht verstehen oder kannst du es nicht? Die BRD ist keine Firma und kein Verwaltungskonstrukt. Ich habe das von mir verlinkte PDF mittlerweile oft genug reingelesen. Einmal komplett und mehrmals zu einzelnen Stichpunkten. 99% der Argumente sog Reichsdeutscher oder BRD-Verweigerer sind darin widerlegt. Nicht nur nach Meinung des Autors, sondern mit aussaegkraeftigen Verweisen zu Gesetzen, Erlaessen, internat. Abkommen und Staatsvertraegen. All dies im kompletten Wortlaut und nicht, so wie es die BRD-Leugner tun, ausmdem Zusammenhang gerissen, teilweise nur der erste Absatz zitiert, der, ohne die Fortfuehrung der weiteren Absaetze, einen voellig anderen Sinn ergibt, als die BRD-Leugner es auf ihren Seiten posten. Beispiele dafuer habe ich im Zuge dieser Diskussion ebenfalls genug genannt.

Wenn die BRD eine Firma ist, dann stellen sich demnach ja u.a. folgende Fragen:

- Wer sind die Anteilseigner?
- Wann und wo fand die letzte Gesell- schafter- oder Aktionaersversammlung statt?
- Wo wurde die letzte Jahresbilanz veröffentlicht?
- Bei welchem Gericht ist die Firma ins Handelsregister eingetragen?1
- Wo kommt dieses Gericht her? Es muss doch zu irgendeinem (anderen) Staat gehören
- Wie viele Arbeitnehmer hat die Firma?
- Wie wird man Firmenmitglied? Durch Geburt ... ?
- Zahlt die Firma denn wenigstens ordentliche Verguetungen? Wie steht es mit Urlaub oder Sozialleistungen?
- Hat schon mal jemand einen entsprechenden Arbeitsvertrag gesehen?
- Mit welcher Frist kann man den Arbeitsvertrag aufkuendigen
- Bei welchem Arbeitsgericht muss man klagen, wenn man Streit mit der Firma hat?


Auf diese, sich aus der reinen Logik ergebenden Fragen, koennen die Schwurbelverfasser keine Antwort geben.
Warum wohl?



Meinst du das der Vermerk "deutsch" nicht stimmt, oder was genau?

Ich habe nichts gegen die Bezeichnung. Allerdings wird von den den BRD-Verweigerern oft genug angefuehrt, dass dies ein fehler sei, da es den Staat Deutsch nicht gaebe. Also wieder einmal eine der daemlichen und abstrusen Wortklaubereien, auf die man im Grunde gar nicht eingehen muesste, weil es als angebliches Argument mal wieder himmelschreiend daemlich ist. Gleichzeitig wird natuerlich wieder ausgeklammert, dass auf den schwedishe Paessen an dieser Stelle dort: Svensk steht. es gibt auch kein Land das Svensk heisst, komischerweise schreit dort im Norden kein Bewohner auf. In Belgien poebelt auch keiner herum, weil dort das "Belge" steht. Viele der BRD-Leugner sind, wie eine Menge Leute aus dieser Szene, in Fremdsprachen ja nicht gerade sattelfest und behaupten dies wuerde Belgien heissen. Stimmt aber nicht. Belgien heisst auf franzoesich "Belgique" und auf flaemisch "Belgie". Fuer endlos viele andere laender gilt so etwas. Viele BRD-Leugner haben demnach immense Probleme damit Adjektive zu erkennen.

In weiten Teilen handelt es sich bei diesen Verweigerern ja um kleine, engstirnige Querulanten, die sich auf einmal weigern ein Bußgeld oder Steuern zu bezahlen und daher auf einmal glauben, sie muessten gar keine Abgaben zahlen. Da schreiben sie dann endlose Briefe an Aemter, fuegen Paragraphen ein, die sie sich zuvor von komischen Internetseiten kopiert haben, ohne mal genau zu schauen, ob diese Artikel denn auch im tatsaechlichen Wortlaut auf der Internetseite auftauchen. Dieses Verhalten sorgt auf den Aemtern oft genug fuer Heiterkeit, denn oft genug werden die zitierten Paragraphen aus dem Zusammenhang gerissen, nur teilweise, bis zum ersten Absatze wiedergegeben usw. Ist schon oft genug vorgekommen. Dieser ganze unsinnige Arbeitsaufwand wird dann natuerlich vom Steuerzahler getragen.
Und dabei schwallen und faseln diese Leute und meinen wirklich sie koennten den Menschen, die seit Jahren auf den Aemtern oder bei Gericht arbeiten, in Sachen Jura belehren. Und all das nur, weil sie irgendeinen Unfug von komischen Seiten abgepinnt haben. Auf dem Weg zu den Gerichten (wenn es zur Verhandlung kommt) benutzen sie natuerlich Straßen, mit einem Auto. Alltags schicken sie ihre Kinder zu Schule usw. Nutzen also all die gegebenen Voraussetzungen und Einrichtungen, die vom Steuerzahler getragen werden, ohne selbst einen Cent Steuer zu bezahlen und dabei klagen und greinen sie, wie unfrei man doch hier in Deutschland ist. Lustig die Auswuechse der Wohlstandsverwahrlosung. I
m Allgemeinen bezeichnet man solche Menschen jedoch als Abzocker.

Es ist ja trotzdem lustig, denn diese Querulanten und geistig Unterversorgten sind wenigstens ein Garant fuer regelmaeßige Anfaelle großer Heiterkeit. Da gehen schon so einige Tischplatten bei drauf, wenn sie ihre "Beweise" liefern und das anscheinend auch noch ernst meinen.



Das Altermedia, was Freeman meint, ist ein gemeinnütziger Verein in der Schweiz zur Förderung von alternativen Medien

Sorry, mein Fehler. Schnellschuss. Das aendert nichts daran, dass ich der Uberzeugung bin, dass dieser Mensch ein Antisemit ist.


Ich habe das Wort "jüdisch" aus einem bestimmten Grund unterstrichen, denn eine wirkliche jüdische Verschwörung ist es ja nicht. Man muss da was unterscheiden

Was denn unterscheiden? Zwischen Khasaren und wem? Wenn dem so ist, sind mer ned mehr nur beim Antisemitismus, dann kommt auch ein guter Schuss Rassismus hinzu.


Wie schon gesagt, warum wurde der Fehler dann nicht korrigiert? Ebenfalls aus purer Dummheit?

Ich kann dir nicht sagen warum dies nicht korrigiert wurde. Es ist aber auch anhand der Fuelle der Beweise, die es bei den ganzen anderen Punkte gibt, in diesem Punkt vollkommen unerheblich. Ich sagte ja bereits, dass sich 99% der Behautungen der BRD-Leugner widerlegen lassen. Nachvollziehbar widerlegen. (siehe "Vorwaerts in die Vergangenheit") Auch das habe ich nicht nur einmal betont. Aber auch das ist die typische Vorgehensweise der VT'ler. Ihre Thesen sind in weiten Teilen entkraeftet und sie verbeissen sich wie ein kleiner Spitz an so einem kleinen Detail. Auch wenn ihr Luegenkonstrukt schon ueber ihnen zusammenbricht und kein Stein mehr fest auf dem anderen steht, klammern sie sich an einer, in diesem Zusammenhang, Nebensaechlichkeit fest, als unumstoeßlichen Beleg fuer ihre Theorien.

Ich habe fuer so eine absurde Beweisfuehrung vor einiger Zeit mal bei "Alles Schwall usw.-" gefunden. Nachzulesen hier.
Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Zuerst einmal verschweigt er, dass sich Frauen im Islam sehr wohl die Haare mit Henna gefaerbt haben. Weiterhin, und das ist wirklich koestlich, legt er noch eine Karte vor, auf der man erkennen kann, dass das im Text erwaehnte Haarfaerbemittel weder in Pakistan, noch im gesamten Mittleren Osten, Afrika usw. zu kaufen ist. Und so etwas nimmt er dann als Beleg und das, ohne sich zu schaemen. Solche Menschen soll man ernst nehmen? Diese Art ist aber eine typische Beweisfuehrung, die er (und andere Wahrheitssucher ebenso), anwenden. Nebenfaktoren, die diese Theorie argumentativ entkraeften koennten, werden ruhigen Gewissens ausgeklammert. Alternativen sind auch gar nicht gewollt, das sie das Gegenteil beweisen koennten.

Ich sag ja, manipulieren, verfaelschen und ausklammern von der Theorie zum Einsturz bringenden Faktoren, so wird auch auf diesen Seiten oftmals gearbeitet. Und diese Leute werfen dann den Mainstreammedien vor zu luegen.
Lustig, aber nicht weiter ernst zu nehmen.



Jedoch: Funktionieren tut dies

Das moechte ich wissenschaftlich bewiesen habe. Ansonsten ist es fuer mich geschwurbelt. Okjay, diese Frau pendelt ja auch nicht, sie wirbelt ihren "Kristall" ueber einem Blatt Papier. Na und? Kann ich auch und dann schwurbel ich Schwachsinn. Na gut, wenn ich damit 'nen Haufen Kohle mache, soll es mir auch egal sein.

Tatsache ist, dass som ein Humbug nicht wissenschaftlich bewiesen ist und sich auch nicht beweisen laesst.



Du immer mit dein Neuroleptiker. :) Als ob die tatsächlich bei irgendwem zu einer wirklichen Gesundung führt. Im Gegenteil: Das betrübt das Bewusstsein.

Ich bin, wie gesagt, kein Fan davon wegen jedem Wehwehchen Pillen einzuwerfen. Man muss auch nicht direkt jeden, der etwas "ungewoehnlich" daherkommt nicht sofort unter Psychopharmaka setzen, aber bei einigen habe ich wirklich das Gefuehl, dass es sie von ihrem Wahn heilen koennte. Doch soll es mir, so lange sie nicht mit der Machete in der Hand durch die Stadt stuermen, eigentlich egal sein.


Die Sendung selber kam aber irgendwann mal im Fernsehen. Daher ist das dort gezeigte etwas ganz offizielles.

Ach, jetzt kann man den Mainstreammedien auf einmal trauen? Ich sag ja, ich habe das Gefuehl du gehst da ziemlich selektiv vor.

“Ich hol den scheiß Blinddarm einfach raus!”

#93 von:
Sash-M
Dauer-Poster
Posts: 929

Verfasst am 04.10.2012 um 15:37 Uhr

"Ich mag es zwar auch nicht Zinsen zu bezahlen, aber so funtioniert es nun einmal."

Genau das ist ja das Problem.
Und die Zinsen, die du zahlst, wenn du Schulden hast, bekommt dann irgendjemand anders - ohne das er oder sie was dafür getan oder abgegeben hat.
Und umgekehrt: Freust du dich über Zinsen, die du bekommst ohne etwas dafür zu tun oder abzugeben, dann sei dir Gewiss: dafür hat irgendjemand anders Schulden, die durch diese Zinsen noch nachträglich erhöht wurden.
Oder kurz gesagt: Denkt der eine "Scheiße", denkt der andere "Toll" - und umgekehrt.


"Auch in einem System Fitzek wird es Gewinnstreben geben , werden auf kurz oder lang Betrug und Korruption herrschen. Gerade solche Systeme bieten einen idealen Naehrboden dafuer."

Das ist kompletter Unsinn.


"aber sie selbst koennen oftmals keine geschlossenen Beweise liefern. den Rest soll man sich bitte aus allen moeglichen Hinweisen zusammensuchen"

Und ob sie es können. Beweise sind genug da. Die Offensichtlichkeit wird immer deutlicher. Nur manche Menschen wollen einfach nicht dahin sehen. Aber gut, deren Entscheidung.
Und: Manchmal erfordert ein geschlossener Beweis das man fast die ganze Welt erklärt, da eben alles miteinander zusammenhängt. Nur: das dauert zu lange..


"Wir wissen aus der Vergangenheit bereits wie segensreich dieser 'Staatsrat' fuer das gemeine Volk war.

Was heisst hier "dieser"? Nur weil es genauso heisst, bedeutet das doch nicht automatisch, dass ein Staatrat im Königreich Deutschland genau das gleiche macht wie der in der DDR. Du legst dir auch oft was zurecht..

Noch einmal zu Peter Fitzek:
Du kannst ja denken er wäre ein Blender und würde alle nur verarschen. Meinetwegen. Ich wiederhole mich noch einmal: Wir werden ja sehen.
Wobei das aber schon ganz hervorragende Schauspielerrei bedarf wenn er wirklich genau das Gegenteil von dem machen will was er erzählt - also er ständig bewusst lügt. Ich mein, man gucke sich doch nur mal seine Vorträge an: So redet und lügt ein total übler Diktator? Und außerdem: Wäre er wirklich so schlecht wie du denkst, wieso hat er dann all das getan was er getan hat? Es heißt ja auch immer: "An den Früchten werdet ihr sie erkennen." Also bisher hat er nichts zerstörerisches oder Übles getan.

Aber wie gesagt, es kann ja jeder über ihn denken wie er will.

Wegen dem Kennzeichen:
Das hat er doch absichtlich gemacht. Er wollte vor Gericht etwas bestimmtes erreichen. Ich hab das jetzt grad nicht mehr alles genau im Kopf um was es da ging; müsste ich noch mal nachlesen. Auf jeden Fall hat er erreicht was er erreichen wollte und durfe anschließend ab dem Zeitpunkt an damit fahren.


"Nur sollte man sich dabei immer auch eine andere Postion anhoeren, um reflektieren zu koennen."

Klar. Wobei es manchmal auch vorkommt das man von einem Gefühl geleitet wird.
Dennoch, ich kenne ja auch - was solche Themen angeht - zu fast allem die anderen Positionen...


"Wer von sich behauptet, dass er schon als Kind gespuert habe, dass er zu Hoeherem berufen sei, dem kann man ruhigen Gewissens eine - zumindest leichte - Bewusstseinstruebung, wahlweise den o.a. gehoerigen Sockenschuss unterstellen. Betrachtet man es psychologisch deutet es eher auf eine Profilneurose hin, die sich schon recht frueh entwickelt haben muss. Das gesamte Ausmaß erkennt man mittlerweile sehr gut..."

Tss.. wenn wir immer nach den Psychologen gehen würden, wären wir alle geistig krank - nur sie selber nicht. Und genau deswegen sagt man Psychologen oft nach sie wären selbst psychologisch krank. Die erfinden doch auch immer für alles mögliche neue Krankheiten, die einer Behandlung bedürfen. Aber egal, anderes Thema.

Nur, unser Gehirn besteht aus zwei Hälften. Die linke Hälfte ist für das strukturierte, analytische, rationale und organisierte Denken zuständig. Die rechte Seite für das intuitive, ganzheitliche, mitfühlende, künstlerische, musikalische Denken. Optimal wäre also ein ausgeglichenes System.

Ist es dir nicht schon einmal passiert, dass du auf einmal etwas intuitiv gewusst hast? Also einfach so.. ohne zu wissen woher das genau kommt.. es war einfach da.. kein Glaube, sondern Wissen. Und es sich dann herausstellte, dass das was du da gedacht hast - auch wenn dein analytisches Denken sich vielleicht ein bischen dagegen gewehrt hat oder es nicht glauben wollte - tatsächlich wahr gewesen ist, bzw. es tatsächlich so gekommen ist wie du gewusst hast?
Was denkst du nun woher dies kommt?
Nun, ich sage dir jetzt schon einmal, dass die Erklärung dafür nicht in der linken Gehirnhälfte zu finden ist. Denn der rein analytische Verstand kann dies nicht verstehen. Man hat ja nicht umsonst zwei Gehirnhälften, oder besser gesagt: Zwei verschiedene "Denkfunktionen". Die eine dient zum Verständis für die einen Dinge und die andere für das Verständnis der anderen Dinge.


"Wo ist eigentlich das entsprechende Dokument der zustaendigen Bundesbehoerde, die sich in ihrem eigenen Land ein Stueck Besitz einfach so wegnehmen laesst und dies auch noch beglaubigt?"

Er hat doch mehrere Jahre mit den Behörden verhandelt, damit all dies was er macht nun möglich ist! Viele Behörden wissen daher schon bescheid. Da nutzt das von dir zitierte Gesetz auch nichts mehr. Es ist alles bereis ausgehandelt worden, sonst wäre er ja nicht an dem Punkt angekommen wo er jetzt ist.


"Auch diese Narrenzeremonie mit den Reichsinsignien, dieses goebbelsche Blendwerk, sagt doch nichts aus und hat ueberhaupt keine rechtliche Grundlage"

Die Zeremonie an sich nicht. Aber die rechtlichen Grundlagen für die Staatsgründung waren nun alle soweit vorhanden, dass sich nun viele Menschen zusammentun und unabhängig von dem BRD-System agieren können. Die Zeremonie ist nur der Festakt und die Bestätigung und die Vollendung des Staates.
Und außerdem war da noch die Vorlesung und die Unterzeichnungen der Gründungsurkunde und die anschließende Veröffentlichung der neuen Verfassung.


"Apropos: gibt es eine verlaessliche AUssage darueber, ob wirklich alle Staatsbuerger Neudeutschlands (wieviele sind das eigentlich mittlerweile, acht, zehn oder zwoelf?) vollkommen in dem Staat dort leben, arbeiten und ihre Broetchen verdienen ? "

Hier werden ein paar Menschen vorgestellt die dort arbeiten.
In den ersten Video erzählen die beiden ein bischen was dazu ab Minute 5 bis Minute 8.
In den zweiten Video ab Minute 3.


"Apropos Verwaltung? Wie schaut es eigentlich im Staat Neudeutschland aus? Ich meine auch da gaebe es einen "Verwaltungsrat" und demnach gibt es auch eine Verwaltung oder nicht.

Ob es da jetzt ein Verwaltungsrat gibt, weiß ich grad nicht. Durchaus möglich aber das es dort auch Verwaltungen gibt - aber, wie ich das irgendwo mal gelesen habe, Verwaltungen in Selbstverwaltungen. Soll heißen, dass sich die Instutitionen selbst verwalten und nicht noch irgendjemand oder irngendwas anderes. Aber was genau für Verwaltungen und wieviele weiß ich grad nicht. Das Königreich ist ja noch recht klein.

Was das andere angeht - um das mal zu erklären:
Nehmen wir mal den Stadtrat. Einem Stadtrat steht einer Stadtverwaltung gegenüber. Diese Verwaltung dient dazu um u.a. die Beschlüsse des Stadtrats zu verwalten. Das sagt erstmal gar nichts darüber aus, ob das ganze Land eine Firma ist - vor allem dann nicht wenn der Stadtrat sich nur selbst verwaltet. Ja ich weiß, eine Firma verwaltet sich ja auch selbst - muss sie ja. Aber gleichzeitig verwaltet sie auch, von oben herab, die Mitarbeiter, bzw. das Personal! Und wenn jetzt ein Gebiet, wie z.B. eben das Saargebiet, von außen von einer Regierungskommission, deren Mitglieder sogar aus anderen Länder sind, von oben nach unten verwaltet wird, tja dann.. haben wir soetwas wie eine Firma oder ein Land, bzw. Gebiet, welches nicht souverän ist. Und dann gibt es dort auch die Personalausweise.
Und Peter Fitzek hat ja auch in seinem Vortrag am Sonntag, den 16.09.2012 gesagt, dass er manchmal am liebsten alles wie eine Firma führen will, denn dann wäre er in bestimmten Dingen schon etwas weiter. Doch anderseits will er es nicht und dürfte das auch nicht tun, sonst hätten die da nämlich ähnliche Zustände wie in der BRD - nicht ganz aber ähnlich. Deswegen - so hat er auch oft gesagt - kann und will er nur etwas anbieten.


"Was ist eigentlich mit dem Reisepass und dem Staatsangehoerigkeitsvermerk. gehst du darauf gar nicht ein oder habe ich etwas ueberlesen?"

Hab ich erstmal weggelassen, weil das andere schon so viel war. Aber was meinst du da jetzt genau? Meinst du das der Vermerk "deutsch" nicht stimmt, oder was genau?


Und dann nur mal was hierzu:
"Wer um Altermedia und die Inhalte, die dort verbreitet und kommentiert werden weiss, der kann den Vorwurf des Antisemitismus nur schwer leugnen."

Das Altermedia, was Freeman meint, ist ein gemeinnütziger Verein in der Schweiz zur Förderung von alternativen Medien. Dieser Verein hat nichts mit mit ähnlichen oder gleichlautenden Webseiten zu tun.
Nachzulesen hier

Wegen der jüdischen Verschwörung:
Ich habe das Wort "jüdisch" aus einem bestimmten Grund unterstrichen, denn eine wirkliche jüdische Verschwörung ist es ja nicht. Man muss da was unterscheiden... aber gut, da müssen wir jetzt nicht auch noch drauf herumreiten...


"Nein, das kann kein Zufall sein, das nun wirklich nicht. Auch, wenn 99% der Argumente der BRD-Leugner entkraeftet werden koennen, dieser 1% gilt natuerlich als unumstoeßlicher Beweis dafuer, dass die BRD eine Firma ist. Drollig. Ich sag ja (siehe oben) auf diese Art und Weise arbeiten Verschwoeungstheoretiker."

Wie schon gesagt, warum wurde der Fehler dann nicht korrigiert? Ebenfalls aus purer Dummheit?
Also wenn wir es uns so einfach machen und alles wofür es zunächst einmal keine - ich sage mal - "offizielle Erklärung" gibt und wir aber nicht glauben wollen das Verschwörungstheorien wahr sind, und daher alles mit "aus purer Dummheit
entstanden" erklären, tja dann.. dann müssten wir ja in einer Welt leben die zum Großteil nur einzig und allein aus purer Dummheit entstanden ist - ohne das irgenjemand sich auch nur ein Fünkchen dabei gedacht hat oder irgendwer von irgendwas profitiert. Genau.. alles nur versehentilch aus purer Dummheit passiert, nicht wahr?


"DAS hat nichts mit einem Grundverstaendnis der Natur zu tun,"

Ich meinte ja auch nicht speziell das was die Frau da sagt, sondern ganz allgemein. Und das das, was sie da über Merkel oder Plutonium erzählt, zunächst einmal nichts mit dem Grundverständnis zu tun hat, sage ich auch nicht. Das was aber damit etwas zu tun hat, ist z.B. das Pendeln - also was es damit auf sich hat und wie es funktioniert. Aber keine Sorge, ich bin auch nicht dafür das man mit einem Pendel durch die Gegend läuft und alles auspendelt - zumal auch die Gefahr besteht das man sich da ziemlich weit hineinsteigern kann. Jedoch: Funktionieren tut dies. Aber warum, weshalb und wieso hat eben mit dem Grundverständnis der Natur der Realität zu tun.


"Man muss nicht wegen jedem Wehwehchen Pillen schlucken, aber in solchen Faellen ist ein fetter Schuss Neuroleptika mehr als angebracht."

Du immer mit dein Neuroleptiker. :) Als ob die tatsächlich bei irgendwem zu einer wirklichen Gesundung führt. Im Gegenteil: Das betrübt das Bewusstsein.
Aber ich schätze, das war ja auch mehr oder weniger so von dir gemeint. (?)


"Muss ich mir mal angucken sobald ich Zeit finde. Angesichts des Titels "Mal des Tieres 666" wird es bestimmt schwer"

Ach, die Überschrift wurde nur von dem Youtube-User dazu geschrieben. Die Sendung selber kam aber irgendwann mal im Fernsehen. Daher ist das dort gezeigte etwas ganz offizielles.
#92 von:
Hunter Rose
Freak
Posts: 3349



Verfasst am 02.10.2012 um 13:24 Uhr

Und sie hatten Recht gehabt. Genau das haben wir ja heute.

Natuerlich ist nicht zu leugnen, dass die Ueberwachungsmaßnahmen umfangreicher geworden sind, aber dass hat doch nichts mit einer geheimen Verschwoerung zu tun. Sorry, aber bei dieser Theorie gibt es so viele Widersprueche, die muessten einem eigentlich auffallen.... Da weiss man gar nicht wo man anfangen soll diese paranoiden Gedanke zu widerlegen.


Man kann sich aber auch an Tatsachen halten, und auch wenn sich manche Tatsachen für manche Menschen nicht sehr angenehm anhöhren, sie sind aber da.


Welche denn? Die, die man als "Tatsachen" auf irgendwelchen ominoesen Schwurbelseiten widerfinden, die aber oft genug einer neutralen Untersuchung nicht standhalten? Die ihre Logikluecken und Widersprueche aufweisen....


Gut, auf dieser Weise kann man zwar nicht ermitteln wieviele das nicht gut finden, aber vielleicht wollen sie ja einfach nur wissen wieviele Menschen sich daran beteiligen wollen.

Darum geht es doch gar nicht. Ob sich jemand an der Umfrage beteiligt oder nicht, dass bleibt ja tatsaechlich jedem selbst ueberlassen, aber die Art und Weise, der Stil, in der diese Umfrage gestellt wurde, entspricht genau dem Schema, dass vorher noch kritisiert wurde. Sehr widerspruechlich so etwas.


Es trägt kein Verfallsdatum in sich. Es könnte theoretisch ewig laufen. Jedoch wird man dies irgendwann in ferner Zukunft nicht mehr benötigen, da dieses System dazu führt, dass irgendwann alle Menschen alles haben werden was sie benötigen, und es auch dazu beiträgt, dass die Umwelt wieder aufgebaut wird.

Das ist doch kompletter Unsinn. Es wuerde nur funktionieren, wenn es entweder weltweit so laufen wuerde - und das moege uns bitte bitte erspart bleiben - oder wenn es auf ein Gebiet beschraenkt bleibt das vollkommen autark arbeitet.
Bittesehr, darf es ruhig, aber ich moechte davon verschont bleiben. Ich mag es zwar auch nicht Zinsen zu bezahlen, aber so funktioniert es nun einmal. Schließlich kriege ich ja auch Zinsen und die nehme ich gerne.
Beim Zinssystem ist es natuerlich so, dass es irgendwann mal aufwaerts geht und dann wieder abwaerts. Laesst sich weder abstreiten noch vermeiden.
Was ist denn die Alternative? Planwirtschaft? Man sieht ja an saemtlichen Staaten, in denen es so etwas gab, dass es nicht lange gut ging. Die Gruende dafuer sind vielschichtig. Auch in einem System Fitzek wird es Gewinnstreben geben , werden auf kurz oder lang Betrug und Korruption herrschen. Gerade solche Systeme bieten einen idealen Naehrboden dafuer.


Quatsch mit Soße.
Ich sage mal so: Ich brauche die Aussage von den Rockefeller nicht wirklich


Es geht da nicht um Rockefeller im Speziellen, sondern um die allgemine Arbeitsweise, die die VT'ler oft und gerne an den Tag legen. Auf der einen Seite fordern sie hieb- und stichfeste Gegenbeweise, um ihre Theorien zu entkraeften, aber sie selbst koennen oftmals keine geschlossenen Beweise liefern, geschweige denn ein komplett in sich geschlosssenes Szenario bieten (siehe 911). Es gibt immer nur einzelne (angebliche) Hinweisstueckchen. Den Rest soll man sich bitte aus allen moeglichen Hinweisen zusammensuchen. Es wird da oft genug sehr selektiv gearbeitet.
Ein Beispiel ist dieses lustige Foto eines Jets, dass seit einigen Wochen im Netz umhergeistert. Soll, mal wieder, ein weiterer Hinweis fuer die Chemtrailtheorie sein. Darauf sieht man, wie aus einem rechten Triebwerk dunklererer Wasserdeampf ausgeblasen wird, als aus den anderen Triebwerken. Tatsachen, wie bspw. unregelmaeßige Verbrennungen, die immer mal vorkommen koennen oder der Stand der Sonne, die den Rauch der linken Triebwerke automatisch aufhellt, werden ruhigen Gewissens auasgeklammert. Wenn man so etwas in Foren und Blogs nur mal vorsichtig erwaehnt, wird man recht boese angegangen. Und solche Leute soll ich ernst nehmen? Im Grunde muessten mir diese Menschen alle Geld ueberweisen, dass ich mich ueberhaupt mit ihnen und ihren abstrusen "Beweisen" beschaeftige.



Naja, das Königreich ist ja noch recht klein. Warten wir's mal ab was es da noch so geben wird wenn es größer geworden ist.

Davor behuete uns die freie Marktwirtschaft. Worauf sein System hinauslaeuft kann an ja schon am Logo mit der aufgehenden Sonne erahnen. Irgendwie hat er das Ende der DDR nicht ganz ueberwunden. Eine Naehe zum FDJ-Logo ist nicht zu leugnen und Begriffe in seiner Verfassung, die er sich an einem Wochenende zusammengekrakelt hat, lassen ebenfalls darauf schließen. Ich habe sie ja zuvor schon gepostet (und die Grammatikfehler gnaedigerweise ausgebuegelt)
Doch ich wiederhole den einen (weiteren) Punkt, der auf die erwaehnte DDR-Naehe schließen laesst, gerne noch einmal:

Art. 92 Amtsgewalt, Auslegung der Ordnung
(1) Bis zur Bildung des Staatsrates..
(2) Bis zur Bildung des Staatsrates...
(4) Bis zur Schaffung des Staatsrates..
(5) Für die Wahl des ersten Staatsrates...


Wir wissen aus der Vergangenheit bereits wie segensreich dieser 'Staatsrat' fuer das gemeine Volk war.


Denn einiges was so gesagt wird, ist einfach nicht wahr....

Einiges, aber die Kritikpunkte decken sich ja, und so ganz an den Haaren herbeigezogen kann es dann doch nicht sein. Da ist es wieder: wenn du jetzt ungefaehre Hinweise haettest, dass an den Chemtrails/an 911 oder den Weltmachtsplaenen der Schluempfe etwas dran sein muss, weil mehrere Leute sich etwas zusammengeschwurbelt haben, dann muss da ja etwas dran sein und ist auf keinen Fall einseitig beschrieben, aber die Kritik an Fitzek hingegen soll nur einseitig sein?

Der Mann ist ein Blender. Wenn er dort sitzt und doziert, herumsalbadert, waehrend er in den Himmel guckt, als ob dort eine Teleprompter schwebte, von dem er genau das, was die Masse vor ihm hoeren moechte, abliest, waehrend er sehr oft (aus unerfindlichen Gruenden), vor sich hingrinst und den Kopf hin und her bewegt.

Allerdings muss ich meine Meinung, dass er ein großer Rethoriker waere, revidieren. Er ist rethorisch begabt, aber mehr auch nicht. Im Grunde ist das, was er da erzaehlt, sehr durchschaubar und profan. Er vertellt der stumpfen Masse vor ihm genau das, was sie hoeren will. Das koennte auch das daemliche Grinsen erklaeren, dass er unertraeglich oft aufsetzt (vielleicht denkt er dabei auch noch an die 700 Mille, die ihm gehoeren).
Nein, gute Rethoriker sind andere. Er beispielsweise DAS ist Rethorik und keine Phrasendrescherei.

Man kann ja auch selbst denken. Ist man sich aber nicht sicher, kann man immer noch um Rat fragen. Und Dozenten können auch Fehler machen.

Ja natuerlich koennen sie das , wie du schon so richtig sagst, kann man auch selbst denken. Nur sollte man sich dabei immer auch eine andere Postion anhoeren, um reflektieren zu koennen. Wenn du nur fuer dich dich selbst lernst ist das eine sehr einseitige Sache. Niemand weist dich auf (Denk)Fehler hin, niemand zeigt auf, dass es vielleicht auch eine andere Loesung fuer das Problem oder einen alternativen Loesungsweg gibt. Auch dem Duemmsten sollte klar sein, dass, wenn man nur fuer sich selbst lernt, ohne vielleicht auch mal kraeftig einen vor den Bug bekommt, man am Ende ziemlich dumm und allein da steht.
Der Kritiker Fitzeks legt ja auch ziemlich anschaulich dar, dass Peterle sich seine ganz eigene Interpretation zusammenschwurbelt und einseitig fehlinterpretiert und ich habe dir bereits das Beispiel dargelegt, wo er die Leute (aus Absicht oder Unwissen) betuppt. Guck dir seine Ausfuehrungen zur Nationalitaet an. da schwurbelt er etwas von den Grenzen von 1937 und bringt dazu auch brav den entsprechenden Paragraphen. das sich dieser Paragraph aber lediglich auf die Nationalitaet bezieht und auf das Staatsgebiet, genauer gesagt, dass dieses Staatsgebiet auch noch einen heutigen Geltunghsbereich hat, das verschweigt er. Die Dreistigkeit die er daraus ableitet ist im Grunde ja noch heftiger. Anscheinend ist er wirklich der Ansicht, dass hier festgeschrieben steht, dass es sich um deutsches Gebiet ahndelt. Also, entweder ist er zu dumm es zu verstehen oder er manipuliert. Beides koennte natuerlich ebenfalls zutreffen.

Wenn Prof. jur. Peter Fitzek (oder auch alle anderen Personen aus dem Dunstkreis der BRD-Leugner), sich seiner/ihrer Sache so sicher ist/sind, warum laedt Jo Conrad dann nicht mal einen promovierten Staatsrechtler zu 'bewusst.tv' oder einem von ein und Fitzek und Co. koennen diesen dann ja mit ihrem Fachwissen in der Luft zerreissen. Immerhin haben sich diese Menschen ja Staats - und Voelkerrecht im Selbststudium beigebracht und verfuegen daher ueber so ein umfangreiches Fachwissen, dass jeder Richter, Staatsanwalt und Strafverteidiger zaehneklappernd die Flucht antreten wird. Peter F. koennte so einen Menschen ja auch zu einem seiner ueberteuerten Seminare einladen und ihn darueber aufklaeren, was ihm an den Universitaeten an Fehlinterpretationen gelehrt wurde. Das koennte er doch mal machen, der Peter, wo er doch so viel besser weiss. Sollte ja ein Klacks fuer ihn sein, seinen Gegner in Grund und Boden zu dozieren und aufzuklaeren.

Ebenso verhaelt es sich mit seinem Wissen um die Straßenverkehrsgesetze. Ist schon peinlich, wenn man mit einem selbst gemalten Nummernschild durch die Gegen kutschiert und glaubt/fehlinterpretiert, dass dies durch das Gesetz gedeckt ist. (bezieht sich uebrigens auf die Zeit vor der Ausrufung seines Phantasialandes). Ich meine so dumm kann man doch nicht sein, dass man § 22 StVG und §22a StVG irgendwie falsch verstehen koennte. Wow, die Fruechte eines Selbststudiums der Rechtswissenschaften. Lustig.


Ein weiteres Beispiel dafuer, dass er bei seinem - angeblichen - Juristenwissen etwas nicht verstanden hat, ist die "Festnahme" (haha) der Beamtin. Sein minderbelitteltes und aggressiv handeln zeugt davon, dass er grundlegendes an Paragraph 229 BGB und Paragraph 127 StPO nicht so ganz verstanden hat oder nicht verstehen moechte.

Du kennst ja diese Geschichte und die Schriftwechsel dazu, die er auch noch auf seiner Homepage veroeffentlicht hat. Mit stolzgeschwellter Brust protzt er dort mit seinem profunden juristische Wissen und einem selbstlosen Einsatz für die Allgemeinheit. Selnbstversaendlich aus Gruenden der Naechstenliebe. Einfach bezaubernd, dieser Peter Fitzek. Man könnte natürlich auch von Querulantentum, Größenwahn und einem gehörigen Sockenschuss sprechen.

Wer von sich behauptet, dass er schon als Kind gespuert habe, dass er zu Hoeherem berufen sei, dem kann man ruhigen Gewissens eine - zumindest leichte - Bewusstseinstruebung, wahlweise den o.a. gehoerigen Sockenschuss unterstellen. Betrachtet man es psychologisch deutet es eher auf eine Profilneurose hin, die sich schon recht frueh entwickelt haben muss. Das gesamte Ausmaß erkennt man mittlerweile sehr gut...

Es kann natuerlich auch sein, dass Peter fuer die NWO arbeitet, um Deutschland zu spalten...



Natürlich kann es sein, dass manches - von der BRD her gesehen - rechtlich nicht ganz okay scheint, wie z.B. dass er kein Gewerbe anmelden muss. Das liegt aber ganz einfach daran, dass NDL oder besser gesagt jetzt das Königreich Deutschland eben unabhängig von der BRD sein soll und ja jetzt auch ist! Und auch damals hat Peter Fitzek schon darauf hingearbeitet und es ja auch schon soweit geschafft dass die BRD für vieles nicht mehr zuständig ist.


Oha, dann sollte Peterle, bzw die von ihm Geprellten mal schleunigst das zustaendige Finanzamt informieren. Die werden sich freuen, aber ich denke (die Muehlen der Gesetze und der Aemter mahlen nun mal langsam) werden die sich sowieso beim "Obersten Souveraen" melden. Ein Staat, gegruendet in einem Staat?
Wo ist eigentlich das entsprechende Dokument der zustaendigen Bundesbehoerde, die sich in ihrem eigenen Land ein Stueck Besitz einfach so wegnehmen laesst und dies auch noch beglaubigt?

Da sollte der gute Peter doch mal seine Jurakenntnisse einsetzen und sich kundig machen. Waere sein autodidaktisches Jurastudium wirklich erfolgreich, dann wuerde ihm doch etwas gravierend Wichtiges auffallen: (oder er unterschlaegt es eben und manipuliert und beluegt so seine Anhaenger):

Bestrebungen gegen den Bestand des Bundes oder eines Landes (§ 4 Absatz 1 Buchstabe a) BVerSchG)
Im Sinne dieses Gesetzes sind Bestrebungen gegen den Bestand des Bundes oder eines Landes solche politisch bestimmten, ziel- und zweckgerichteten Verhaltensweisen in einem oder für einen Personenzusammenschluss, der darauf gerichtet ist, die Freiheit des Bundes oder eines Landes von fremder Herrschaft aufzuheben, ihre staatliche Einheit zu beseitigen oder ein zu ihm gehörendes Gebiet abzutrennen;
Bestrebungen gegen die Sicherheit des Bundes oder eines Landes (§ 4 Absatz 1 Buchstabe b) BVerSchG)
Im Sinne dieses Gesetzes sind Bestrebungen gegen die Sicherheit des Bundes oder eines Landes solche politisch bestimmten, ziel- und zweckgerichteten Verhaltensweisen in einem oder für einen Personenzusammenschluss, der darauf gerichtet ist, den Bund, Länder oder deren Einrichtungen in ihrer Funktionsfähigkeit erheblich zu beeinträchtigen;
Bestrebungen gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung (§ 4 Absatz 1 Buchstabe c) BVerSchG)
Im Sinne dieses Gesetzes sind Bestrebungen gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung solche politisch bestimmten, ziel- und zweckgerichteten Verhaltensweisen in einem oder für einen Personenzusammenschluss, der darauf gerichtet ist, einen der in § 4 Absatz 2 BVerfSchG genannten Verfassungsgrundsätze zu beseitigen oder außer Geltung zu setzen. Für einen Personenzusammenschluss handelt, wer ihn in seinen Bestrebungen nachdrücklich unterstützt.






Auch diese Narrenzeremonie mit den Reichsinsignien, dieses goebbelsche Blendwerk, sagt doch nichts aus und hat ueberhaupt keine rechtliche Grundlage. Da haben sich ein paar Leute verkleidet, Peterle kniete devot vor einem Altar und hat sich irgend etwas in den Bart gemurmelt und sich dann in einen Hermelin-Fake geschmissen. Und das soll eine Grundlage sein?
Sorry, dieses Schmierentheater ist eine reine Lachnummer, mehr nicht. Selbst viele andere Menschen, die eine alternative zu der jetzigen Situation in der BRD suche und gerne moeglichst autark leben moechten, haben sich ja kaputtgelacht und den Kopf geschuettelt angesichts, dieser Blendershow die da abgezogen wurde.
Nur seine Sektenanhaenger hingen gebannt da und zeigt sich auch noch begeistert. Dabei haetten denkende Menschen, angesichts der Posse, der grotesken Laecherlichkeit, die dort auf der Buehne dargeboten wurde, in lautes Gelaechter ausbrechen muessen. Jede Schulauffuehrung ist professioneller und ernsthafter.

Wer sich fragt, ob die Mitwirkenden auf der Buehne und das Gefolge im Saal noch alle Tassen im Schrank haben... Die Antwort lautet: "nein".

Das ist schon arg krankhaft und ich wuensche den Menschen dort nicht, dass das Erwachen zu boese wird, aber so schaut es fuer die Zukunft wohl aus. Irgendwann ist dort Feierabend und die Masse geschroepft.
In meinen Augen leiden diese Leute unter Langeweile in Folge von Wohlstandsverwahrlosung. Der Psychoanalytiker Erich Fromm hat mal These aufgestellt, dass sich der Mensch, wenn in seiner Umgebung nichts Spannendes geschieht, meist sein eigenes Drama erschafft. (Steht entweder in "Die Furcht vor der Freiheit" 1941 oder in "Anatomie der menschlichen Destruktivität" 1973) Dies scheint bei Fitzek und - mehr noch - bei seinen Anhaengern der Fall zu sein. Diese Leute scheinen wirklich jemandem zu brauchen, der ihnen ein enges Korsett anlegt und ihnen die Knute gibt, nachdem sie zuvor bejammert haben, wie unfrei sie doch in der BRD sind. Ich meine einige der Leute die da den Hofstaat spielen kommentieren ab und an doch auch mal auf dieser Seite.
(zur Info: Dort schwurbeln Braun-Esoteriker, die darauf hoffen, von irgendwelchen Lichtorgelaliens in die Valium-Galaxie, auf den Planeten Hartz4 - zum zehnfachen Satz versteht sich - mitgenommen und so erettet zu werden.
Die Poster dort uebermitteln Botschaften von irgendwelchen positiv geladenen Wesenheiten, die sie zuvor durch Channeling vertellt gekriegt haben und die Kommentatoren glauben daran und freuen sich. Vielleicht sind sie sogar so tumb, dass sie spenden :D. )


Apropos: gibt es eine verlaessliche AUssage darueber, ob wirklich alle Staatsbuerger Neudeutschlands (wieviele sind das eigentlich mittlerweile, acht, zehn oder zwoelf?) vollkommen in dem Staat dort leben, arbeiten und ihre Broetchen verdienen ? Kassieren da nicht noch eine paar Menschen gleichzeitig Hartz4 von der BRD? (nein, ich wuerde nicht empoert aufschreien, nur weil sie Hartz4 beziehen) Das wuerde mich rein von deren Straightness her interessieren, also ob sie es ganz oder gar nicht machen...

Hat der Kerl euch Anhaengern schon so die Birne durchgewalkt und euch indoktriniert, dass das tatsaechlich geglaubt wird?
Ich denke bei den entsprechenden Aemtern werden jegliche, diesbezuegliche Schreiben einfach im Papierkorb gelandet sein, weil man diese Truppe nicht ernstgenommen hat. Wofuer auf das Schreiben von Verwirrten antworten, wenn gespart werden muss?


Es war also sozusagen auch ein Verwaltungskontrukt

Demnach sind aber alle Staaten dieser Welt solche Konstrukte. Staaten, Staedte und Gemeinden werden nun einmal verwaltet. Daher kommt das schoene Wort Stadtverwaltung oder Kommunalverwaltung. Ach ja, dann gibt es noch das Bundesverwaltungsgericht usw. Das hat nichts mit einer Firma oder GmbH zu tun. Ich glaube diese ganzenm BRD-Leugner braeuchten mal eine dringende Schulung in Sachen Gesetzestexte lesen U N D verstehen, sowie interpretieren koennen. Da hapert es naemlich schon an den einfachsten Dingen beim Basiswissen.

Apropos Verwaltung? Wie schaut es eigentlich im Staat Neudeutschland aus? Ich meine auch da gaebe es einen "Verwaltungsrat" und demnach gibt es auch eine Verwaltung oder nicht. Okay okay, da Peter Fitzek, als Oberster Souveraen, taetsaechlich alle Faeden lenkend in der Hand haelt, ist es auch eine Firma. So ist doch im falle der BRD die Logik oder ist das jetzt auf einmal ein Unterschied?
Was ist eigentlich mit dem Reisepass und dem Staatsangehoerigkeitsvermerk. gehst du darauf gar nicht ein oder habe ich etwas ueberlesen?


Ich habe dazu aber auch noch etwas gefunden. Muss ich nur nachreichen, da ich den text noch ned vollkommen gelesen, bzw mir die Fußnoten und Verweise dazu noch nicht ausreichend angeschaut habe.
Muss ja zwischendurch noch arbeiten.. .)

"Jüdisches Siedlungsgebiet Theresienstadt".

Schoener Euphemismus fuer KZ oder?



Also ein jüdische Verschwörung sowieso nicht.

Na ja, wenn ich auf den ueblich verdaechtigen Seiten vorbeischaue und mir irgendwelche Cartoons oder Karikaturen anschaue, dann finde ich ziemlich aehnliche Bilder. EIn Puppenspieler, der die Masse an den Faeden haelt. das ist an sich ja noch nichts schlimmes, aber oft genug sinde diese Bilder garniert mit Gesichtern die ziemlich krumme Nasen haben und wenn man sich mal in der Geschichte umschaut, dann erkennt man recht schnell wofuer dieses steht und dafuer gibt es eine ganz klare definition: Antisemitismus. Darauf laeuft es in 99% der Faelle hinaus. Rethorisch mal weniger, mal mehr geschickt verpackt.
Guck dir doch mal die typischen Seiten dieser Leute an. Freeman von "Alles Schwall und Schmauch", Juergen Elsaesser, Alex Jones (gut, Freeman hatte mit ihm einen Disput, vermutlich weil Freeman ihm keinen blasen wollte oder umgekehrt, 69 (sic!)....aber halt, kann ja ned sein, auesserst homophob sind diese Menschen ja auch noch obendrein.)
Freeman ist sowieso ein lustiger Vogel. Er bildet sich ein (man schaue sich nur mal sein umfangreiches Archiv an) auf alles eine Antwort zu haben und zu allem eine Meinung haben zu duerfen, die dann als unumstoeßlich gilt.
So gab es vor einiger Zeit mal einen Pro-Putin Artikel (uebrigens auch bei vielen rechten BRD-Leugnern interessant, wie Putin dort ebenfalls hofiert wird). Bei diesem Pro-Artikel wollte ich lediglich einen Kommentar schreiben, dass es im Falle von Pussy Riot gar nicht so pro, gut und freiheitsliebend ausschaut. Der Kommentar wurde erst gar nicht freigeschaltet. Andere wollten ebenfalls entsprechend kommentieren und wurden per Mail noch mit einem "verpiss dich" angepflaumt.
So freiheitsliebend ist Freeman/sind die Freemannen dort also. Nach Meinungsfreiheit bloeken, die USA und Israel verteufeln usw. (man kennt ja diese ganze antisemitische Scheisse die dort so geschrieben steht), aber wenn dann Kritiker mal eine andere Meinung haben, wird sie in den Kommentaren erst gar nicht freigeschaltet. Lustig, aber so sind sie halt die Kaempfer fuer die Wahrheit: engstirnig, verspießt, manipulativ und verlogen. Man kann Freeman nicht vorwerfen, dass er sich im Bankengesschaeft nicht auskennt. Das tut er als ehemaliger Investmentbanker sehr wohl und immerhin stand Herr Petritsch hinter der Spotnext AG. Wie bitte, eine Aktiengesellschaft? An der boesen boesen, von der NWO kontrollierten Boerse? Haha, ich sag ja, Wasser predigen und Wein saufen. Lustig. Nicht so ganz spaßig ist, hinter welchen Internetseiten er steht. "Alles Schwall und Schwuff" hatten mer ja schon, aber wenn man mal ein wenig weiter recherchiert, findet man auch noch eine Angabe zu folgender Seite. Wer um Altermedia und die Inhalte, die dort verbreitet und kommentiert werden weiss, der kann den Vorwurf des Antisemitismus nur schwer leugnen.


Ne, so gerne ich das auch glauben möchte, aber aus purer Inkompetenz ist die Bezeichnung ganz sicher nicht entstanden. Zumal an anderer Stelle ja wieder gesagt worden ist, dass Personal von Personalien kommt. Scheinbar weiß also niemand so recht warum man ein Ausweisdokument so nennt wie man ihn nennt.

Nein, das kann kein Zufall sein, das nun wirklich nicht. Auch, wenn 99% der Argumente der BRD-Leugner entkraeftet werden koennen, dieser 1% gilt natuerlich als unumstoeßlicher Beweis dafuer, dass die BRD eine Firma ist. Drollig. Ich sag ja (siehe oben) auf diese Art und Weise arbeiten Verschwoeungstheoretiker.


Denn vieles was über solche Themen erzählt wird beruht oftmals (wenn nicht gar immer) auf ein Grundverständnis der Natur der Realität. Solange man dieses Grundverständnis aber nicht hat, wird es verständlicherweise schwierig den Rest auch noch zu verstehen.

DAS hat nichts mit einem Grundverstaendnis der Natur zu tun, sondern ist klaren medizinischen Definitionen zuzuordnen:
wahnhafte Zwangsvorstellungen, Bewusstseinstruebung und Realitaetsverlust. Immerhin hat diese Frau Schlabitz ganz klar erkannt, dass Frau Merkel, bevor sie in die USA flog ganz eindeutig dem Germanentum zuzuordnen war und als sie wiederkehrte, Bumm, Juedin. Einfach so umgepolt. Und womit hat sie dies erkannt? genau, das hat sie erpendelt...
Das Germanentum (mit seinem Koenig Kaspar Hauser) ist grundsaetzlich gut, das Plutoniumimperium ist grundsaetzlich schlecht, boese. Alle Juden, selbst halb und Vierteljuden sind ganz klar plutonisch zu erpendeln (oder so).
Sorry, dazu brauche ich keine große Erklaerung wie und warum sie auf so etwas gekommen ist. das ist schlicht und einfach eine Form von antisemitscher Manie. Das boese Plutonium-Imperium besteht auf Erden natuerlich aus Freimaurern, illumiaten, den Rockefellers (haette man ja leicht drauf kommen koennen ....) und der hohen Wesenheit Thoth, die auf der Erde als Claus Hunold (bis 2010 CEO bei Air Berlin) inkarniert ist.
Man muss nicht wegen jedem Wehwehchen Pillen schlucken, aber in solchen Faellen ist ein fetter Schuss Neuroleptika mehr als angebracht.



Mikrochips implanieren lassen

Muss ich mir mal angucken sobald ich Zeit finde. Angesichts des Titels "Mal des Tieres 666" wird es bestimmt schwer. Diese Namen sind allesamt so plakativ. Ich waehne mich da immer bei Bild, so billig ist das.

Edit

Nachsatz zum Peter:

Habe mir noch mal, unterbrochen von mehreren Heiterkeitsanfaellen, ein Youtubevideo mit dem Obersten des Elferrats angeschaut. Der Typ ist wirklich geil. Bald steht ja mal wieder eine Gerichtsverhandlung an. Seine Bemerkung dazu (Minute 35.18:


"Wir schauen mal, was passiert, aber auf jeden Fall wird bei der Gerichtsverhandlung eine Menge neue deutsche Garde anwesend sein."

Geil, er bringt seine SS mit.
Hoffe die Verhandlung ist oeffentlich. Koennte sich lohnen.
Sind Cola und Chips im Verhandlungssaal zugelassen?

“Ich hol den scheiß Blinddarm einfach raus!”

#91 von:
Sash-M
Dauer-Poster
Posts: 929

Verfasst am 29.09.2012 um 22:10 Uhr

"Natuerlich sind die Worte einer Neuen Weltordnug gefallen.
Nach dem Zusammenbruch des Kommunismus und der Sowjetrepubliken. Nichts weiteres.
"

Ja, das ist richtig. Es gibt da ja z.B. die berühmte Rede von Sr. Bush von 1991. Aber ich bezweifle mal ganz stark, das die Menschen damals wussten wovon er da wirklich gesprochen hat, zumal er ja nur die Wörter "New World Order" ausgesprochen hat und über Frieden und Gerechtigkeit geredet hat. Er hat sich also nicht hingestellt und z.B. direkt gesagt: "Wir brauchen eine Weltregierung, Weltbank, Weltarmee, immer mehr Kontrolle und Überwachung und Menschen mit implantierten Microchips." Doch genau das wussten aber die sogenannten Verschwörungstheoretiker damals schon, dass das zu der Neuen Weltordnung dazu gehört, und das dies kommen soll/wird. Und sie hatten Recht gehabt. Genau das haben wir ja heute.


"Siehst du, so einfach kann man sich eine schoene Theorie zusammenspinnen und dagegen scheint nur Neuroleptika zu helfen."

Ja, man kann sich groben Unfung zusammenreimen. Man kann sich aber auch an Tatsachen halten, und auch wenn sich manche Tatsachen für manche Menschen nicht sehr angenehm anhöhren, sie sind aber da.


"Lustig. Wasser predigen und Wein saufen .)"

Und wer es nicht gut findet, der hält sich eben aus der Abstimmung raus.
Gut, auf dieser Weise kann man zwar nicht ermitteln wieviele das nicht gut finden, aber vielleicht wollen sie ja einfach nur wissen wieviele Menschen sich daran beteiligen wollen.


"J e d e s System ist bisher nach einiger Zeit zusmmengebrochen"

Das kann ich jetzt nicht sagen ob wirklich jedes System zusammengebrochen ist. Man kann aber auch Systeme bauen die kein Verfallsdatum in sich tragen. Diese Systeme könnte man - wenn man denn will - irgendwann mal beenden. Ich betone: "beenden" und nicht "zusammenbrechen" oder "zusammenbrechen lassen". Um jetzt mal den Bogen zu NDL wieder zu spannen: Das Geldsystem, das Peter Fitzek entworfen hat, wäre z.B.ein solches. Es trägt kein Verfallsdatum in sich. Es könnte theoretisch ewig laufen. Jedoch wird man dies irgendwann in ferner Zukunft nicht mehr benötigen, da dieses System dazu führt, dass irgendwann alle Menschen alles haben werden was sie benötigen, und es auch dazu beiträgt, dass die Umwelt wieder aufgebaut wird. Das Zins-System fördert ja genau das Gegenteil.


"Auf der anderen Seite nimmst du die Aussage eines Ex-Freundes von Rockefeller fuer bare Muenze, hast noch ned einmal den Betroffenen selbst dazu gehoert, geschweige denn, dass ein Film oder Tondoumeknt dieses Zwiegespraechs existiert und baust darauf deine Pro-Haltung auf?
Lustig, du suchst dir deine Argumente auch sehr selektiv aus. Ganz so, wie es der Sache gerade am Besten dient.
"

Quatsch mit Soße.
Ich sage mal so: Ich brauche die Aussage von den Rockefeller nicht wirklich um zu wissen was hier auf der Welt passiert. Es ist vielmehr so, dass das was der ehemalige Freund (Aaron Russo) von Nick Rockefeller gesagt hat eine weitere Bestätigung ist. Aber selbst wenn er gelogen hat, na und? Trotzdem haben wir die Zustände die wir haben. Aber es ist eben nur sehr unwahrscheinlich dass Aaron Russo sich da was zurechtgesponnen hat. Aber dazu müsste man die ganzen Umstände kennen um das besser zu verstehen. Denn noch einmal: Ich stütze mich eben nicht nur auf einer Aussage und denke: "Jetzt ist alles klar", sondern sehe das Gesamtbild.


"Ich meinte es eher so, dass ich bei Peter Fitzek die Angebotspalette eher eingeschraenkt sehe."

Naja, das Königreich ist ja noch recht klein. Warten wir's mal ab was es da noch so geben wird wenn es größer geworden ist.


"Man darf nicht nur auf sich selbst hoeren, sondern muss das Gelernte auch mit anderen Quellen vergleichen. Gegeneinander abwaegen, um sich so sein Wissen anzueignen und zu Erkenntnissen zu gelangen."

Klar. Kann man ja auch im Selbststudium machen. Soll heißen: Auch ohne das man auf die Uni geht, kann man sich ja mal mit Professoren treffen oder sich mit Fachleuten unterhalten, etc.


"Das ist ja schon so etwas wie Verblendung was du da in deiner Verehrung fuer diesen Mann an den Tag legst."

Ich verehre hier niemanden. Ich stelle eben nur manchen Dinge, die oftmals sehr einseitig beschrieben werden, etwas differenzierter da. Denn einiges was so gesagt wird, ist einfach nicht wahr. Aber gut, im Grunde kann ja jeder denken was er will. Denn wie gesagt, wir werden ja sehen..


"Dozenten haben ausserdem die Aufgabe den Studenten auf Fehler an der Interpretation von Gesetzen hinzuweisen. Diese Kontrolle kann man sich ebenfalls wohl kaum im Selbststudium beibringen."

Naja, ich denke nicht das man unbedingt von jemand anders beim lernen kontrolliert werden muss. Man kann ja auch selbst denken. Ist man sich aber nicht sicher, kann man immer noch um Rat fragen. Und Dozenten können auch Fehler machen.


"Ausserdem laesst du voellig ausser acht, was der Mann weiter ausfuehrt. Zum Beispiel, dass Peter Fitzek, aus Absicht oder Unwissen, bei einigen Unternehmern verschwiegen hat, dass sehr wohl noch steuerlich Nachzahlungen an den Staat BRD zu leisten sind. "

Ich müsste das noch mal nachgucken. In irgendein Vortrag hat Peter Fitzek sich dazu geäußert. Ich mein, dem wäre gar nicht so. Vor allem auch deswegen weil man ja folgendes bedenken sollte, was der gute Herr scheinbar auch nicht bedacht hat: Natürlich kann es sein, dass manches - von der BRD her gesehen - rechtlich nicht ganz okay scheint, wie z.B. dass er kein Gewerbe anmelden muss. Das liegt aber ganz einfach daran, dass NDL oder besser gesagt jetzt das Königreich Deutschland eben unabhängig von der BRD sein soll und ja jetzt auch ist! Und auch damals hat Peter Fitzek schon darauf hingearbeitet und es ja auch schon soweit geschafft dass die BRD für vieles nicht mehr zuständig ist. Und das ist doch der ganze Sinn dahinter! Nämlich das die BRD-Gesetze dort keine Gültigkeit mehr haben sollen. Das Königreich ist ja ein eigener unabhängiger Staat mit eigenen Gesetzen!


"Ja, so argumentieren Verschwoerungstheoretiker in der Regel."

Denkst du. ..


Zu den Ausweisen:
Zuerst dachte ich: "Das kann doch nicht sein. Personalausweise wurden doch erst nach dem zweiten Weltkrieg ausgestellt." Doch nach etwas Recherche im Internet bin ich auf einer Antwort gestoßen. Die von dir gezeigten Personalausweise sind ja von der Internetseite www.saar-nostalgie.de. Und genau das ist des Rätsels Lösung. Von 1920 bis 1935 wurde das Saargebiet vom Deutschen Reich getrennt und einer Regierungskommission unterstellt. Und jetzt kommts:

Zitate aus Wikipedia:
Die Regierungskommission war eine Behörde, die in den Jahren 1920 bis 1935 das Saargebiet (Saarbeckengebiet - Territoire de Bassin de la Sarre) im Auftrag des Völkerbundes verwaltete.

Oder:
Gemäß der Artikel 45 bis 50 des Versailler Vertrags wurde das Saarbecken als Mandatsgebiet des Völkerbundes verwaltet.

(Hervorhebung von mir)

Da haben wir's also. :) Da das Saargebiet nicht mehr zum Deutschen Reich gehörte oder sonst zu irgendwem oder irgendwas, wurde es für diesen Zeitraum von einer Kommission verwaltet. Es war also sozusagen auch ein Verwaltungskontrukt.
Daher macht wieder der Personalausweis Sinn. Das könnte also durchaus die Erklärung dafür sein. :) Denn im Deutschen Reich gab es vor dem zweiten Weltkrieg noch kein Personalausweis.

Hier die Quellenangaben zum Nachlesen:
Saargebiet
Mandat
Regierungskommission

Zu den jüdischen Ausweis:
Na, da hättest du etwas weiter recherchieren müssen. :) Dank der Bildschirmlupe von Windows kann man lesen was oben auf dem Ausweis steht - nämlich: "Jüdisches Siedlungsgebiet Theresienstadt". Also habe ich gleich mal danach im Internet gesucht und wurde auch wieder bei Wikipedia fündig.
Theresienstadt ist eine Stadt in Tschechien und heisst dort eigentlich Terezin. Und die Stadt wurde damals von den Nationalsozialisten besetzt, welche daraus ein Konzentrationslager-Gebiet gemacht haben. Obwohl eigentlich wurde Theresienstadt schon 1780 während der Regierungszeit von Kaiser Joseph II als Festung erbaut. Die Nazis haben halt 1939 diese Stadt völkerrechtswidrig besetzt (bis 1945) und aus der Festung ein KZ gebaut. Es verwundert also auch hier
nicht, dass die Juden dort einen Personalausweis hatten. Im Deutschen Reich hatten sie ja eine Kennkarte damit man sie erkennen konnte.

Aber mehr zu Theresiestadt hier:
KZ Theresienstadt


Und dann noch ein paar Worte zu einer Aussage aus dem Text von der von dir verlinkten Seite "www.ausweis-app.com" - nämlich hierzu:

"Wohl durch einen Übersetzungsfehler der Alliierten entstand hierbei die Bezeichnung “Personalausweis“, die eigentlich für die Mitarbeiterausweise in Firmen diente. Die Ausweise wurden nichtsdestotrotz unter dieser Bezeichnung in Buchform ausgestellt."

Das ist ja mal lustig. :)
Durch einen Übersetzungfehler soll es also Personalausweis genannt worden sein? Also ist die Bezeichnung aus Inkompetenz entstanden. Ja ne.. Aber selbst wenn die Allierten den Fehler gemacht haben sollten, weil sie vielleicht kein richtiges Deutsch konnten, stellt sich aber die Frage was denn die Allierten damit zu tun hatten? Und warum hat kein Deutscher diesen Fehler damals sofort bemerkt? Und warum hat man den Fehler - anstatt ihn "nichtsdestotrotz" beizubehalten - nicht einfach korrigiert, nachdem dieser aufgefallen war? Ich mein, so doof kann doch keiner sein. Wenn der Fehler nie entdeckt worden wäre, dann wär's ja was anderes, aber so?
Ne, so gerne ich das auch glauben möchte, aber aus purer Inkompetenz ist die Bezeichnung ganz sicher nicht entstanden. Zumal an anderer Stelle ja wieder gesagt worden ist, dass Personal von Personalien kommt. Scheinbar weiß also niemand so recht warum man ein Ausweisdokument so nennt wie man ihn nennt.


"Es steckt dahinter nicht eine große boese Verschwoerung der boesen boesen Juden. "

Also ein jüdische Verschwörung sowieso nicht.


"Fakt ist, dass Selbstheillungskraefte gegen Krebs nun mal weniger helfen, als eine Chemotherapie"

Tss.. ne, aber ich schreibe jetzt nichts dazu. Wollte ich erst machen, aber ich lasse es mal, weil sonst wird der Diskussionsrahmen doch etwas zu groß.


Zu den Gespräch aus dem Film:
Wenn man sich das Gespräch jetzt mal ganz nüchtern betrachtet ohne Vorurteilen und so weiter, dann hätte ich allerdings noch eine ganze Menge mehr Fragen. Und genau das ist das Problem: Diese Leute müssten eigentlich fast die ganze Welt erklären und dementsprechend viel Redezeit bekommen, damit jeder nachvollziehen kann woher diese Ansichten und Erklärungen kommen. Denn vieles was über solche Themen erzählt wird beruht oftmals (wenn nicht gar immer) auf ein Grundverständnis der Natur der Realität. Solange man dieses Grundverständnis aber nicht hat, wird es verständlicherweise schwierig den Rest auch noch zu verstehen. Daher kommt eben bei einigen Menschen der Gedanke , dass dies voll die Spinner sind und nur Blödsinn erzählen - Verschwörungstheorien hin oder her: Hat man nicht das Grundverständnis, versteht man den Rest auch nicht. Damit will ich jetzt nicht sagen, dass alles was die Frau in dem Gespräch erzählt wahr ist. Nein, ich kann jetzt auch nicht sagen ob bestimmte Dinge wahr sind oder nicht (z.B. das mit den Plutonium oder mit der Kanzerlin). Doch das sie nur dummes Zeug redet, sehe ich wiederum auch nicht. Ein Beispiel wäre das mit der Verchippung. Denn wir können uns doch schon seit einiger Zeit Microchips implantieren lassen.
#90 von:
Hunter Rose
Freak
Posts: 3349



Verfasst am 27.09.2012 um 13:12 Uhr

Tja, Fragen über Fragen. Aber die stellen sich nunmal in diesen Zusammenhang und bedürfen einer klaren Antwort. Und die Antwort "hat sich halt versehentlich so ergeben" kann beim besten Willen nicht zutreffen.

Man muss einfache Antworten nicht unnoetig verkomplizieren und mit paranoiden Weltbildern anreichern.
Natuerlich sind die Worte einer Neuen Weltordnug gefallen.
Nach dem Zusammenbruch des Kommunismus und der Sowjetrepubliken. Nichts weiteres.
Viele Zusammenhaenge die die Verschwoerungstheoretiker sich da zusammenreimen sind an den Haare herbeigezogen. Logische Gegenargumente werden da ganz leicht uebergangen und bewusst ausgeblendet. Stichwort Manipulation.
In diesen Kreisen spinnen sich die Leute ja einiges zusammen. Ueberall werden Symbole und Zeichen gesehen. Sogar da, wo gar keine vorhanden sind.

Es laesst sich nicht abstreiten, dass die Freimaurer ihr Symboliken haben, aber Symbole fuer x-beliebige Dinge gab es schon immer und wird es auch immer geben. Vor allem Maennervereine stehen auf so einen Unfug. Auch Peter Fitzeks Karnevals-Koenigreich benutzt Symboliken.
Das Alpenparlament benutzt Symbole. Dieser Berg sieht verdaechtig pyramidenaehnlich aus und ich wette, irgendwie kann man sich da auch die Zahl 23 zusammenreimen und schon ist der Beweis erbracht, dass es sich in Wirklichkeit um Illumniaten handeln muss. Gezielte Desinformation um das Weltreich der Schluempfe zu etablieren. Der blaue Himmel im Hintergrund ist ein weiterer Beweis fuer diese Theorie ...

Siehst du, so einfach kann man sich eine schoene Theorie zusammenspinnen und dagegen scheint nur Neuroleptika zu helfen.

Noch eine Anmerkung. Dieser lustige Michael Vogt regt sich ja oft ueber die manipulativen Umfragen der Bildzeitung auf. Mit Recht uebrigens. Dieser komische Verein, "Aufbruch Gold Rot Schwarz", bei dem er ja mit von der Partie ist, stellt jedoch nicht weniger manipulative und unsinnige Umfragen:

ABSTIMMUNG
Umfrage: Deutschland Kongress

Ich finde das Deutschland-Projekt gut.
Ich finde das Deutschland-Projekt gut und werde mich aktiv einbringen.

Quelle
(an der rechten Seite, etwas runterscrollen9

Lustig. Wasser predigen und Wein saufen .)



Allein schon aus mathematischen Gründen kann ein solches System nie ewig laufen ohne irgendwann mal zusammenzubrechen.

Da hast du nicht Unrecht ud ich selbst habe nie geleugnet, dass so etwas in einer Spirale endet, immer. Das tun andere Systeme aber auch. Ich wuerde mich da mal in der Weltgeschichte umgucken und informieren. J e d e s System ist bisher nach einiger Zeit zusmmengebrochen. Das hat aber nichts mit irgendwelchen aus dem Hintegrund und nicht zu fassenden dunklen Maechten zu tun. Zumindest nicht nach der Definition die VT'ler. immer auf's Tapet bringen.


Ich weiss. Aber wer von denen wirklich gerne Zinsen nimmt und wer nicht, kannst du nicht wirklich wissen.

Weiss ich auch nicht, aber die Vermutung liegt nahe. Aber moment einmal. Du begruendest die Verteidigung dieser Menschen damit, dass ich es nicht genau wissen kann. Pinkt fuer dich. Auf der anderen Seite nimmst du die Aussage eines Ex-Freundes von Rockefeller fuer bare Muenze, hast noch ned einmal den Betroffenen selbst dazu gehoert, geschweige denn, dass ein Film oder Tondoumeknt dieses Zwiegespraechs existiert und baust darauf deine Pro-Haltung auf?
Lustig, du suchst dir deine Argumente auch sehr selektiv aus. Ganz so, wie es der Sache gerade am Besten dient.




Und zudem muss man noch sagen, dass der Begriff "freie Marktwirtschaft" hier und da sehr weit gedehnt wird - manchmal sogar etwas zu weit.

Ich meinte es eher so, dass ich bei Peter Fitzek die Angebotspalette eher eingeschraenkt sehe. Ziemlich nahe an der Planwirtschaft. Aus der Vergangenheit des Kommunismus zeigt sich, dass so etwas nicht gut geht.

Auch in diesem Punkt hast du nicht ganz unrecht. Natuerlich gibt es in der Marktwirtschaft gravierende Unterschiede. Ob ich diese jetzt sozialer gestalte oder mir zum Vorbild nehme (hoffentlich nicht), was im moment passiert.


Also, "Oberster Souverän" wird man ja nicht einfach so. Das kann ja nur jemand sein, der ethisch, gerecht und weise genug handelt und denkt.

Scheinbar wird man es aber einfach doch so. Schließlich ist Peter rethorisch sehr begabt (sagen ja selbst die kritishcen Stimmen) und hat sich quasi selbst zum Obersten Souveraen ernannt. Wie gesagt, dieser Teil der Verfassung liest sich wie die Verfassung einer Diktatur.
Dieses weise, ethische und gerechte Handeln und Denken trifft in meinen Augen schon jetzt nicht auf Peter Fitzek zu.

Was heisst hier "lediglich"? Erwiesenermaßen lernt man im Selbststudium am besten, als wenn man einfach irgendwas übernimmt was ein anderer schon vorgekaut hat.

'Lediglich' bedeutet in diesem Zusammenhang, dass ihm vieles, was einer Universitaet passiert, abgeht. Der Austausch mit anderen Studenten, Praktika und Dozenten. Es ist egal ob diese einem etwas vorkauen. Man darf nicht nur auf sich selbst hoeren, sondern muss das Gelernte auch mit anderen Quellen vergleichen. Gegeneinander abwaegen, um sich so sein Wissen anzueignen und zu Erkenntnissen zu gelangen. Nur durch Selbststudium ist dieses Wissen nicht zu erlangen. Grundvoraussetzungen ja, aber nicht ein allgemein anwendbares Kno-How. An den Unis lehren nicht nur Pfeifen, eher sogar weniger. Das ist ja schon so etwas wie Verblendung was du da in deiner Verehrung fuer diesen Mann an den Tag legst.
Dozenten haben ausserdem die Aufgabe den Studenten auf Fehler an der Interpretation von Gesetzen hinzuweisen. Diese Kontrolle kann man sich ebenfalls wohl kaum im Selbststudium beibringen. Sorry, lasche Argumentation. Okay, diese BRD-Leugner und Verweigerer koennen es wohl. Das sieht man ja oft genug, wenn man sich dieses Argumentationen juristischen Halbwissens und das Verzerren und Verschwurbeln von Gesetzen und Paragraphen dieser Leute anschaut.
Ausserdem laesst du voellig ausser acht, was der Mann weiter ausfuehrt. Zum Beispiel, dass Peter Fitzek, aus Absicht oder Unwissen, bei einigen Unternehmern verschwiegen hat, dass sehr wohl noch steuerlich Nachzahlungen an den Staat BRD zu leisten sind. Wohlgemerkt aus der Zeit, als er sich noch nicht zum Karnevalsprinzen ausgerufen hat.

Yepp, im letzten Absatz das mag meine eigene Interpretation sein, aber so etwas passiert dir ja ebenfalls und sollte auch gar nicht fehlen. Schließlich gehoert eine subjektive Meinung als Quintessenz dazu.



Ja ne, is klar.

Ja, so argumentieren Verschwoerungstheoretiker in der Regel.



Und hier haben wir wieder so ein Ding. Es geht nicht darum, dass man mit dem Personalausweis alles begründen will, sondern dies ist nur ein Hinweis von vielen. Und deswegen sollen ja auch keine andere Fakten außer Acht gelassen werden.

99% der anderen Hinweise lassen sich durch ein genaues Lesen der Artikel und Paragraphen leicht widerlegen und oft genug, auch da wiederhole ich mich, werden von den BRD-Leugnern Worte von Gerichtsurteilen aus dem Zusammenhang gerissen und verfaelschend wieder zusammengesetzt. Ob jetzt aus Dummheit, Absicht und/oder Geltungsdrang sein mal dahingestellt. Beispiele dafuer habe ich jedenfalls genug gegeben.

Aber da du auf dieser Nebensaechlichkeit Personal - und Personenausweisding so schoen herumreitest und viele Leute dieses Denkens ja immer darauf beharren, dass frueher alles anders und besser war, habe ich mich mal auf die Suche gemacht und folgendes an Dokumenten aus diesen Jahren, auf die in diesen kruden Argumentationen stets als Beispiel verwiesen wird, gefunden:

Personen und nicht Personalausweis eines Angestellten eines Unternehmens:




Ein alter Personalausweis:




siehe da, die juedischen Haeftlinge hatten ebenfalls einen Personalausweis im KZ.




alter Reisepass mit Staatsangehoerigkeitsvermerk:
(auch darauf reiten die BRD-Leugner ja immer so drollig herum und fuehren es als an den Haaren hebreigezogenen Beleg an.):





Die BRD-Leugner schwurbeln desoefteren etwas davon, dass der Begriff Verwaltung fehlende Staatliichkeit bedeuten wuerde, jedoch steht auf dem Stempel bei der Unterschrift: "Die Polizei-Verwaltung".
Das widerlegt ja wohl die Behauptungen, die diese wirre These stuetzen.

Ich sage ja: Geschwurbel. (ich weiss, ich wiederhole mich und verwende wenig Synonyme fuer solchen Unsinn) Viele dieser Leute haben mal irgendwo gehoert, dass Ausweisdokumente in der Weimarer Republik und dem Dritten Reich anders bezeichnet wurden, faseln dumm etwas daher von Personal und Personen, von Firmen und fehlender Staatlichkeit heutzutage und unterschlagen eben die Beweise, die ihr fadenscheiniges 'Argumentationsgebaeude' zum Einsturz bringen koennten. Wuerden diese Menschen mal ein wenig ausdauernden googeln, bzw. nicht nur die Quellen zitieren, die ihre komischen Pseudobeweise unterstuetzen, kaemen auch sie zu dieser Erkenntnis und muessten nicht die Netzwelt zu manipulieren und zu beluegen versuchen. Es muesste diesen wahrheitsliebenden Menschen beispielsweise auffallen, dass es den Personenausweis in der Zeit der Weimarer Republik so noch nicht gab. Ein, mit dem heutigen Personalausweis vergleichbares Dokument, wurde erst ab etwa 1939 eingefuehrt. Ein wenig googeln haette den armen Teufeln, die diese wirren Thesen vertreten, zu dieser Erkenntnis verholfen. Auch hier und dort finden Menschen, die nicht nur einfach irgendwelche hohlen Phrasen abnicken, statt selbst mal Recherche zu betreiben, etwas aussagekraeftiges.

Natuerlich will ich nicht vorschnell urteilen. Es koennte natuerlich ebensogut zutreffen, dass diese Leute an Aphasie erkrankt und somit schuldlos daran sind, dass sie Texte nicht lesen, verstehen und interpretieren koennen.

Man kann diese wirren Argumentationsversuche auch an anderen Stellen oft beobachten. Habe gestern ein Youtubevideo gesehen, in dem ein Gerichtsvollzieher bei einem dieser komischen verwirrten Menschen etwas pfaenden wollte. Unter anderem den Computer. Da berief sich der Schuldner auf einmal auf § 811 ZPO und glaubte, der Gerichtsvollzieher duerfe den Rechner gar nicht pfaenden. Haette der gute Mann, wie es oft bei diesen Leuten der Fall ist, mal nicht nur den ersten Satzteil gelesen, dann waere ihm einiges aufgefallen. Wahrscheinlicher ist, dass er diesen Unsinn, den er sich da aus den Fingern gesogen hat, auf irgendeiner BRD-Leugnerseite gelesen und fuer bare Muenze genommen hat. Sehr wahrscheinlich haben die Verfasser dieses Textes auch, wieder einmal, nur den ersten Satzteil gelesen und dann gepostet. Eben, mal wieder, die eifrigen Leser manipuliert. Das ist aber eine typische Vorgenhensweise bei solchen Leuten. Sie lesen das was ihnen in den Kram passt und ziehen daraus ihre ganz eigenen, sonderbaren, Schluesse. Abschließend posten sie ihren Gedankenmuell dann im Netz.
Man sollte Gesetzestexte nicht nur im Ganzen lesen, sondern auch verstehen koennen und in diesem Fall gibt es da noch nicht einmal viel zu interpretieren.
Quelle Youtubevido

Gerade in Bezug auf die BRD ist sehr schnell zu recherchieren, dass diese ganzen Leugner sich so viel Stumpfsinn zusammenschwurbeln, der zudem noch so schnell und mit wenig Muehe widerlegbar ist, dass man mit dem Kopf auf den Tisch hauen und der Facepalmerei gar nicht schnell genug nachkommt.



Ich mein, es ist ja klar: Jeder Mensch merkt doch mittlerweile das hier auf der Welt etwas nicht stimmt, und das die gegenwärtige Entwicklung uns ins Verderben stürzt. So, und um das jetzt zu verstehen warum und weshalb dies so ist, kann man da wirklich denken es würde aureichen nur 2 oder 3 Fragen zu stellen und den Rest zu ignorieren und als Blödsinn abzutun? Ne, so einfach ist das nun auch wieder nicht..

Das vieles im Argen liegt kann man nicht bestreiten, aber darum geht es auch gar nicht. Es steckt dahinter nicht eine große boese Verschwoerung der boesen boesen Juden. Denn genau darauf laufen alle diese NWO-Spinnereien hinaus. Mal mehr , mal weniger offensiven Antisemitismus. Und als Beweise und HInweise sucht man sich Zusammenhaenge die irgendwie paasend erscheinen, laesst logische Gegenargumente (ich weiss, ich wiederhole mich) gekonnt beiseite schwurbelt noch ein wenig (Zahlen)symbolik hinzu und fertig ist die Laube.


Nein, so ist das nie gemeint worden. Es geht vielmehr um z.B. das Verständnis, den Sinn und die Ursache der Krankheit. Wobei, bei Aids ist das noch ein bischen anders.. aber wir wollen jetzt nicht noch weiter abschweifen..

Oh doch, so ist das teilweise schon gemeint gewesen. Auch da gibt es selbstverstaendlich verschiedene Stroemungen und Interpretationen. Fakt ist, dass Selbstheillungskraefte gegen Krebs nun mal weniger helfen, als eine Chemotherapie. Wenn man sich dann noch die wirren Aeusserungen des Antisemiten Hamer anschaut, kommt man wirklich ins Zweifeln, ob dieser Mann geistig so gesund ist. Neuroleptika koennte da wahre Wunder wirken.


Naja.. wie ich in einigen Beiträgen zuvor gezeigt habe, gibt's auch hier eine etwas deutlichere Erklärung dazu..

Ja, 99% Geschwurbel. EIn wahrer Kern, falsche Schluesse.


WIe dieser Wahnsinn sich teilweise seine Bahn schlaegt, kann man in "Die Mondverschwoerung" sehr gut verfolgen. Uebrigens auch ohne den Leuten noch mehr Zeit zu geben ihr Weltbild zu erklaeren, denn wenn man folgenden Dialog liest, dann ist dringend davon abzuraten diesen Menschen noch mehr Redezeit zu geben.

Dennis Mascarenas, der Reporter, ist zu Besuch bei Brigitte Schlabitz (im Text "Pendeltrulla genannt), einer selbsternannten Pendlerin und Strahlensachverstaendigen. Das Gespraech ist eins zu eins aus dem Dokumentarfilm uebernommen und k ei n e Satire:

Pendeltrulla:
„Das ist eine Rune, das was ich vorhin am Wannsee in meinem Labor gemacht habe, ich arbeite dort sehr gerne und hab da fundamentale Erkenntnisse erzielt, nur, in der letzten Zeit ist es also außerordentlich schwierig, wir können da kaum noch hin, weil der Himmel fast permanent bedeckt ist mit Schehmtrails und ähm, dann war ich also, hab ich mich gezwungen mich mit Schehmtrails auseinander zu setzen und habe also feststellen müssen, das äh… die zum einen äh… mit Plutonium belastet sind und äh… im minderen Fall werden sie auch abgegeben mit Virus oder Giften, mitunter auch mit äh… Microchips und äh… diese Microchips sind in der Regel aktiv geschaltet, mit Skalarwellen verbunden und damit äh… und die Schehmtrails werden benötigt um die Luft äh… hoch zu energetisieren, damit die Information weitergeleitet werden kann. Und das ist also dann noch nicht genug, sondern, ich hab Frau Merkel mir mal genommen, alte Bilder, da gibt’s ja also ne ganze Menge und die Frau war also top sauber, also absolut positiv polar, rein dem Germanentum zu zuordnen, dann hatte'se ’n Date in Amerika und als ich se dann getestet habe, kriegte ich nur noch Plutonium, den Messwert für Plutonium und das gibt da äh… mindestens zwei Varianten, entweder sie ist konvertiert, in Amerika, zum Judentum, dann kriegt man die Messwerte, oder sie wurde hoch abgefüllt mit Plutonium, oder sogar… beides!
Das kann…ist auch nicht auszuschließen. Es gibt also in ei…äh…Regierungsebenen so gut wie keine Person die nicht ähm Plutonium..den Messwert aufweist und über Skalarwellen mit Planeten geschaltet ist.“
Dennis:
„ Hmm… da kann man ja direkt implizieren, dass also von diesem Judentum viele Leute dann gechipt werden?“
Pendeltrulla:
„Ja! Und..und das Phänomen…also jeder Jude hat den Messwert für Plutonium. Selbst wenn’s nur ein Halber oder ein Viertel ist, kriegt man den Messwert für Plutonium. Und äh… das lässt sich also darüber, kann's einfach, ganz schnell aufschlüsseln, nur wenn jetzt jemand mit Microchips abgefüllt wird, dann wird das aber schwierig.“
Dennis:
„ Wie messen sie das aus? Können sie mir das vielleicht mal zeigen?“
Pendeltrulla:
„Das kann ich gerne machen ähm…“ (holt eine Kette aus ihrer Gesäßtasche)
Dennis:
„Ach, das ist also ihr Gerät?“
Pendeltrulla:
„Ja, also, das ist also hoch sensibel, also ein geschliffener Kristall, und damit lässt sich theoretisch alles und jedes nachweisen… (schnappt sich ein DIN A4 Blatt mit irgendwas in S/W drauf und wedelt hektisch mit der Kette drüber)
Also das ist jetzt hier die Sonne, die ist doppelt besetzt, einmal mit reichsdeutschen Basen und mit dem Plutonium-Imperium. Es dreht also links rum…sternförmig… und das ist ein Zeichen dafür… für Plutonium und das gleiche könnte ich dann auch theoretisch mit dem Mond machen, der ist hochgradig abgefüllt mit Plutonium, ganz stark, der Mond…es war also… eine totale Sendeanlage und das ist alles Plutonium! Plutonium oder Antimaterie oder Antiprotonen. Das ist alles das Plutonium-Imperium!“
Dennis:
„Und wir sind mittendrin und die wollen soweit steuern oder zerstören das sie uns übernehmen können, also die Welt?
Pendeltrulla:
„Ja, ja genau! Und der letzte Akt der jetzt hier läuft, ist die Verchipung der Bevölkerung! Und äh…wenn die Luft, wenn also hier ein energetisches Netzgitter aufgebaut ist mit Plutonium, alle Leute verchipt sind, die Schemtrails dazwischen, auch wieder mit Plutonium und mit Microchips abgefüllt sind, dann drehen die 'nen Schalter und dann werden wir umgepolt! Wir können uns nicht mal dagegen wehren!
Dennis:
“Ich bin fassungslos!“
Pendeltrulla:
„ Ja!“

Gegen solche Wahnvorstellungen (Germanentum, die Juden sind alle voller Plutonium, selbst die Halb und Vierteljuden, wollt ihr die totale Verchippung) und aehnlichen paranoiden Unsinn und Wahnvorstellungen gibt es wirksame Mittelchen:





Wenn dies nicht helfen sollte, kann man auch hohe Dosen von Paliperidon oder Ziprasidon verabreichen. Am besten beides oder alle drei Mittelchen und dann eher zu viel, als zu wenig....
Groß kaputtmachen kann man bei solchen Menschen sowieso ned mehr, aber eine gepflegte Sedierung sollte das Schlimmste abwenden.

Du kannst dich gerne ueberzeugen und dir den Streifen anschauen. Musst du bei Youtube suchen. Ich verlinke ihn hier nicht, weil die Produktionskosten noch immer ned gedeckt sind und ich es so sehe, dass man kleineNischenproduktionen schon finanziell unterstuetzen sollte, indem man sie bezahlt.

“Ich hol den scheiß Blinddarm einfach raus!”

#89 von:
Sash-M
Dauer-Poster
Posts: 929

Verfasst am 26.09.2012 um 11:13 Uhr

Das wird jetzt ein bischen viel... Sorry..


"Hinter allem und immer und ewig eine geheime und lenkende Kraft zu sehen zeugt schon von einem argen Verfolgumngswahn. "

Und warum wussten dann die sogenannten Verschwörungstheoretiker schon seit jahrzehnten dass ein solcher Plan (also die NWO) bevorsteht - und die Masse der Menschen nicht?
Und erst vor drei Jahren kamen sie damit offiziell um die Ecke.
Damit ist doch ganz klar, dass der Plan dazu schon seit Ewigkeiten bei irgendwem in den Schubladen gelegen hat. Und warum hat man dies nicht schon damals in aller Öffentlichkeit gesagt, sodass es auch schon damals jeder wusste das dies irgendwann mal so kommen soll?
Damit ist ja auch klar, dass der Plan ziemlich lange geheim gehalten wurde. Denn sonst hätte man ja schon vor jahrzehnten in den Mainstreammedien ganz groß davon berichtet. Hat man aber nicht.
Also hat man offenbar einen bestimmten Moment abgewartet. Aber warum? Worauf hat da irgendjemand gewartet? War - sagen wir mal - vor 10 Jahren noch nicht die Zeit reif dafür den Menschen zu erklären, dass wir eine Weltregierung, usw. brauchen? Waren die Umstände noch nicht entsprechend vorhanden gewesen um nun den Übergang zu machen? Wieso? Hat man etwa vor uns entsprechend darauf vorzubereiten? Scheinbar ja. Wir sollen dem doch zustimmen, oder etwa nicht? Genauso wie bei all den anderen Sachen auch, die andauernd geändert werden. Wir sollen dem doch zustimmen. Gut, immer öfter ist dies nicht mehr der Fall, da es mittlerweile ziemlich offensichtlich und absurd wird was die da treiben. Dennoch, auch wenn viele oder gar die meisten Menschen mittlerweile nicht mehr mit allem zustimmen, versuchen sie trotzdem alles durchzuhauen was nur irgendwie geht. Hat man ja auch bei der EU und dem Euro gesehen. Und das zeigt doch mal wieder, dass da irgendjemand vorhat Pläne - welche schon seit Ewigkeiten in den Schubladen liegen - genauso durchzuboxen wie sie sich das vorgestellt haben. Aber warum? Warum müssen oder sollen wir uns nach einen Plan richten, den andere vor langer Zeit im Ausschluss der Öffentlichkeit mal entworfen haben?
Tja, Fragen über Fragen. Aber die stellen sich nunmal in diesen Zusammenhang und bedürfen einer klaren Antwort. Und die Antwort "hat sich halt versehentlich so ergeben" kann beim besten Willen nicht zutreffen.

Doch manchmal glaube ich, dass - was die Verschwörung angeht - dies von manchen Menschen vielleicht etwas falsch verstanden wird. Also wie sie z.B. aufgebaut ist und wie sie real existiert. Aber das würde in diesen Thread zuweit führen..


"Das heisst dann also, dass es dieses Zusammenbrechen nicht gaebe, wenn es kein Zinssystem gaebe oder wie?"

Exakt.
Ok, das wir die kurze Antwort. Aber ich glaube, ich drücke das noch einmal etwas differenzierter aus.
Also, ich sag mal so: Es gibt ja viele Möglichkeiten ein Geld- und Wirtschaftssystem aufzubauen. Wer ein bischen Kreativ ist, kann sich vielleicht auch ein Geldsystem ausdenken, dass ohne Zinsen auskommt und trotzdem zusammenbrechen kann. Allerdings müsste dies dann auch schon ziemlich verworren und ungerecht sein.
Andersherum betrachtet kann man ein vernünftiges Geldsystem, welches allen Menschen gleichermaßen dienen soll, kaum oder gar nicht zustande bekommen wenn man den Zins und Zinseszins mit in das System einbaut. Man rechne sich das doch nur mal aus! Allein schon aus mathematischen Gründen kann ein solches System nie ewig laufen ohne irgendwann mal zusammenzubrechen.


"Ich sagte ja schon mal, dass diese Kreise der Wahrheitssuchenden die Zinsen die sie kriegen, sehr gerne mitnehmen, aber wenn es mal darum geht Zinsen zu zahlen, dann ist das System auf einmal boese. Lustig."

Ich weiss. Aber wer von denen wirklich gerne Zinsen nimmt und wer nicht, kannst du nicht wirklich wissen.
Und ändern tut diese Ansicht an dem System trotzdem nichts. Es bleibt wie es ist.


"aber - um auch mal wieder auf Neudeutschland und Peter Fitzek zurueckzukommen"

Ja, das sollten wir mal wieder.. Wir schweifen hier ab..


"Wenn ich mir statt eines Jackets aus Hanf lieber einen Blazer aus Harris-Tweed bevorzuge, dann moechte ich mir den auch kaufen koennen.
... im von Fitzek ausgerufenen Faschingsstaat sehe ich diese Angebote nicht (nicht jetzt und in Zukunft wird so etwas wohl ebefalls nicht moeglich sein)
"

Das weiss ich jetzt nicht ob da nur alles aus Hanf hergestellt werden soll. Selbst wenn, bedeutet dass deswegen nicht das alle Kleidungsstücke gleichen sein müssen. Trotzdem kann ich mir vorstellen, dass Kleidung aus Hanf ebenfalls (oder gerade eben deswegen) sehr gute Qualität hat. Ich mein, Henry Ford hat doch schon 1941 eine mit Hanffasern gestärkte Kunststoffkarosserie für sein Auto hergestellt, welche 10 ml stoßfester als eine Metallkarosserie war und nur 2/3 des Gewichts wog.
Denn in NDL geht es ja auch darum Produkte so herzustellen das dabei die Umwelt nicht geschadet wird. Und ich denke oder glaube, es muss nicht immer Hanf sein, und trotzdem kann man umweltgerecht Kleidung herstellen.
Bitte verstehe mich jetzt nicht falsch. Ich will damit nicht sagen dass bei der Herstellung von Harris-Tweed Produkten die Umwelt geschadet wird, denn ich weiß darüber jetzt nichts und will daher dem auch nichts unterstellen. Soll jetzt aber auch mal egal sein.
Und zudem muss man noch sagen, dass der Begriff "freie Marktwirtschaft" hier und da sehr weit gedehnt wird - manchmal sogar etwas zu weit.


Zu der Verfassung:

"wo ist eigentlich die Verfassung auf der Homepage von Neudeutschland hin? Finde die nicht mehr.

Genau das Problem habe ich auch bemerkt. Vor kurzem haben sie die neue Verfassung zwar hochgeladen, aber irgendwie erscheint da gar kein Text wenn man auf "Rechtliches - Neudeutsche Verfassung" klickt. Daher frage ich mich woher du denn diesen Ausschnitt der Verfassung her hast wenn er auf der NDL-Homepage gar nicht mehr zu sehen ist?

Und nun zur Verfassung selbst:
Also, "Oberster Souverän" wird man ja nicht einfach so. Das kann ja nur jemand sein, der ethisch, gerecht und weise genug handelt und denkt.
Sollte dies aber - wie du scheinbar denkst - bei Peter Fitzek doch nicht wirklich zutreffen (also er allen anderen nur etwas vorgemacht haben) oder er irgendwann plötzlich auf einmal einen Wahnkomplex kriegt und sich seine Denkweise und seine innere Einstellung um 180° dreht und er zu einem üblen Diktator wird, dann wird es mit Neudeutschland halt den Bach runter gehen. Wir werden ja sehen...


"hat PF sein juristisches Wissen lediglich in bestimmten Rechtsbereichen aus ein paar Büchern, Internetbeiträgen und durch eigenständiges Studium einiger Gesetze erworben."

Was heisst hier "lediglich"? Erwiesenermaßen lernt man im Selbststudium am besten, als wenn man einfach irgendwas übernimmt was ein anderer schon vorgekaut hat.
Und wegen der Gemeinnützigkeit meine ich, Peter Fitzek hätte in einem Vortrag gesagt, dass sie eben nicht ausläuft.
Und was er da in seinen letzten Absatz erzählt.. naja.. das sind nur seine persönlichen Interpretationen.

"..Richtig, den Beweis, dass die dort gar keine Verfassung haben. Nicht einmal ein Grundgesetz! Die Zusammenhaenge sind glasklar. .)"

Ja ne, is klar. :)


"Woerter haben nun einmal ihre Bedeutung, das ist wohl wahr, aber auf diesen Begriffen herumreiten und saemtliche andere Fakten ausser acht lassen, das kann es auch nicht sein und dient wohl kaum als ernstzunehmendes Argument."

Und hier haben wir wieder so ein Ding. Es geht nicht darum, dass man mit dem Personalausweis alles begründen will, sondern dies ist nur ein Hinweis von vielen. Und deswegen sollen ja auch keine andere Fakten außer Acht gelassen werden.


"Das finde ich bei den BRD-Leugnern auch immer lustig. Den Gerichten und Staatsanwaelten die Handlungsfaehigkeit absprechen, aber sich bei Klagen auf die Gesetze der BRD berufen, "

Dazu hatte ich ja mal was gesagt.


"Eben, und so stricken sich diese Leute ihre eigene Wahnwelt zusammen und zum Schluss sind sie so ueberzeugt davon, dass.. "

Ne, man strickt sich eben nichts zusammen. Die Fragen entstehen. .dann sucht man nach Antworten, merkt aber dass in dieser Antwort etwas steckt was man noch nicht versteht. Jetzt könnte man sagen: "Blödsinn" und es einfach ignorieren, oder man sagt sich: "Naja, klingt zwar erstmal komisch, aber mal gucken warum dies die Antwort sein soll" und sucht dann weiter...
Und das ist übrigens auch der Grund warum wir in unseren Diskussionen immer wieder auch auf andere Themen zu sprechen kommen. Alles hängt miteinander zusammen.

Ich mein, es ist ja klar: Jeder Mensch merkt doch mittlerweile das hier auf der Welt etwas nicht stimmt, und das die gegenwärtige Entwicklung uns ins Verderben stürzt. So, und um das jetzt zu verstehen warum und weshalb dies so ist, kann man da wirklich denken es würde aureichen nur 2 oder 3 Fragen zu stellen und den Rest zu ignorieren und als Blödsinn abzutun? Ne, so einfach ist das nun auch wieder nicht..


"Herr Dr, Hamer und Co. doch so steif und fest behaupten, dass es weder Krebs noch Aids gibt, "

Nein, das wird oftmals falsch verstanden. Niemand sagt das es diese Krankheiten defacto nicht gibt - also so nach dem Motto: "Nein, du bist nicht krank, das bildest du dir nur ein. In Wirklichkeit ist da nichts und du bist vollkommen gesund."
Nein, so ist das nie gemeint worden. Es geht vielmehr um z.B. das Verständnis, den Sinn und die Ursache der Krankheit. Wobei, bei Aids ist das noch ein bischen anders.. aber wir wollen jetzt nicht noch weiter abschweifen..


"Wenn ich dann so einen verdrehten Stuss lesen muss und merke, dass dieses erwaehnte Urteil eben doch vollkommen anders lautet, bzw. einen ganz anderen Sinn ergibt, dann muss ich auf solchen Seiten auch nicht mehr ernsthaft weiterlesen. "

Naja.. wie ich in einigen Beiträgen zuvor gezeigt habe, gibt's auch hier eine etwas deutlichere Erklärung dazu...


"Eigentlich liegt Scorpion richtig, man darf eigentlich gar nicht allzutief auf diesen Unsinn einlassen, "

Och.. schaden tut's nicht... :)



"aber ich als Lohnschreiber fuer CIA und Mossad muss ja sehen, wie ich ueber die Runden komme. Hier in diesem Thread habe ich bisher schon so kraeftig getextet, dass dieses Jahr Weihnachten die Malediven drin sind. Mir flattern taeglich 23 Schecks ins Haus, "

Mann, mann.. und ich mache hier alles für lau. :) Tja...das hat halt System.. :) Scherz, ... obwohl anderseits.. :)
#88 von:
Hunter Rose
Freak
Posts: 3349



Verfasst am 25.09.2012 um 13:04 Uhr

Vorab sorry, die Direktlinks werden nicht mehr angezeigt. Keinen Schimmer woran das liegt. Zur Verdeutlichung habe ich diese Links daher hervorgehoben.

dass wir eine Weltregierung, Weltwährung, etc. brauchen....Man hofft jetzt einfach nur, durch geschickte Einfädelung, dass die Masse dem zustimmen.

Ah ja, natuerlich. Da gibt es bestimmt viele Punkte die negativ zu beurteilen sind, aber das alles hat nichts mit einer Verschwoerung zu tun. Hinter allem und immer und ewig eine geheime und lenkende Kraft zu sehen zeugt schon von einem argen Verfolgumngswahn.


Und die Sättigung des Marktes hängt auch wieder mit den Zins-System zusammen.

Das heisst dann also, dass es dieses Zusammenbrechen nicht gaebe, wenn es kein Zinssystem gaebe oder wie?
Ich sagte ja schon mal, dass diese Kreise der Wahrheitssuchenden die Zinsen die sie kriegen, sehr gerne mitnehmen, aber wenn es mal darum geht Zinsen zu zahlen, dann ist das System auf einmal boese. Lustig.

Was gibt es fuer Alternativen? Versteh mich nicht falsch, ich bin auch fuer sozialere Gerechtigkeit, aber - um auch mal wieder auf Neudeutschland und Peter Fitzek zurueckzukommen - ist das Koenigreich Deutschland die bessere Wahl? Sorry, ich moechte da doch ganz gerne ein bisschen mehr Privateigentum und freiere Marktwirtschaft. Wenn ich mir statt eines feinstofflichen mundgeblasenen, mit positiven Energien versetzen Jackets aus Hanf lieber einen Blazer aus Harris-Tweed bevorzuge, dann moechte ich mir den auch kaufen koennen. Da kann man mir meinetwegen Snobismus vorwerfen, aber das juckt mich nicht. Guter Geschmack in Verbindung mit solider Handwerksarbeit und hervorragenden Materialien, ist nun mal nicht billig zu haben, wird mir aber durch die freie Marktwirtschaft garantiert. Im von Fitzek ausgerufenen Faschingsstaat sehe ich diese Angebote nicht (nicht jetzt und in Zukunft wird so etwas wohl ebefalls nicht moeglich sein) und daher ziehe ich dieses System hier auch deutlich vor.

Apropos Peter Fitzek und sein Phantasiereich,
Ich habe mir mal Teile der Verfassung dieses Koenigreichs angeschaut und da bieten sich erstaunliche An und Einblicke:
(wo ist eigentlich die Verfassung auf der Homepage von Neudeutschland hin? Finde die nicht mehr.)

Art. 92 Amtsgewalt, Auslegung der Ordnung
(1) Bis zur Bildung des Staatsrates und der Wahl des Königs obliegt die oberste Staatsgewalt ausschließlich dem Obersten Souverän.
Dies gilt auch für Art. 14.
(2) Bis zur Bildung des Staatsrates obliegt dem Obersten Souverän die Änderung und Anpassung der Verfbssung an die jeweiligen Gegebenheiten, die Anordnung der Gesetze und ihre Verkündung.
(3) Bis zur Einrichtung des Staatsverfassungsgerichtes werden dessen Rechtsprechung und die Auslegung der Verfassung .ausschließlich vom Obersten Souveränwahrgenommen. Der Oberste Souverän ist bis zur Schaffung des Staatsrates und des Staatsverfassungsgerichtes der oberste Richter
(4) Bis zur Schaffung des Staatsrates obliegt dem Obersten Souverän der Oberbefehl
über das Heer, die Garde, die Polizei und andere exekutive Kräfte.
(5) Für die Wahl des ersten Staatsrates, der ersten Ratsversanmilung und des ersten Ratspräsidenten des neuen Deutschlands gilt das vom Obersten Souverän zu bestimmende und zu veröffentlichende Wahlgesetz.
(6) Sobald die Bürger des Königreiches Deutschland sich flächendeckend im gesamten Gebiete des Reiches neu organisiert und die Befähigung erworben haben. die Amts— und Regierungstätigkeiten angemessen auszuüben, bestimmt der Oberste Souverän den Zeitpunkt der Wahl des Königs und tritt unmittelbar vor dem Amtsantritt des Königs von den in diesem Artikel bestimmten Rechten und Pflichten zurück.


DAS ist eine lupenreine Diktatur, egal welche Beweggruende Peterle (urspruenglich) dazu getrieben haben moegen oder wie sein hoeriges Volk es interpretieren mag.
Im Grunde steht da: "So lange ihr alle bloed bleibt (und das bleibt ihr) und ich der einzig Wissende bin, so lange gibt es keinen Koenig (ausser ich lasse mich selbst waehlen) und es wird getan was ich sage.
Dikatorische Strukturen eben.

Moment einmal, wenn ich unter dem
http://www.neudeutschland.org/index.php/NeuDeutschland_Verfassung.html die Verfassung nicht finde, was dreht der gewiefte Verschwoerungstheoretiker daraus?
Richtig, den Beweis, dass die dort gar keine Verfassung haben. Nicht einmal ein Grundgesetz! Die Zusammenhaenge sind glasklar. .)

Das Peter Fitzek sehr kontrollsuechtig ist und sich an seine Macht zu klammern scheint, haben ja schon ein paar seiner Ex-Anhaenger geschrieben. Die Leute, die da wieder aussteigen koennen ja nicht alle dumm sein und wenn man sich die juengsten Aeusserungen eines Aussteigers anschaut, dann wird ausserdem deutlich, dass es mit den juristischen Kenntnissen Fitzeks laengst nicht so weit her ist, wie er immer behauptet. Der Kritiker, der dies behauptet, ist Jurist, also ein Mann vom Fach und wird dies daher schon zu beurteilen wissen. Nur ein kleiner, aber wichtiger Ausschnitt aus seiner Stellungnahme: (der komplette Text nach dem Link)

Peter Fitzek gibt sich gerne für einen Spezialisten im juristischen Bereich aus. Zugegebenermaßen kann er einen (sogar Juristen) anfänglich beeindrucken, wenn er mehrere Gesetzesnormen oder Kommentarstellen auswendig aufsagt und laufend juristische Begriffe verwendet. Im Unterschied zu einem ausgebildeten Juristen, der während seines mehrjährgen Studiums das systematische Verständnis für das ganze Rechtssystem erwirbt, hat PF sein juristisches Wissen lediglich in bestimmten Rechtsbereichen aus ein paar Büchern, Internetbeiträgen und durch eigenständiges Studium einiger Gesetze erworben. Aus dem dort angetroffenen Material hat er sich solche Stellen ausgesucht, die nach seinem Verständnis seinen Bedürfnissen am besten entsprechen und sich daraus ein paar Konstruktionen gebastelt, die dann nach seiner Interpretation juristisch „Hand und Fuß haben“ sollen. Hierzu muss ich als Jurist sagen: dies tun sie nicht! Schlimmer noch: an vielen Stellen, wo die Rechtslage nicht eindeutig geregelt ist und mehrere Auslegungen zulässt, wählt er die für sich günstigste und behauptet dann in seiner selbstsicheren Art, eine rechtlich sichere Lösung gefunden zu haben. Das Verwerfliche dabei ist die Leichtigkeit, mit der PF die sehr wahrscheinlichen negativen (z.T. ruinösen) Folgen für die Betroffenen schweigend in Kauf nimmt bzw. ignoriert.

So rief er z.B. mehrmals die Selbständigen und Firmeninhaber dazu auf, sich durch Zustiftung ihrer Betriebe in die NeuDeutschland Stiftung in seine Rechtsordnung zu begeben, wo sie dann als Zweckbetriebe steuer- und sozialabgabenfrei agieren könnten. Dies sollte nach seinem Verständnis die rechtliche Stellung einer gemeinnützigen Stiftung gewährleisten. Dabei hatte PF keine Bedenken hinsichtlich rechtlicher und finanzieller Folgen für die Zustifter zugelassen, für den Fall, dass die ohnehin nur vorläufige Gemeinnützigkeitsbescheinigung aus dem Jahre 2009 ohne Verlängerung nach 18 Monaten abgelaufen oder vom Finanzamt aus anderen Gründen zurückgenommen/aberkannt worden wäre. Außerdem wäre die rechtliche Stellung eines Zweckbetriebs bei solcher Konstellation abenfalls sehr unsicher und war gesamtsystematisch eher unvertretbar. Die Folge für die Zustiftenden wäre spätere Nachzahlungspflicht von Unsummen an Steuern und Sozialabgaben!

http://www.bewusst-sein-schule.de/forum/viewtopic.php?f=29&t=389

Wieder andere Stimmen werden da noch deutlicher:








Nur gibt es nunmal einen Unterschied zwischen "Personen-Ausweis" und "Personal-Ausweis". Wörter haben ihre Bedeutung.

Woerter haben nun einmal ihre Bedeutung, das ist wohl wahr, aber auf diesen Begriffen herumreiten und saemtliche andere Fakten ausser acht lassen, das kann es auch nicht sein und dient wohl kaum als ernstzunehmendes Argument.
Genauso verhaelt es sich mit diesem herumreiten auf den Begriffen Verfassung und Grundgesetz. Es gibt, und hier wiederhole ich mich wieder gerne, das Verfassungsgericht, den Verfassungsschutz und so weiter. Da sollte eigentlich dem Duemmsten klar sein, dass es sich lediglich um unterschiedliche Synonyme fuer ein und dieselbe Sache handelt.

Das finde ich bei den BRD-Leugnern auch immer lustig. Den Gerichten und Staatsanwaelten die Handlungsfaehigkeit absprechen, aber sich bei Klagen auf die Gesetze der BRD berufen, die einem Prozesskostenmhilfe ermoeglichen.
es faellt ausserdem auf, dass es sich bei vielen Menschen aus diesem Dunstkreis um kleine Querulanten handelt. Diese Querulanz und die Weigerung einen laechelichen Bußgeldbescheid zu zahlen und sich stattdessen auf ominoesen und laecherlichen Seiten im Internet herumzutreiben, hat schon einige dieser Leute in die Armut getrieben.

Spaßig finde ich, was gerade bei Peter Fruehwald und staseve abgeht. Peterchen wird von irgendwelchen Leuten seines Amtes enthoben, er selbst enthebt die Leute, die ihn von seinen Poestchen abgesetzt haben wiederum ihrer Aemter usw.
Kleine, bis ins Mark verspießte Querulanten, die in ihrer Scheinwelt mit lustigen Phantasiedoumenten leben. Erinnert an die Regierung Ebel vor ein paar Jahren.
Dieser Ebel hat u.a. ja dadurch geglaenzt, dass er an verschiedene Stellen (Gerichtshof in den Haag, diverse deutsche Behoerden und Gerichte) Aufforderungen und Eingaben geschickt hat und wirklich davon ausging, dass wenn nach 21 Tagen keine ablehnende Antwort kommt, seine Forderungen automatisch bewilligt wurden. Dass seine Schreiben fast gaenzlich in der Ablage P gelandet sind, schien ihm gar nicht in den Sinn zu kommen.

Das sind schon sehr krankhafte Auswuechse.


Fängt man dann an nach diesen zu Antworten zu suchen und findet sie auch, können sich ebenfalls wieder neue Fragen ergeben, welche wieder beantwortet werden müssen, wodurch dann wieder neue Fragen aufkommen und so weiter und so fort..

Eben, und so stricken sich diese Leute ihre eigene Wahnwelt zusammen und zum Schluss sind sie so ueberzeugt davon, dass dem selbst mit starker Medikation oder Elektoschocks fast nicht mehr beizukommen ist. Ein Pippi-Langstrumpf-Syndrom.
Andere Menschen wiederum befeuern diese Paranoia auch noch, indem sie lustige, aber wirkungslose Produkte wie Heilsteine, Kristalle, positiv geladene Bettwaesche, Spiralen zum Benzinsparen und Buecher verkaufen.
Zeitgleich wird die gesamte Welt der Medizin durch 'bahnbrechende Erkenntnisse' auf den Kopf gestellt. Wenn ein Herr Dr, Hamer und Co. doch so steif und fest behaupten, dass es weder Krebs noch Aids gibt, warum lassen die sich dann nicht einfach mal eine Ladung Krebszellen oder das Blut eines HIV-Positiven spritzen? Ist doch ned schlimm, gibt es ja nicht und wenn doch, dann setzen sie eben ihre Selbstheilungskraefte ein.


Das muss jetzt aber nicht bedeuten, dass nun die Frage nach der Souveränität der BRD geklärt ist. :) Ich mein, er ist ja nur einer von vielen die sagen, die BRD sei nicht souverän. Und wenn er halt nicht weiter darauf antworten will oder kann, dann sucht man eben woanders nach einer Antwort. :)

Ich habe diese Antworten gefunden. In dem von mir verlinkten PDF. Alternative Medien haben da, wie gesagt ein recht verzerrtes Build der Wahrnehmung und greifen,. wie ich ja auch schon mehrfach erwaehnt habe, ganz gerne zur Manipulation, indem sie einfach Passagen aus Gerichtsurteilen weglassen. Wenn ich dann so einen verdrehten Stuss lesen muss und merke, dass dieses erwaehnte Urteil eben doch vollkommen anders lautet, bzw. einen ganz anderen Sinn ergibt, dann muss ich auf solchen Seiten auch nicht mehr ernsthaft weiterlesen. Es sei denn aus Gruenden der Belustigung.

Inzwischen habe ich bei dem Menschen, der mir diese Antwort schrieb mal weitergeguckt und gelesen und bin zu der Ueberzeugung gekommen, dass er intellektuell nicht gerade das beste Ruestzeug mitbringt . Inzwischen verpackt er seinen Antisemitismus und seine Mordphantasien in 'nette' Vergleiche aus der Tierwelt. Er scheint wirklich ernsthaft krank zu sein Auch ein großer Fan von Naturheilkunde und Selbstheilungskraeften. Da sieht man einmal wo dieser Wahn hinfuehrt. Keine Zaehne mehr im Maul, aber Juden dissen.
Neuroleptika koennte in diesem Fall wirklich hilfreich sein.
Im Grunde tut er mir leid.

Eigentlich liegt Scorpion richtig, man darf eigentlich gar nicht allzutief auf diesen Unsinn einlassen, aber ich als Lohnschreiber fuer CIA und Mossad muss ja sehen, wie ich ueber die Runden komme. Hier in diesem Thread habe ich bisher schon so kraeftig getextet, dass dieses Jahr Weihnachten die Malediven drin sind. Mir flattern taeglich 23 Schecks ins Haus, die ich so im Kreis anordne, dass sie im Winkel von 27 Grad zueinanderstehen..

Falls es dich interssiert Und fuer alle anderen natuerlich ebenfalls). Hier ein Interview mit Thomas Frickel, dem Regisseur von "Die Mondverschwoerung". Da kriegt man schon einige nette Einblicke. Geht etwa 60 Minuten.


http://www.youtube.com/watch?v=Bwi8QW5ZZn4&feature=youtu.be

“Ich hol den scheiß Blinddarm einfach raus!”

#87 von:
Sash-M
Dauer-Poster
Posts: 929

Verfasst am 25.09.2012 um 08:44 Uhr

"Wobei dann auch die Frage aufkommt, warum die angebliche NWO ueberhaupt Hinweise geben sollte, wenn diese Verschwoerung doch geheim bleiben muss."

Tja... Ich glaub hier müsste ich zuweit ausholen, also lassen wir's mal. :)

Jedoch kann die NWO irgendwann ja gar nicht mehr wirklich geheim bleiben. Spätestens dann wenn von offizieller Seite die Rede ist (und das ist ja nun seit 3 Jahren der Fall), dass wir eine Weltregierung, Weltwährung, etc. brauchen.
Man hofft jetzt einfach nur, durch geschickte Einfädelung, dass die Masse dem zustimmen.


"Stimmt, aber das hat nicht ausschließlich etwas mit dem Zinssystem zu tun, sondern ist gesamtwirtschaftlich zu betrachten. Saettigung des Marktes usw."

Und die Sättigung des Marktes hängt auch wieder mit den Zins-System zusammen. Tja.. es ist verwurscht. :) Die treibende Kraft dahinter ist das Zins-System mit seinen Drang nach exponentiellen Wachstum - welcher niemals ewig laufen kann und daher dazu verdammt ist (aus mathematischen Gründen) irgendwann zusammenzubrechen.
Aber ich glaube, wir drehen uns hier im Kreis. :)


"Wieso kann es nicht einfach nur ein Name/eine Bezeichnung fuer dieses Dokument sein?"

Ist ja in Ordnung. Nur gibt es nunmal einen Unterschied zwischen "Personen-Ausweis" und "Personal-Ausweis". Wörter haben ihre Bedeutung. Und warum sollte man es "Personal-Ausweis" nennen, wenn es doch nur scheinbar um Personendaten geht?
Übrigens - wie du auch unter den von mir genanten Link nachlesen kannst - hieß der deutsche Personalausweis bis vor dem zweiten Weltkrieg tatsächlich mal "Personen-Ausweis".


Zu deiner Antwort auf meinen Kommentar zum Film:
Auch in 10 Minuten kann man nicht immer alles erklären. Vielleicht ein gewissen Teilaspekt. Jedoch ist es ja eigentlich so, dass alles miteinander zusammenhängt. Das bedeutet: Wenn man sich mit solchen Themen tiefer auseinandersetzt, dann kommen an allen Ecken und Kanten weitere Fragen auf, welche ebenfalls Antworten bedürfen. Fängt man dann an nach diesen zu Antworten zu suchen und findet sie auch, können sich ebenfalls wieder neue Fragen ergeben, welche wieder beantwortet werden müssen, wodurch dann wieder neue Fragen aufkommen und so weiter und so fort.. solange bis man alle Punkte miteinander verbunden hat und das Gesamtbild deutlich sieht. Und dann macht's auf einmal "Klick" und man versteht alles wesentlich einfacher und kann sich einiges sogar selbst erklären.
Das bedeutet jetzt natürlich nicht, dass man dann (um mal bei den Beispiel zu bleiben) beispielsweise automatisch versteht was es mit Atlantis auf sich hat. Nein, wenn man genaueres dazu wissen will, muss man sich schon mit dem Thema auseinandersetzen. Jedoch hat man dann schon mal ein Verständnis zu gewissen grundsätzlichen Dingen, die vielleicht mit diesem Thema einhergehen.


Und noch was hierzu:

"Apropos irre. In dieser Doku kommt auch der von mir mal erwaehnte Axel Stoll zu Wort. Einem seiner Anhaenger habe ich vor ein paar Tagen auf Youtube mal eine Frage zur Souveränität der BRD gestellt. Nach einigem hin - und her kriegte ich heute diese Antwort (Grammatik und Satzbau habe ich nicht angeruehrt): ...."

Naja gut, die Antwort ist schon etwas merkwürdig. Ich weiss jetzt auch nicht wie er darauf kommt auf diese Frage mit einer Reise zum Mars mit einer Flugscheibe zu antworten.
Das muss jetzt aber nicht bedeuten, dass nun die Frage nach der Souveränität der BRD geklärt ist. :) Ich mein, er ist ja nur einer von vielen die sagen, die BRD sei nicht souverän. Und wenn er halt nicht weiter darauf antworten will oder kann, dann sucht man eben woanders nach einer Antwort. :)
#86 von:
Hunter Rose
Freak
Posts: 3349



Verfasst am 24.09.2012 um 16:08 Uhr

Wobei man sich schon so seine weiteren Gedanken dazu machen könnte, z.b. warum diese Steine überhaupt dahingestellt wurden und von wem, und was das ganze überhaupt soll

Das kann man allerdings tun. Wobei dann auch die Frage aufkommt, warum die angebliche NWO ueberhaupt Hinweise geben sollte, wenn diese Verschwoerung doch geheim bleiben muss.


...ist aber immer wieder (ca. alle 60 - 80 Jahre) zusammengebrochen...

Stimmt, aber das hat nicht ausschließlich etwas mit dem Zinssystem zu tun, sondern ist gesamtwirtschaftlich zu betrachten. Saettigung des Marktes usw.


Einfach so aus Jux und Dollerei geschieht sowas ja net..

Wieso kann es nicht einfach nur ein Name/eine Bezeichnung fuer dieses Dokument sein?
Es steckt nicht hinter allen Dingen immer eine geheime Verschwoerung.



wie das ja so üblich ist in manch anderen "Dokus"...

Okay, Punkt fuer dich. Ich erinnere mich da besonders an Filmchen von Alex Jones. Der ist ein wahrer Meister darin anderen Leuten seine Meinung aufzudraengen.

Teilweise hast du sicherlich Recht. Einige Themen sind so komplex, dass sie sich nicht innerhalb von 2-3 Minuten erklaeren lassen. In der Doku kriegen die Menschen aber genug Zeit etwas zu erklaeren.
Beim Beispiel Atlantis hat sich dieser Her Bremer beschwert, dass seine Zitate aus dem Zusammenhang gerissen wurden. Daraufhin hat ihm der Regisseur die Moeglichkeit gegeben eine Gegendarstellung aufzuzeichnen. Dies hat Her Bremer auch wahrgenommen. Bei diesem zehnminuetigen Statement kommt aber auch nichts anderes, als den Unsinn, den er vorher schon von sich gegeben hat. Es veraendert inhaltlich nichts an seiner, im Film zusammengeschnittenen, Aussage.

Bei der DVD-Version liegt ausserdem noch eine Bonus-DVD bei. Auf dieser bekommen einige Menschen, die schon im Hauptfilm auftreten zusaetzliche Redezeit. Diese betraegt je nach Interviewpartner 10-20 Minuten. Das ist genug Zeit, damit diese Leute ihr Weltbild praesentieren koennen. Rainer Feistle beispielsweise darf noch laenger und ausfuehrlicher von seinen Erlebnissen erzaehlen. Wenn ein Zuschauer dann interessiert ist und im Netz nach weiteren Videos sucht, dann stoeßt er ja fast automatisch auf die Videos vom Alpenparlament oder Joe Conrad. Sorry, aber auch da bietet sich einem nichts anderes, als der Geltungsdrang, die kommerziellen Interessen und evtl. die Wahnvorstellungen dieses Menschen, die er auch in der Doku in etwa 8 Minuten von sich gegeben hat.

Apropos irre. In dieser Doku kommt auch der von mir mal erwaehnte Axel Stoll zu Wort. Einem seiner Anhaenger habe ich vor ein paar Tagen auf Youtube mal eine Frage zur Souveränität der BRD gestellt. Nach einigem hin - und her kriegte ich heute diese Antwort (Grammatik und Satzbau habe ich nicht angeruehrt):


Ich sage Ihnen wer dies diktierte die Waffen SS, freiwillig tut die BRiD in FM nichts, ich hoffe meine erste große Reise zum Pyramiedenplateau Mars wird mir genehmigt, 8 Stunde Reise mit einer Flugscheibe. Beim nach Hause kommen auf die Erde einen Bauplan für eine Flugscheibe...und wenn es nur für ein Modell von 92 cm ist, den Rest finde ich schon, alleine der Energieumsatz würde mir reichen M H K

Quelle
(um zur kopierten Antwort zu gelangen bitte ein wenig scrollen)

Sorry, aber das ist absolut pathologisches Gestammel.
Die Waffen-SS hat also den Deutschen die Souveraenitaet diktiert?
Da brauche ich auch nicht laenger, um so einem Menschen zuzuhoeren, damit ich mir ein umfassendes Urteil ueber sein Weltbild machen kann.

Ich druecke ihm aber die Daumen, dass die Reise zum Mars, in einer Flugscheibe der Reichsdeutschen aus der Hohlwelt, genehmigt wird.^^

“Ich hol den scheiß Blinddarm einfach raus!”

#85 von:
Sash-M
Dauer-Poster
Posts: 929

Verfasst am 24.09.2012 um 15:31 Uhr

"Nein, tun sie wahrlich nicht, aber wie bereits erwaehnt, ist es auch der erste Satz kein Beweis fuer das Wirken der angeblich existierenden Verschwoerung."

Wobei man sich schon so seine weiteren Gedanken dazu machen könnte, z.b. warum diese Steine überhaupt dahingestellt wurden und von wem, und was das ganze überhaupt soll, etc.
Aber - wie ich auch schon gesagt habe - sind es ja nicht immer nur einzelne Dinge, sondern vielmehr müsste man all die Punkte zusammenfügen.
Doch, wie auch gesagt, würde da hier jetzt zuweit führen.



"Wenn dem so waere, dann waere dieses System schon lange am Ende, schließlich besteht es seit Jahrtausenden."

.. ist aber immer wieder (ca. alle 60 - 80 Jahre) zusammengebrochen. Entweder durch Inflation, Deflation oder Währungsreform oder dergleichen. Und dann wurde wieder von vorne angefangen.. bis es jahrzehnte später wieder zusammengebrochen ist. Und so ging es Eeewwigkeiten weiter bis hin in die heutige Zeit. Und nun wird sogar offiziell schon von einem möglichen Crash gesprochen.



"Fuer so eine gewagte Theorie haette ich gerne Beweise"

Ich habe mich damit auch noch nicht beschäftigt. Aber einen Grund muss es ja dafür geben, dass dort der Ausweis ebenfalls so genannt wird. Einfach so aus Jux und Dollerei geschieht sowas ja net..



"Hast du gestern zufaellig auf 3Sat "Die MOndverschwoeung" gesehen? "

Ne, hab ich nicht. Habe aber grad mal im Internet danach gesucht um zu gucken ob man den irgendwo ansehen kann - was aber nicht der Fall ist. Man findet nur den Trailer, ein paar Inhaltsangaben und ein paar Ausschnitte auf Youtube. Den Trailer und die Ausschnitte habe ich mir angeschaut und auch ein paar Inhaltsangaben gelesen. Meine bisherige Meinung dazu:
Auch wenn dieser Reporter - so wie es bisher scheint - die dort vorgestellten Leute nicht verurteilt oder irgendwie doof dazwischenquatscht oder den Zuschauern seine Meinung aufdrängt (wie das ja so üblich ist in manch anderen "Dokus"), scheint der Film aber in gewisser Weise trotzdem wieder darauf hinauszulaufen manche (oder gar alle) von den dort vorgestellten Leuten als Spinner hinzustellen - und zwar aus folgenden Gründen:
Es kommen die dort vorstellten Leute zwar zu Wort, bzw. es wurde ein Interview mit denen gemacht, aber (wie auch wieder so üblich) wird natürlich mal wieder nur ein kurzer Moment von dem ganzen Interview gezeigt. Ich gehe jede Wette ein, dass diese Leute mehr als nur 2 oder 3 Minuten geredet haben und auch vernünftig erklärt haben haben wie sie auf das kommen was sie dort erzählen (siehe z.B. zum Thema Atlantis). Doch das meiste wurde dann rausgeschnitten und somit nur eben 2 oder 3 Minuten von der ganzen Unterhaltung gezeigt. Und das hat wie immer zur Folge dass die Zuschauer zuhause gar nicht wirklich umfassend verstehen können warum und weshalb diese Menschen so denken. Also, was passiert? Genau, die Zuschauer können fast nicht anders als wieder mal zu denken, dass dies ja alles nur bekloppte Idioten sind. Was für eine Logik, ehrlich.
Das wäre ja genauso als würde man z.B. einen IT-Experten hinstellen, den man fragt wie ein Mikroprozessor aufgebaut ist und wie dieser funktioniert. Und nach vielleicht 1 Stunde Erklärung würde man dann von diesen Interview nur 2 oder 3 Minuten senden. Und wenn die Zuschauer zuhause aus dieser kurzen Sendezeit nicht verstanden haben wie ein Mikroprozessor funktioniert und arbeitet, dann liegt das natürlich nicht an den Mangel an Informationen, sondern daran, dass der IT-Experte ein Vollidiot ist und er nur Schwachsinn labert.
Entschuldigung, aber das hat mit umfassender Berichterstattung oder echte Dokumentation nicht viel zu tun.
Doch wie gesagt, das was ich hier beschrieben habe ist nur meine Vermutung wie es in den Film vor sich geht, denn gesehen habe ich ihn noch nicht - ausser die einzelnen Ausschnitte. Jedoch denke ich, dass ich mit meiner Vermutung ziemlich nahe liege.
Ich mein, man kann doch von niemanden erwarten, dass er oder sie etwas in 2 bis 3 Minuten versteht wofür sich andere Jahrelang mit beschäftig haben um es zu verstehen! Das ist doch wohl klar. Es bedarf natürlich weitausmehr als nur kurzes Gerede. Von daher kann so ein Film gar keine richtige Darstellung der Dinge aufzeigen - egal von welcher Seite aus man diesen Film betrachtet. Denn wenn man es richtig machen will, dann müsste man die vorgestellten Leute genügend Sendezeit geben, damit sie alles (oder das wichtigste) erklären können und evtl. noch ein paar Beweise vorzeigen können. Und dann kann sich der Zuschauer zuhause seine eigene Meinung daraus bilden. Jedoch hat man dann das Problem, dass der Film seeehr viel länger werden würde, was natürlich nicht ins Konzept der Filmemacher passt. Also bedient man sich nur einzelne Fragmente, wodurch das Ergebnis dementsprechend ausfällt und den Zuschauern mal wieder den Gedanken "Was für kranke Idioten" ins Gedächtnis geprägt wird.
#84 von:
Hunter Rose
Freak
Posts: 3349



Verfasst am 24.09.2012 um 00:54 Uhr

Da stehen zwar auch ein paar Sätze drauf, die eigentlich vernünftig klingen, aber deswegen negieren die doch nicht den ersten Satz.

Nein, tun sie wahrlich nicht, aber wie bereits erwaehnt, ist es auch der erste Satz kein Beweis fuer das Wirken der angeblich existierenden Verschwoerung. Wie etwas bei welchen Saetzen anders gemeint ist, ist auch eine Interpretationssache und interpretieren koennen Menschen immer ganz gut, mit viel Phanatsie, aber ohne endgueltige Beweiskraft.

Jo, und das Werkzeug dafür ist... genau, das Zins-System.
Wenn dem so waere, dann waere dieses System schon lange am Ende, schließlich besteht es seit Jahrtausenden. Allerdings gibt es auch Zinssysteme, die begrenzt sind und keinen Wucher zulassen. Siehe dazu islamische Banken, wo die Prozentsaetze einen gewissen Wert nicht uebersteigen duerfen.

Nur eines ist klar: Dafür das die BRD sourverän sein soll, kümmert sie sich nicht gerade so großmütig um ihr eigenes Volk

Diese Dinge haben aber nichts miteinander zu tun. Guck dir andere Laender an. Der Iran ist souveraen, China ebenfalls. Kuemmert sich dort die Regierung besonders um die Belange, Sorgen, Noete und Wuensche des Volkes?


Wörter haben ihre Bedeutung. Und warum es in Österreich und Belgien genauso ist.. möglicherweise ist dort ähnliches passiert..also das die Siegermächte dort auch eingegriffen haben.. zwar nicht so stark wie hier, aber zu einem gewissen Grad. Möglich..

Fuer so eine gewagte Theorie haette ich gerne Beweise. Ausserdem frage ich mich, wie die Belgier, als nicht souveraenes Land, vor 1990 hier in Deutschland haetten Kasernen unterhalten koennen. Ein besetztes Land ,besetzt ein - bereits durch andere Nationen - besetztes Land?

Man muss zwischen Nationalität und Staatsangehörigkeit unterscheiden - zumindest hier in Deutschland und möglicherweise noch in anderen Ländern. Denn das sind zwei verschiedene Dinge. Frankreich z.B. unterscheidet dort nicht, sondern fasst alles unter Nationalität zusammen.

Das ist auch ein vernuenftiger Weg. In den USA wird es aehnlich gehandelt. Wenn du auf amerikanischem Boiden geboren wurdest, und wenn es nur im Urlaub war, hast du automatisch das recht amerikanischer Staatsbuerger zu werden.
Anders gesehen laeuft das wieder auf so einen Blut und Passdeutscherhumbug hinaus.

Den Link muss ich mir mal in aller Ruhe anschauen, sorry. Beim ersten Ueberblick erschien mir, als wenn da auch wieder viele Interpretationsfehler mit diesem Blut und Bodenmuell drinstehen wuerden, aber da will ich ned vorschnell urteilen. Muss ich morgen mal schauen und vergleichen, sobald ich etwas mehr Zeit finde. dann komme ich gerne auf einzelne Punkte zurueck.

Edit:

Hast du gestern zufaellig auf 3Sat "Die Mondverschwoeung" gesehen? Dieser Film hat sehr anschaulich dokumentiert, wohin das Beschaeftigen mit Verschwoerungstheorien unter Umstaenden fuehren kann. Ich sage nicht, dass jeder so denkt, aber einige Beispiele waren schon so extrem, dass man nur noch sagen kann: pathologisch (und das ist noch sehr wohlwollend beschrieben).

“Ich hol den scheiß Blinddarm einfach raus!”

#83 von:
Sash-M
Dauer-Poster
Posts: 929

Verfasst am 19.09.2012 um 23:35 Uhr

"dass es das Ziel einer NWO waere, die Bevoelkerung zu reduzieren."

Da sagste was... :)


"Beachtet man aber viele andere Saetze, die auf diesen Steinen stehen, dann ist diese Theorie wieder hinfaelliger, als sie es ohnehin schon ist."

Da stehen zwar auch ein paar Sätze drauf, die eigentlich vernünftig klingen, aber deswegen negieren die doch nicht den ersten Satz.
Vielmehr ist es umgekehrter Weise bei manchen Aussagen etwas anders gemeint.... naja, aber das führt jetzt etwas zu weit.


"Das so ein Gewinnstreben zwangslaeufig wie eine Spirale aufgebaut ist, sollte eigentlich klar sein. Wie eine Spirale ausschaut und was daraus folgt, das weisst du ja :)"

Jo, und das Werkzeug dafür ist... genau, das Zins-System. :)

Es hängt natürlich in gewisser Weise beides zusammen, aber ohne Zins-System nutzt auch die Neokonservative Denkweise - in dieser Hinsicht - nicht allzuviel.
Denn wie gesagt, man braucht ja auch ein Werkzeug um dafür zu sorgen, dass die Schere - fast wie von selbst - auseinanderklafft.
Anders herum betrachtet: Würde (obwohl, was heisst "würde" - es ist ja so. :) ) man eine große Gruppe von Menschen ein Zins-System geben und lässt sie damit "spielen", dann würde sich irgendwann die Gewinnbringend-Denkweise mehr oder weniger automatisch daraus entwickeln.


"Dinge verhindern ja. Die Amerikaner haben ja nicht den Befehl erteilt, dass Deutschland sich mit Kombatanten an diesem Konflikt beteiligt. Es wurde angefragt, ob wir nich "Bock haetten" mitzumachen. Negative Konsequenzen sind daraus nicht entstanden.
Ein noch deutlicheres Beispiel ist Klage von 1999 vor dem Internationalen Gerichtshof. Ein Land, das keine Souveraenitaet besitzt, kann nur schwerlich gegen seine "Besatzer" klagen.
"

Wie gesagt, so genau kann ich noch nicht darauf antworten. Ich habe da zwar ein paar Gedanken dazu, aber bevor ich was falsches sage, schaue ich mir dies erstmal etwas genauer an.

Nur eines ist klar: Dafür das die BRD sourverän sein soll, kümmert sie sich nicht gerade so großmütig um ihr eigenes Volk.. auch wenn das in dem Artikel von 1999 ausnahmsweise scheinbar so den Eindruck macht...


"Berechtigte Frage. Jedoch ist das wieder Haarspalterei und viel Gewese um nichts. Auch auf dem oesterreichischen und dem belgischen Ausweis steht in deutscher Sprache das Wort Personalausweis."

Wörter haben ihre Bedeutung. Und warum es in Österreich und Belgien genauso ist.. möglicherweise ist dort ähnliches passiert..also das die Siegermächte dort auch eingegriffen haben.. zwar nicht so stark wie hier, aber zu einem gewissen Grad. Möglich..


"Viele bringen als Argument auch noch den lustigen Beweis, dass die Angabe der Staatsangehoerigkeit "deutsch" falsch waere. Nun, dann aber mal flugs in Frankreich angrufen und die Regierung dort auf den faux pas hinweisen. Denn in deren Paessen und Ausweisen steht das franzoesische Pendant "francaise". "

Dazu habe ich mal hier was gefunden:

Staatsangehörigkeit

Man muss zwischen Nationalität und Staatsangehörigkeit unterscheiden - zumindest hier in Deutschland und möglicherweise noch in anderen Ländern. Denn das sind zwei verschiedene Dinge. Frankreich z.B. unterscheidet dort nicht, sondern fasst alles unter Nationalität zusammen. Und "francaise" heisst auf deutsch zwar "französisch" (als Adjektiv), aber auch "der Franzose/ die Französin". Würde Frankreich auch noch nach Staatsangehörigkeit unterscheiden, wäre es ja nicht wirklich richtig ebenfalls mit "der Franzose/ die Fanzösin" zu antworten.. Aber weiteres dazu beim o.g. Link.
#82 von:
Hunter Rose
Freak
Posts: 3349



Verfasst am 19.09.2012 um 18:28 Uhr

Och, Beweise gibts eigentlich genug..

Beweise gibt es fuer alles Moegliche, aber wenn jemand ueber eine andere Person etwas sagt, ist das kein Beweis. Ein Beweis waere es, wenn dieses Zwiegespraech mitgeschnitten worden waere und man den O-Ton von Rockefeller dazu hoeren koennte.


Also, für die Welt ist es noch definitiv ok weitaus mehr Menschen zu tragen...

Da stimme ich dir in allen Punkten zu. Worauf ich eigentlich hinaus wollte war, dass sie Inschriften dieser Guidestones nicht zwangslaeufig auf eine Verschwoerung oder geheime Regierung, noch deren Plaene hindeuten. Mit viel Geschwurbel kann man diesen Satz, mit den 500 Millionen Menschen als Idealzustand, darauf beziehen, dass es das Ziel einer NWO waere, die Bevoelkerung zu reduzieren. Beachtet man aber viele andere Saetze, die auf diesen Steinen stehen, dann ist diese Theorie wieder hinfaelliger, als sie es ohnehin schon ist.


Und würde Peter Fitzek das Geld in irgendwelchen dubiosen Fond investieren und dauernd auf Zinsjagd sein, und dies irgendwann herauskommen, dann dürfte sein Ruf, den er bei den Menschen, die NDL oder das Königreich Deutschland
unterstützen, hat, wohl schnell beschädigt sein und es würde ihm keiner mehr vertrauen, womit seine Vision dann wohl den Bach runter geht.


Peter Fitzek nicht unbedingt. Das glaube selbst ich nicht. Muss er auch nicht tun. Die Bank kommt ja selbst bei einem fuenfstelligen Betrag auf dem Konto auf einen zu und draengt darauf dieses Geld - angeblich - gewinbringender anzulegen. Und dies wird zumeist in Fonds angelegt. Die Postbank geheort zur Gruppe der Deutschen Bank und die sind ja nicht gerade zimperlich wenn es darum geht auch eher unethische Aktiengeschaefte zu taetigen. (Put and Fall-Optionen auf Nahrungsmittel bspw)

Naa... eigentilch doch...

Sorry, sehe ich nicht so. Fuer mich ist das Auseinanderklaffen eher eine Folge neokonservativer Denkweisen. Da geht es um maximales Gewinnstreben. Natuerlich spielen da auch Zinsen eine Rollen, sind aber nicht der Hauptgrund. Das so ein Gewinnstreben zwangslaeufig wie eine Spirale aufgebaut ist, sollte eigentlich klar sein. Wie eine Spirale ausschaut und was daraus folgt, das weisst du ja :)

Auch in einem nicht souveränen Land lassen sich auch mal Dinge verhindern und Befehle verweigern. Natürlich hat das seine Konsequenzen, aber es geht.

Dinge verhindern ja. Die Amerikaner haben ja nicht den Befehl erteilt, dass Deutschland sich mit Kombatanten an diesem Konflikt beteiligt. Es wurde angefragt, ob wir nich "Bock haetten" mitzumachen. Negative Konsequenzen sind daraus nicht entstanden.
Ein noch deutlicheres Beispiel ist Klage von 1999 vor dem Internationalen Gerichtshof. Ein Land, das keine Souveraenitaet besitzt, kann nur schwerlich gegen seine "Besatzer" klagen.

Desweiteren kann Deutschland Vertraege, bspw. ueber Handelsabkommen, Ausliefungen von Straftaetern usw. mit anderen Staaten abschließen. Auch dies ist ein Beleg dafuer, dass die BRD sehr wohl souveraen ist.

Er sagte da, dass das Wort "Personal" in dem Zusammenhang von "Personalien" kommt und in dem Falle ein Adjektiv sei, das sich auf die Person bezieht. Hmm.. warum hat man es dann nicht einfach "Personenausweis" genannt?.....

Berechtigte Frage. Jedoch ist das wieder Haarspalterei und viel Gewese um nichts. Auch auf dem oesterreichischen und dem belgischen Ausweis steht in deutscher Sprache das Wort Personalausweis.
Viele bringen als Argument auch noch den lustigen Beweis, dass die Angabe der Staatsangehoerigkeit "deutsch" falsch waere. Nun, dann aber mal flugs in Frankreich angrufen und die Regierung dort auf den faux pas hinweisen. Denn in deren Paessen und Ausweisen steht das franzoesische Pendant "francaise".

Mitarbeiter einer Firma

Auch darauf wird ja gerne gepocht. Auf die BRD-GmbH. Ebenso lustig wie argumentativ wertlos. Es handelt sich dabei schlicht und einfach um die Bundesfinanzagentur. Daraus laesst sich jedoch keineswegs ableiten, dass die BRD eine Firma ist. Diese Agentur ist lediglich im Besitz der BRD. Natuerlich hat diese Finazagentur auch eine Steuernummer. Ds ist aber nicht die Steuernummer der Bundesrepublik Deutschland. Solche Einrichtungen hat jedes andere Land auf diesem Erdball ebenso. Unter anderem werden da ganz profane Geschaefte getaetigt. Der Einkauf von Bueromoebeln, Computern, Papier usw. Diese Artikel werden der Regierung ja nicht einfach dahingestellt und/oder gespendet. das muss eingekauft werden.
Selbst in Neudeutschland muesste es so etwas geben.

Wenn auch ein klitzeklein wenig dick aufgetragen, aber so bleibts halt in Erinnerung. :)

Das wird es garantiert. So oder so.

“Ich hol den scheiß Blinddarm einfach raus!”

#81 von:
Sash-M
Dauer-Poster
Posts: 929

Verfasst am 18.09.2012 um 23:07 Uhr

"ich moechte etwas bewiesen haben ehe ich es glaube und keine Vermutungen wie etwas sein koennte."

Och, Beweise gibts eigentlich genug..


"Ein Idealzustand waere es auch fuer eine geringere Umweltbelastung, genug Platz fuer alle, ausreichend Anbauflaechen usw. "

Wie gesagt, die Welt verträgt auch 15 Milliarden Menschen - wobei das aber schon viel ist. Bleiben wir aber bei den 7 Miliarden. Das reicht doch auch locker! Der Reichtum ist eben nur ungerecht verteilt, während gleichzeitig sehr viel weggeschmissen wird.
Und wegen Umweltbelastung: Wer sagt denn das der Mensch nur auf diesen Planeten leben kann indem er die Umwelt belastet? Ne.. zur Zeit ist es zwar noch so das wir die Umwelt belasten, aber es gibt bereits (und da übertreibe ich jetzt
nicht) in allen Bereichen umweltfreundiche alternative Technologien und sonstige Alternativen, die die Welt nicht belasten oder verdrecken.

Der Idealzustand ist also nicht so sehr wieviele Menschen wir sind (naja ok, irgendwann wirds dann doch mal eng und etwas problematisch), sondern was wir draus machen und wie wir mit der Umwelt umgehen.

Ich mein 500 Millionen ist doch ziemlich wenig. In China leben mehr als doppelt so viele Menschen (Quelle: Wikipedia). Und jetzt stell dir mal vor, man würde alle Menschen - außer die aus China - vernichten und dann alle Menschen aus China gleichmäßig auf die Welt verteilen..
Das wäre wohl ein ziemlich trostloser Planet.. der nächste Nachbar wohnt was-weiß-ich-viele Kilometer entfernt. So viel leere...
Also, für die Welt ist es noch definitiv ok weitaus mehr Menschen zu tragen.


"Eine Menge. Schließlich legen sie dieses Geld gewinnbringend an. Sie machen mit bei dem System das sie kritisieren. ....
... Ich moechte nicht wissen wieviel Kohle von diesen Leuten in dubiosen Fonds steckt.
"

Ich spreche jetzt mal nur für NDL. Denn bei all die anderen "VTs", die du hier wahrscheinllich mit implizierst, kann ich nichts zu sagen, da ich es dort noch weniger weiß.
Also: Das Geld was man dort spendet oder anlegen will kommt auf einer Postbank in Leipzig. Ich weiß jetzt nicht ob es auf diese Bank Zinsen gibt oder nicht. Vielleicht. Vielleicht auch nicht? Selbst wenn, dann tut er dies nicht, weil er (also Peter Fitzek) unbedingt Zinsen erwirtschaften will, sondern weil es nicht anders geht! Soll heißen: Wohin soll denn die Euros sonst gelegt werden? (außer auf einer islamischen Bank, was aber wohl etwas problematisch sein dürfte, denn er muss ja immer an das Geld heran und auch mal Bargeld abheben können; und wer weiß wie da die Konditionen sind)
Folglich dessen bleibt ihm zunächst noch nichts anderes übrig. Denn noch haben sie keine eigene Bank - was aber auch geplant ist.

Und würde Peter Fitzek das Geld in irgendwelchen dubiosen Fond investieren und dauernd auf Zinsjagd sein, und dies irgendwann herauskommen, dann dürfte sein Ruf, den er bei den Menschen, die NDL oder das Königreich Deutschland
unterstützen, hat, wohl schnell beschädigt sein und es würde ihm keiner mehr vertrauen, womit seine Vision dann wohl den Bach runter geht.

Und das mit den Sparstrumpf ist auch nicht so einfach wenn man so ein paar hunderttausend Euros zu Verfügung hat. Da brauchts aber viele Sparstrümpfe.



"Niemand behauptet, dass auf diesem System ein allbringender Segen liegt, aber es ist auch nicht die Ursache dafuer, dass die soziale Schere immer weiter auseinander geht."

Naa... eigentilch doch...



"waere die BRD tatsaechlich ein Besatzungskonstrukt und wuerde unter dem Befehl der USA(Alliierten stehen, haette es wohl kaum die Freiheit gehabt bei diesem Krieg nicht mitzumachen. "

Auch in einem nicht souveränen Land lassen sich auch mal Dinge verhindern und Befehle verweigern. Natürlich hat das seine Konsequenzen, aber es geht.


"Welche Stellen sind das und findet man an anderer Stelle im Buch nichts dazu oder eruebrigt es sich sogar ernsthaft auf irgendwelche Behauptungen der BRD-Verweigerer einzugehen?"

Was mir jetzt so spontan einfällt ohne noch einmal danach suchen zu müssen: Das Gegenargument zu dem Personalausweis. Er sagte da, dass das Wort "Personal" in dem Zusammenhang von "Personalien" kommt und in dem Falle ein Adjektiv sei, das sich auf die Person bezieht. Hmm.. warum hat man es dann nicht einfach "Personenausweis" genannt? Ich mein, als Personal werden Mitarbeiter einer Firma bezeichnet. Das weiß jeder. Warum dann also dieses Durcheinander bei dem Personalausweis?


"Wie fandest du eigentlich diese Zeremonie. Bei aller Sympathie fuer peter Fitzek und dem, was er da geschaffen hat, Hand auf's Herz: fandest du das nicht ein bisschen laecherlich mit dem ganzen Tanz der da veranstaltet wurde?"

Naja, wie ich das verstanden habe, haben die sich da auch an alte Traditionen gehalten. Da scheint in unserer Zeit vielleicht ein bischen altmodisch, aber naja. So schlimm fand ich das jetzt nicht. Es war ok. Wenn auch ein klitzeklein wenig dick aufgetragen, aber so bleibts halt in Erinnerung. :)
#80 von:
Hunter Rose
Freak
Posts: 3349



Verfasst am 18.09.2012 um 21:14 Uhr

Naja.. wennde meinst.

Meine ich. Ich sage nicht er luegt, aber da man die andere Seite nicht hoert, bzw. Rockefeller unter Garantie etwas anderes sagen wird oder gesagt hat, entsteht kein Beweis und die Aussagen heben sich gegenseitig auf.

Gibts bei dir eigentilch überhaupt irgendwas was zunächst einmal eine Aussage hat?

Schwerlich. Oder lass es mich besser so sagen: ich moechte etwas bewiesen haben ehe ich es glaube und keine Vermutungen wie etwas sein koennte und daraus meine voreiligen Schluesse ziehen.

Ein Idealzustand wäre es insofern nur, wenn jemand ein Interesse daran hat die gesamte Menschheit zu kontrollieren. Denn dann wäre vieles wesentlich einfacher.

Ein Idealzustand waere es auch fuer eine geringere Umweltbelastung, genug Platz fuer alle, ausreichend Anbauflaechen usw.
Wieso kommst du immer auf das Thema Kontrolle? Jeder Herrscher strebt danach nicht nur diese angeblichen Illuminaten. Das ist ein rein menschlicher Zug und keiner von irgendwelchen geheimen Geheimgesellschaften.

Und was hat das damit zu tun, dass sie Spenden nehmen?

Eine Menge. Schließlich legen sie dieses Geld gewinnbringend an. Sie machen mit bei dem System das sie kritisieren. Waeren sie konsequent, wuerden sie das Geld bei einer islamischen Bank anlegen, die kaum Zinsen nimmt, aber auch wenig Zinsen zahlt oder sie wuerden immer nur einen Grundbetrag auf ihrem Konto lassen und den Rest zuhause in den Sparstrumpf stecken und alles per Barzahlung regeln. So aber machen sie gerhe und freiwllig in diesem 'poehsen poehsen Zinssystem mit. Glaubst du ernsthaft sie wuerden diese Spenden und andere erzielte Gewinne ruhen lassen ohne eijen Mehrwert erzielen zu wollen? Ich moechte nicht wissen wieviel Kohle von diesen Leuten in dubiosen Fonds steckt.

Niemand behauptet, dass auf diesem System ein allbringender Segen liegt, aber es ist auch nicht die Ursache dafuer, dass die soziale Schere immer weiter auseinander geht.

Ich habe zwar auch schon mal ein bischen in den E-Book "Vorwärts in die Vergangenheit" reingeschaut, finde aber das ein paar Gegenargumente (die ich soweit gelesen habe) von dem Autor an einigen Stellen etwas schwach sind.

Welche Stellen sind das und findet man an anderer Stelle im Buch nichts dazu oder eruebrigt es sich sogar ernsthaft auf irgendwelche Behauptungen der BRD-Verweigerer einzugehen? Ich weiss, das Buch ist recht komplex und trotz der Muehe die sich der Autor gemacht hat, manchmal etwas unuebersichtlich, da auf verschiedene Punkte auf verschiedenen Seiten immer mal wieder eingegangen wird. Der Großteil ist jedoch mit Fußnoten gekennzeichnet, die Anzeigen wo es weitergeht.

ich finde es muss nicht zwingend was damit zu tun haben das die BRD souverän sein muss...

Das sehe ich doch so. Es geht dabei schließlich um die Souverenitaet. waere die BRD tatsaechlich ein Besatzungskonstrukt und wuerde unter dem Befehl der USA(Alliierten stehen, haette es wohl kaum die Freiheit gehabt bei diesem Krieg nicht mitzumachen. Schroeder haette schlicht und einfach ueberhaupt keine Handhabe gehabt.

Aber bei dir scheint der Bug wohl nicht so oft zuzutreffen :)

Kommt immer darauf an von welchem Rechner ich schreibe. Wenn ich vom Laptop schreibe (Macbook) ist mir das noch nie passiert. Wenn ich am PC sitze dann schon. Was ich komisch finde, denn eigentlich muesste das Forum/die gesamte Seite doch eher fuer Windows optimiert sein, weil die meisten Leute dieses System nutzen.


Wie fandest du eigentlich diese Zeremonie. Bei aller Sympathie fuer Peter Fitzek und dem, was er da geschaffen hat (die inhaltliche Kritik lasse ich mal beiseite) Hand auf's Herz: fandest du das nicht ein bisschen laecherlich mit dem ganzen Tanz der da veranstaltet wurde?

Die Gruendung des Fuerstentums Germania war ja schon witzig, ebenso die Ausrufung von Germanitien oder die Freie Republik Deutschland, aber die Aktion vom Wochenende toppt wirklich alles.

Dieser ganze Maskenball mit dem Herold, dem Klopfen mit dem Stab, den Reichsinsignien und dem Koenigsmantel war schon arg befremdlich... Von der Musik zu Beginn (Strauss) und zum Ende (Haendel) mal ganz abgesehen. Ich habe das schon als starken Zinnober empfunden.

“Ich hol den scheiß Blinddarm einfach raus!”

#79 von:
Sash-M
Dauer-Poster
Posts: 929

Verfasst am 18.09.2012 um 16:30 Uhr

"Verstaendlich, es ist aber auch einfach zu sagen, er sahgt die Wahrheit. Von daher ist es zunaechst einmal Geschwurbel"

Naja.. wennde meinst.


"Das sagt zunaechst mal gar nichts aus. "

Gibts bei dir eigentilch überhaupt irgendwas was zunächst einmal eine Aussage hat?


"Ableiten koennte man daraus einen Idealzustand fuer die Welt. .."

Idealzustand?
Also, für die Welt wäre es sogar kein Problem wenn es 15 Miiliarden Menschen geben würde (das wurde mal von einigen Mathematikern ausgerechnet). Somit sind die 500 Millionen ziemlich, ziemlich - ich sage mal - "unterminimiert".

Ein Idealzustand wäre es insofern nur, wenn jemand ein Interesse daran hat die gesamte Menschheit zu kontrollieren. Denn dann wäre vieles wesentlich einfacher.


"Ich habe schon einmal gesagt: Zinsen nehmen tun sie alle gerne, auch Schwurbler wie Fitzek und Co."

Kannst du behaupten, wissen aber nicht. Und was hat das damit zu tun, dass sie Spenden nehmen?


"Die unleugbare Tatsache, dass es vielen Menschen wirklich schlechter geht, liegt nicht am Zinssystem, sondern an etwas, dass man Neokonservatismus nennt. Auch das hat nichts mit einer angeblichen Weltverschwoerung zu tun."

Muss ich doch eine Herleitung machen? Ich wollts mir sparen, weil es sonst so viel Text wird.
Also, man kann über das Zins-System denken wie man will. Man muss ja auch gar nicht behaupten es wäre böse. Dennoch hat dieses System seine Konsequenzen für uns und die Welt. Und diese Konsequenzen sehen aber so aus, dass sich die Situation auf dieser Welt verschlimmert. Noekonservatismus hin oder mehr. Wobei ich finde, dass das erstmal gar nicht viel aussagt (also der Neokonservatismus).
Und um das Zins-Geld-System zu verstehen und die Auswirkungen zu begreifen braucht man doch gar keine (angebliche) Verschwörungstheorie. Selbst dann nicht wenn alle anderen sogenannten "Verschwörungstheorien" tatsächlich Unsinn wären.


Und wegen den BRD-Thema.. muss ich mir mal in Ruhe anschauen. Wobei ich aber eher dazu neige zu denken das da schon was dran ist wegen Deutschen Reich, GmbH und so, weil wie sonst hätte z.B. Peter Fitzek dies alles erreichen und anschließend sein Staat gründen können? Er hat sich ja genau auf solche Dinge bei den Verhandlungen berufen..

Ich habe zwar auch schon mal ein bischen in den E-Book "Vorwärts in die Vergangenheit" reingeschaut, finde aber das ein paar Gegenargumente (die ich soweit gelesen habe) von dem Autor an einigen Stellen etwas schwach sind.


Und wegen diese drei Fragen, die du da gestellt hast. Ich kann die zwar nicht wirklich beantworten, aber ich finde es muss nicht zwingend was damit zu tun haben das die BRD souverän sein muss.
Ich kann mich beispielsweise noch ganz dunkel daran erinnern, dass doch damals Gerhard Schröder dagegen war das deutsche Truppen in den Irak einmaschieren sollen. Ich meine mal was darüber gelesen oder gehört zu haben, dass er mehr oder weniger dies verhindert hat, oder so..?




"Liegt hier am Forum. Auf diesen Bug wurde von verschiedenen Leuten bereits mehrmals hingwiesen, allerdings wurde noc nichts unternommen, um diesen zu beseitigen.Ist aergerlich, vor allem, wenn man vergisst sich seine Postings vor dem Speichern nochmal zu sichern. Ist mir schon einige Male passiert :) "

Also doch. Auch ich habe mal vor einiger Zeit darauf hingewiesen..
Aber bei dir scheint der Bug wohl nicht so oft zuzutreffen. :)

Ich traue mich schon gar nicht mehr zu editieren. Deswegen schreibe ich meine Beiträge erst vor, überprüfe auf Fehler, und kopiere sie anschließend hierein.
#78 von:
Hunter Rose
Freak
Posts: 3349



Verfasst am 18.09.2012 um 13:42 Uhr

Daher wäre es ein bischen zu einfach zu sagen, er hätte alles erfunden.

Verstaendlich, es ist aber auch einfach zu sagen, er sahgt die Wahrheit. Von daher ist es zunaechst einmal Geschwurbel


"Halte die Menschen unter 500 Millionen"

Das sagt zunaechst mal gar nichts aus. Ableiten koennte man daraus einen Idealzustand fuer die Welt. Daraus laesst sich aber nicht schließen das es die poehse poehse NWO ist. Jegliche Interpreation ohne genauen Beleg ist Geschwurbel.

Ich hoffe, das war nun etwas verständlicher.

Verstaendlicher ja, aber da macht es nicht besser. Wenn jemand eine Behauptung aufstellt und diese als wahr verkaufen moechte, dann soll er mir die Primaerquelle im vollen Wortlaut praesentieren, sonst ist es wieder einmal Geschwurbel.

Das liebe tolle Zins-Geld-System.

Ich habe schon einmal gesagt: Zinsen nehmen tun sie alle gerne, auch Schwurbler wie Fitzek und Co. Sie haben sogar oft diesen niedlichen PayPal-Button fuer die Spenden auf ihren Seiten eigebaut. Das Geld und - Zinssystem als boese und schlecht verschreien, aber mitmachen tun sie dennoch. Niedlich, aber unglaubwuerdig, ergo: Geschwurbel.

Die unleugbare Tatsache, dass es vielen Menschen wirklich schlechter geht, liegt nicht am Zinssystem, sondern an etwas, dass man Neokonservatismus nennt. Auch das hat nichts mit einer angeblichen Weltverschwoerung zu tun.


Dann noch mal eben wegen den BRD-Thema, worauf du damals hingewiesen hast...

Die Bundesrepublik Deutschland wurde 1955 völkerrechtlich souverän, das vereinigte Deutschland 1990.
Falls es anders sein sollte,

-wieso konnte sich die Bundesrepublik 2003 erfolgreich dem amerikanischen Wunsch widersetzen, Truppen in den Irak zu schicken,
-wie konnte sie im Jahre 1999 mit Erfolg die USA vor dem Internationalen Ge- richtshof verklagen und
-warum ist sie z. B. beim Klimaschutz, bei der Handelspolitik und auch in anderen Fragen zuweilen anderer Meinung als die USA?

wenn es keine Verfassung gibt, wrum gibt es dann,

-einen Verfassungsschutz
-ein Bundesverfassungsgericht?

Dieses Bundesverfassungsgericht kam 1973 in seinem Urteil zum Grundlagenvertrag zu folgendem Urteil:

Die Bundesrepublik Deutschland ist also nicht ‚Rechtsnachfolger’ des Deutschen Reiches, sondern als Staat identisch mit dem Staat ‚Deutsches Reich’, - in bezug auf seine räumliche Ausdehnung aller- dings ‚teilidentisch’, so daß insoweit die Identität keine Ausschließlichkeit bean-sprucht.

Naeheres (und das ist ein bisschen lang, dafuer aber mit Paragraphen gespickt, nach denen du googeln kannst (waere ich ned auf der Arbeit, koennte ich dir die Links auch eben einbauen, aber reiche dir das auch gerne nach):

Das Grundgesetz - nicht nur eine These der Völkerrechtslehre und der Staatsrechts- lehre! - geht davon aus, daß das Deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die alliierten Okkupationsmächte noch später untergegangen ist; das ergibt sich aus der Präambel, aus Art. 16, Art. 23, Art. 116 und Art. 146 GG. Das entspricht auch der ständigen Rechtsprechung des Bundesverfassungsge- richts, an der der Senat festhält. Das Deutsche Reich existiert fort (BVerfGE 2, 266 [277]; 3, 288 [319 f.]; 5, 85 [126]; 6, 309 [336, 363]), besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit, ist aller- dings als Gesamtstaat mangels Organisation, insbesondere mangels institutionalisierter Or- gane selbst nicht handlungsfähig. Im Grund- gesetz ist auch die Auffassung vom gesamt- deutschen Staatsvolk und von der gesamtdeut- schen Staatsgewalt "verankert" (BVerfGE 2, 266 [277]). Verantwortung für "Deutschland als Ganzes" tragen - auch - die vier Mächte (BVerfGE 1, 351 [362 f., 367]).
Mit der Errichtung der Bundesrepublik Deutsch- land wurde nicht ein neuer westdeutscher Staat gegründet, sondern ein Teil Deutschlands neu organisiert (vgl. Carlo Schmid in der 6. Sitzung des Parlamentarischen Rates - StenBer. S. 70). Die Bundesrepublik Deutschland ist also nicht "Rechtsnachfolger" des Deutschen Reiches, sondern als Staat identisch mit dem Staat "Deutsches Reich", - in bezug auf seine räumli- che Ausdehnung allerdings "teilidentisch", so daß insoweit die Identität keine Ausschließlich- keit beansprucht. Die Bundesrepublik umfaßt also, was ihr Staatsvolk und ihr Staatsgebiet anlangt, nicht das ganze Deutschland, unbe- schadet dessen, daß sie ein einheitliches Staatsvolk des Völkerrechtssubjekts "Deutsch- land" (Deutsches Reich), zu dem die eigene Bevölkerung als untrennbarer Teil gehört, und ein einheitliches Staatsgebiet "Deutschland"(Deutsches Reich), zu dem ihr eigenes Staats- gebiet als ebenfalls nicht abtrennbarer Teil ge- hört, anerkennt. Sie beschränkt staatsrechtlich ihre Hoheitsgewalt auf den "Geltungsbereich des Grundgesetzes" (vgl. BVerfGE 3, 288 [319 f.]; 6, 309 [338, 363]), fühlt sich aber auch ver- antwortlich für das ganze Deutschland (vgl. Präambel des Grundgesetzes). Derzeit besteht die Bundesrepublik aus den in Art. 23 GG ge- nannten Ländern, einschließlich Berlin; der Status des Landes Berlin der Bundesrepublik Deutschland ist nur gemindert und belastet durch den sog. Vorbehalt der Gouverneure der Westmächte (BVerfGE 7, 1 [7 ff.]; 19, 377 [388]; 20, 257 [266]). Die Deutsche Demokratische Republik gehört zu Deutschland und kann im Verhältnis zur Bundesrepublik Deutschland nicht als Ausland angesehen werden (BVerfGE 11, 150 [158]). Deshalb war z.B. der Interzonenhandel und ist der ihm entspre- chende innerdeutsche Handel nicht Außenhan- del (BVerfGE 18, 353 


Quelle:Vorwaerts in die Vergangenheit. Die Angaben in den eckigen Klammern sind Verweise zu weiteren Erlaeuterungen in diesem Buch.
Downloadbar am Fuße der Einleitung. Wird staendig aktualisiert. Neu in dieser Version (q) sind enthalten: einen Absatz über Schäuble und seine Äußerungen zur deutschen Souveränität sowie zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Bundeswahlgesetz.

Ausserdem empfehle ich dir einmal den 2+4-Vetrag im Wortlaut zu lesen. Also nicht von irgendwelchen Seiten, die da irgend etwas reininterpretieren, verzerren oder nur Auszugsweise kopieren und einfuegen und dann ihre ganz eigenen Schluesse aus etwas ziehen, was nicht dem Inhalt entspricht.

Und dazu könnte ich mindestens doppelt so viele ellenlange Beispiele bringen..

Das glaube ich dir. Allerdings wieder aus Quellen, die ich hoechst fraglich finde. Ich denke auch da werden viele Beispiele einer ernsthaften Ueberpruefung nicht standhalten...
Ich meine, viele dieser Menschen (Wiesenwskie und Co) wollen in erster Linie Werbung fuer ihre Buecher machen. Der daraus erzielte Gewinn wird in dem System gewinnbringend angelegt, dass sie kritisieren und/oder verdammen. Ich sehe darin eine Doppelmoral.


Ich hatte ja gedacht, dass es ein Fehler im Forum ist.. oder hat es vielleicht was mit der Firewall zu tun, oder so?

Liegt hier am Forum. Auf diesen Bug wurde von verschiedenen Leuten bereits mehrmals hingwiesen, allerdings wurde noc nichts unternommen, um diesen zu beseitigen. Ist aergerlich, vor allem, wenn man vergisst sich seine Postings vor dem Speichern nochmal zu sichern. Ist mir schon einige Male passiert :)

“Ich hol den scheiß Blinddarm einfach raus!”

#77 von:
Sash-M
Dauer-Poster
Posts: 929

Verfasst am 18.09.2012 um 11:12 Uhr

"Aha, sehr beweiskraeftig. Ich koennte in einem Interview auch behaupten, dass Person X zu mir etwas gesagt, was dieser Mensch dann vielleicht gar nicht so von sich gegeben hat. Was hat das fuer eine Beweiskraft? Richtig, gar keine"

Wie gesagt, er war mit Nick Rockefeller befreundet. Und Nick Rockefeller ist nicht einfach "irgendwer". Da müsste man die Hintergründe noch alle kennen. Daher wäre es ein bischen zu einfach zu sagen, er hätte alles erfunden.

Aber gut, sei's drum.


"Was steht auf diesen Guidestones denn neutral gesehen ischlimmes drauf? Richtig, nichts. "

Öh.. naja, wie wärs mit der ersten Aussage?

"Halte die Menschen unter 500 Millionen"

Ich glaub, wir sind ein paar mehr als 500 Million, oder?
Wer auch immer diese Idee hatte soetwas zu schreiben, der ist offenbar der Meinung, dass mindestens 6,5 Milliarden Menschen unter der Erde gebracht werden müssen.
Ich weiß ja nicht... aber das klingt irgendwie nicht so als ginge es demjenigen um das Wohl der Menschen..


"Moment einmal, man schreibt erst seitenlange Machwerke und hat dann aber keine Zeit mehr Quellen zu nennen?
Haha, wie geil.- Und das glaubst du wirklich?
"

Nein, das glaube ich nicht. Ich habe es nur als einen möglichen Grund genannt - aber vor allem im Zusammenhang mit den alternativen Medien-Webseiten und nicht so sehr mit Büchern.

Ok, falls es so rübergekommen sein sollte, dann korrigiere ich mich: Nein, ich bin nicht der Ansicht, dass irgendwer aus Zeitgründen keine Quellenangaben nennt wenn er ein Buch schreibt. Warum und weshalb in deinen erwähnten Buch keine Quellenangaben sind, weiß ich nicht.
Auf manchen alternativen Webseiten könnte es einen von diesen Gründen sein warum jemand keine Quellenangaben nennt - ohne aber das ich weiß ob jetzt wirklich alle von mir genannten Gründen zutreffen. Das war vielmehr ein Gedanke von mir dazu.
Ich hoffe, das war nun etwas verständlicher.


"Prima, ich schwafel mir mal etwas kruden Unsinn zusammen und hoffe viele Buecher zu verkaufen. Mir schwebt irgendetwas mit Godzilla, eine ..."

Tja denn, kannst ja mal versuchen ob deine Schwurbelstory ankommt. :)



"Eben, wenn ich nicht belegte Quellen studiere und/oder mangelhafte Uebersetzungen aus dem Englischen einfach so glaube, dann komme ich wieder zum kritiklosen Abnicken und kann mir einiges Zusammenreimen. "

Ok, dann nenne ich doch mal ein Beispiel:

Das liebe tolle Zins-Geld-System.

Viele Menschen fragen sich wie es sein kann das sich die Zustände auf dieser Welt immer mehr verschlimmern. Das so viele Länder immer mehr und mehr Schulden machen. Das die Arbeitsbedingungen immer schlechter werden. Das überall immer mehr gekürzt und "gespart" wird. Das mittlerweile eine Person die Arbeit machen soll, die vorher zwei Personen gemacht haben, usw.
Das es am Geld liegen kann, dass verstehen, bzw. denken, viele Menschen ja noch. Aber wie genau und warum, weshalb und wieso, darüber denken die meisten Menschen nicht nach. Und das obwohl sie doch wissen, dass auf Schulden Zinsen gezahlt werden müssen! Aber das wars dann aber auch schon. Mehr denken sie nicht nach. Würden sie sich aber mal einen kleinen Momemt Zeit nehmen und das Zins-System mal zu ende denken, dann würden sie ganz schnell verstehen warum und weshalb sich die Situationen überall verschlimmern.

Mehr muss man (fast) nicht tun um die negative Entwicklung - zumindest bis zu einem gewissen Grad - zu verstehen.

Das ist das was ich meinte als ich sagte:
"Obwohl manche Dinge sich auch fast von selbst erklären lassen, indem man einfach nur mal etwas genauer darüber nachdenkt.."


Dann noch mal eben wegen den BRD-Thema, worauf du damals hingewiesen hast (also das weglassen des letzen Satzes): Ich habe mal ein bischen danach im Internet gesucht und folgendes gefunden:

Deutschland und das Deutsche Reich heute

Ich habe mir auch nicht alles durchgelesen, aber in Punkt 1 und 2 und 4 wird darauf eingegangen. Die anderen Punkte erklären was zu den Gebieten.

Etwas kürzer gefasst habe ich hier noch was gefunden:

Besatzungkonstrukt BRD

Bei "Die BRD ist also nicht "Rechtsnachfolger"..." geht der Autor auf diesen Satz ein.

Wenn ich das, was ich da so gelesen habe, richtig verstanden habe, bedeutet dies: Die BRD kann aus verschiedenen rechtlichen Gründen nicht identisch sein mit dem Deutschen Reich - auch wenn das so im Urteil so drin steht. Würde man aber diese Aussage aus dem Urteil so akzeptieren, dann müsse man sich eingestehen, dass in mehreren Punkten rechtswidrig gehandelt wurde, was dann wiederum zur Folge hat das vieles, was so bestimmt wurde, keine Gültigkeit hat. So habe ich das jetzt (auf die Schnelle) verstanden..


Zu deinem letzten Teil:

Ne, auf 911 gehe ich jetzt mal nicht ein. Das hatten wer mal. :)

"Beweise zu 90% nur noch ueber solche Portale an sich heran laesst und alle anderen Quellen misstraut, ihre Inhalte leugnet, dann wird man sehr schnell dogmatisch und Dogmen gehoeren nicht in die Welt der Wissenschaft, b"

Niemand sagt, dass man die Inhalte leugnen soll.
Es ist nur so, dass oftmals alles anders ist als es dargestellt, bzw. beschrieben wurde. Und dazu könnte ich mindestens doppelt so viele ellenlange Beispiele bringen.. :)



Aber jetzt mal eine ganz andere Frage:
Wieso funktioniert bei dir die Edit-Funktion und bei mir nicht? Jedes mal wenn ich mein Text nachbearbeiten will, verschwindet er anschließend. So auch passiert bei Beitrag #54.
Ich hatte ja gedacht, dass es ein Fehler im Forum ist.. oder hat es vielleicht was mit der Firewall zu tun, oder so?



So, und jetzt gucke ich mir mal das Video an..
#76 von:
Hunter Rose
Freak
Posts: 3349



Verfasst am 17.09.2012 um 22:12 Uhr

Das Kroenungsvideo ist draussen. Leute, was ein Brueller. es ist wirklich durch die koenigliche Zensur gegangen und Joe le Taxi von bestusst.tv hat gefilmt. Lehnt euch zurueck, Kaffewarnung:
(sollte es den Leuten zu peinlich werden, sodass sie entschließen das Video doch noch zu loeschen: keine Panik, das Internet vergisst nichts, die Daten wurden bereits fuer die Nachwelt gesichert ;) )

Vor der anstrengenden und erschoepfenden Kroenung galt es natuerlöich sich zu staerken. Schon aus dem Grunde, weil man nach diesen endlosen Schwurbelvortraegen auch mal ordentlich Vitamine brauchte. Wie war das noch mal, was meinte Peterle der alte Gesundheitsfreak und umweltbewusste Mensch einmal? Nahrungsmittel aus der Umgebung wegen Schonung der Ressourcen, Ersparnis von Energie und Schonung der Umwelt. So gab es dann auch ein tolles Rohkostbuffet. Mit allem was die deutsche Flora so hervorbringt: Ananas, Kokosnuesse, Melonen... :) Tolles Umweltkonzept eure Erhobenheit. Hutab.de.


Kroenungsvorgruppe: dieser Mentalist (der auch mal in dieser dreckerten Uri Geller-Show aufgetreten ist) der ein wenig herummentaiert und jemanden, in einem gefakten A+F-Hoodie, von dessen (angeblichen) Schmerzen befreit. Sehr symbolisch, denn wenn die Nachbarskinder in ihrem Baumhaus das Koenigreich Taka-Tukaland ausrufen, hat das ungefaehr die gleiche politische Bedeutung. Fake. Nur mit dem Unterschied, dass es fuer die Kids ein Spiel ist :)

Ich kenne uebriegns einen vergleichbaren Staat, zufaelligerweise ebenfalls ein Königreich, mit folgenden Souveränen:

König Alfons der Viertel vor Zwölfte
Frau Waas
Herr Ärmel
Lukas der Lokomotivführer
Jim Knopf
Prinzessin Li Si
Emma
Molly
und natuerlich mit dem Unterschied, dass auch Auslaender dort wohnen und Souveraen sein duerfen. Die wuerden bei Peterle und dem Rassisten vom Alpenparlament durch das Ras(s)ter (höhö) fallen.

Nun aber zurueck zu etwas wirklich Wichtigem:
Kroenung und Ausrufung des Gottestaates ab Minute 9.42

Hier geht's zum Kasperletheater

Hier die koeniglichen Photos (und bitte bedenken Sie: es ist kein Theaterstueck, aber bleibt ein Possenspiel):






links: der Zwillingsbruder von Steven Seagal


Nun moege sich das unwuerdige Geschnetz bitte zur Nationalhymne erheben.

Sehr gut, Peter. Hallaluja, Baby. Und jetzt alle:

“Ich hol den scheiß Blinddarm einfach raus!”

#75 von:
Hunter Rose
Freak
Posts: 3349



Verfasst am 17.09.2012 um 13:07 Uhr

Wie sonst hätte er NDL weiter ausbauen können. Er selber besitzt privat ja nunmal nich so viel Geld das er das alles selbst finanzieren konnte.

Eben, daher braucht er ja Geld. Ob dies zum Allgemeinwohl eingesetzt wird... Ich glaube nicht daran. Da kann es auf seiner Webseite noch so schoen beschrieben sein.

Aber gut, er hat es natürlich nicht öffentlich gesagt und gefilmt wurde er dabei auch nicht, sondern er sagte dies zu Aaron Russo, mit dem er damals befreundet war. Und er (also Aaron Russo) erzählte dies - unter anderem - in einem Interview

Aha, sehr beweiskraeftig. Ich koennte in einem Interview auch behaupten, dass Person X zu mir etwas gesagt, was dieser Mensch dann vielleicht gar nicht so von sich gegeben hat. Was hat das fuer eine Beweiskraft? Richtig, gar keine

Wenn sich jetzt jemand dahin stellen wuerde und behauptete, dass er mit George W. Bush gesprochen hat und dieser haette ihm versichert, dass 911 kein Inside-Job war, dann wuerde dieser Mensch von der Truther-Seite nicht fuer voll genommen und die Beweiskraft waere (verstaendlicherweise) gleich null. In diesem Fall aber soll eine Aussage, wo die andere Seite der Primaerquelle nicht zu Wort kommt, jedoch ein Beleg sein? Sehr dogmatisches Denken.

Was steht auf diesen Guidestones denn neutral gesehen [ischlimmes drauf? Richtig, nichts.

Doch letzten Endes sind es eigentlich nicht immer einzelne Dinge von denen man alles ableiten kann oder tut. Man muss vielmehr alles zusammen nehmen, damit man das Gesamtbild sieht und versteht. Und dann wird einem so einiges klarer..

Klar, zur Not auch, indem man sich einiges Zusammenschwurbelt womit man auch direkt zu deiner weiteren Erlaeuterung ueberleiten kann:

Anderseits muss man auch sagen:
Wenn es um Bücher geht, wäre es natürlich nicht schlecht Quellen zu nennen. Doch manchmal ist es auch so - vor allem auf den alternativen Medien-Webseiten - dass oftmals was beschrieben wird was bereits aus einem recherchierten Wissen herauskommt und es dann einfach erklärend niedergeschrieben wird ohne noch einmal alles mit Quellenangaben aufzuwühlen - entweder weil man keine Zeit dafür hat oder es nicht will oder denkt: 'die, die hier mitlesen wissen da eh schon', oder warum auch immer.
Deswegen könnte es dann bei denen einen oder anderen, der sich mit dieser Thematik noch nicht richtig auseinandergesetzt hat, den Anschein haben man würde einfach was erzählen ohne Beweise dafür zu haben.


Moment einmal, man schreibt erst seitenlange Machwerke und hat dann aber keine Zeit mehr Quellen zu nennen?
Haha, wie geil.- Und das glaubst du wirklich?
Ich kann mir also eine Schwurbelstory aus den Fingern saugen oder aus dem Kreuz (und weiter drunter) kramen ohne Beleger fuer meine Theorien zu liefern? Prima, ich schwafel mir mal etwas kruden Unsinn zusammen und hoffe viele Buecher zu verkaufen. Mir schwebt irgendetwas mit Godzilla, eine nahe Verwandtschaft zu Igeln, der CDU, Skalarwellen, Juden (das muss einfach in eine ordentliche Verschwurbeltheorie - ohne ist es quasi wertlos und koennte leicht als Unsinn inzterpretiert werden) Blow-Jobs, Bukkake und Frankfurter Wuerstchen vor. Das verquicke ich zu einer lustigen Geschichte, aber lasse wegen des Abgetermins einfach die Quellen weg, die ich recheriert habe. Die ueblichen Verdaechtigen sind ja sowieso im Bilde und wissen wovon ich schreibe. (ich befuerchte sogar, man wird fuer so eine krude Geschichte eifrige Abnicker finden).
Ich koennte auch einfach behaupten, dass diese Webung der Wahrheit entspricht. Schließlich liegt, lt. Werbetext, eine notarielle Beglaubigung vor und wem das noch nicht reicht: das unverfaelschte Beweisphoto ist Beleg genug und spricht fuer sich.

Obwohl manche Dinge sich auch fast von selbst erklären lassen, indem man einfach nur mal etwas genauer darüber nachdenkt..

Eben, wenn ich nicht belegte Quellen studiere und/oder mangelhafte Uebersetzungen aus dem Englischen einfach so glaube, dann komme ich wieder zum kritiklosen Abnicken und kann mir einiges Zusammenreimen.

*räusper* .. naja.. :)
Ich habe dir doch zwei exakte und belegbare Beispiele, in denen die alternativen Medien die Wahrheit verzerrt und manipuliert haben, genannt. Ich kann da ellenlang weitere Belege nachliefern. Von 911, wo bspw. Fotos von Wrackteilen vor dem Pentagon verschwiegen und geleugnet werden oder den beteiligten Flugzeugen, die laut einigen Aussagen schon vor dem 9.11. ausgemustert waren, aber von denen Fotos existieren, die sog. "Trainspotter" geschossen haben und die belegen, dass diese Maschinen sehr wohl kurz vor 911 noch im Einsatz waren, ueber einen angeblichen Chemtarilflieger, der von einer offiziellen Seite geklaut und dann in Photoshop bearbeitet wurde, bis hin zum Verschweigen/Leugnen der Tatsache, dass man im alten Aegypten sehr wohl extrem harten Stein mit Bohrern bearbeiten in der Lage war.

Alles Beispiele bei denen diese ach so wahrheitsliebenden alternativen Nachrichten und Medien verzerren, beluegen, aus dem Zusammenhang reissen, kurz gesagt manipulieren und das midnestens in dem Maße, wie es den Maintreamnachrichten von dieser Seite vorgeworfen wird. Wenn man dann die Nachrichten ud Beweise zu 90% nur noch ueber solche Portale an sich heran laesst und alle anderen Quellen misstraut, ihre Inhalte leugnet, dann wird man sehr schnell dogmatisch und Dogmen gehoeren nicht in die Welt der Wissenschaft, bzw. zu einer serioesen Beweisfuehrung, sondern zu den Religionen. Wobei, diese ganze Trutherei und Wahrreitssuche ist in weiten Teilen ja nichts anderes. Es gleicht einer religioesen Wahnwelt. Inklusive aller Nebenerscheinungen wie religieoser Eifer, Fundamentalisten usw. Diese Krankheit geht oft einher mit dem sog. Pipi Langstrumpf-Syndrom. "Ich mache mir die Welt Widdewidde wie sie mir gefällt"

“Ich hol den scheiß Blinddarm einfach raus!”

#74 von:
Sash-M
Dauer-Poster
Posts: 929

Verfasst am 17.09.2012 um 10:56 Uhr

"Mir ist schon klar, was du in deinem Anfangspost beschrieben hast und auch was der "Oberste Souveraen" (haha) da so textet und schwadroniert. Nur: ob dem dann auch wirklich und tatsaechlich so ist, steht auf einem ganzen nderen Blatt."

Naja, ich sag mal so: Wie sonst hätte er NDL weiter ausbauen können. Er selber besitzt privat ja nunmal nich so viel Geld das er das alles selbst finanzieren konnte.


"Ich habe gehoert was Rockefeller da gesagt hat. In welchem Zusammenhang er das wann gesagt hat, dass habe ich nicht gehoert. Da hat der Typ nur irgendetwas quatscht ohne es genau zu belegen. (Quelle und Zusdammenhang)"

Naja, eigentlich waren das recht klare Wort von Nick Rockefeller.
Aber gut, er hat es natürlich nicht öffentlich gesagt und gefilmt wurde er dabei auch nicht, sondern er sagte dies zu Aaron Russo, mit dem er damals befreundet war. Und er (also Aaron Russo) erzählte dies - unter anderem - in einem Interview z.B. hier . (komplettes Interview mit deutscher Übersetzung; bei 20:00 bis 24:00 erzählt er das was man auch in dem Vortrag von Michael Vogt gehört hat)

Und wenn man jetzt mal berücksichtigt wer die Rockefellers sind und was ihnen so alles gehört, dann scheint dies gar nicht so abwegig zu sein. Außerdem, warum sollte Aaron Russo sich die Geschichte ausdenken? Ich mein, er war immerhin mit Nick Rockefeller befreundet.

Aber gut.. dann gibt es ja noch die Georgia Guidestones , auf denen ein paar merkwürdige "Gebote" draufstehen - allen voran die ersten beiden.

Doch letzten Endes sind es eigentlich nicht immer einzelne Dinge von denen man alles ableiten kann oder tut. Man muss vielmehr alles zusammen nehmen, damit man das Gesamtbild sieht und versteht. Und dann wird einem so einiges klarer..


"Nein nein, diese ganzen angeblich serioesen alternativen Nachrichten und Webseiten manipulieren mindestens so sehr, wie es den Maintreamnachrichten von dieser Seite gerne unterstellt wird."

*räusper* .. naja.. :)

Anderseits muss man auch sagen:
Wenn es um Bücher geht, wäre es natürlich nicht schlecht Quellen zu nennen. Doch manchmal ist es auch so - vor allem auf den alternativen Medien-Webseiten - dass oftmals was beschrieben wird was bereits aus einem recherchierten Wissen herauskommt und es dann einfach erklärend niedergeschrieben wird ohne noch einmal alles mit Quellenangaben aufzuwühlen - entweder weil man keine Zeit dafür hat oder es nicht will oder denkt: 'die, die hier mitlesen wissen da eh schon', oder warum auch immer.
Deswegen könnte es dann bei denen einen oder anderen, der sich mit dieser Thematik noch nicht richtig auseinandergesetzt hat, den Anschein haben man würde einfach was erzählen ohne Beweise dafür zu haben.
Obwohl manche Dinge sich auch fast von selbst erklären lassen, indem man einfach nur mal etwas genauer darüber nachdenkt..
#73 von:
Hunter Rose
Freak
Posts: 3349



Verfasst am 16.09.2012 um 17:20 Uhr

Mir ist schon klar, was du in deinem Anfangspost beschrieben hast und auch was der "Oberste Souveraen" (haha) da so textet und schwadroniert. Nur: ob dem dann auch wirklich und tatsaechlich so ist, steht auf einem ganzen anderen Blatt.
Ist mir gerade aufgefallen: Wenn man bei Google Peter Fitzek eingibt lautet die erste Wortergaenzung uebrigens 'Sekte' :)

Es ist schon komisch, dass sich der Vortragende dort wieder irgendetwas zurechbiegt, damit es irgendwie passt.

Ich habe gehoert was Rockefeller da gesagt hat. In welchem Zusammenhang er das wann gesagt hat, dass habe ich nicht gehoert. Da hat der Typ nur irgendetwas quatscht ohne es genau zu belegen. (Quelle und Zusammenhang)
Verbessert hat er uebrigens lediglich die Schreibweise: seclorum statt saeclorum.

Wenn ich etwas glauben soll, dann moechte ich zunaechst einmal die Quelle sehen/lesen aus der das stammt. Danach moechte ich die Originalquelle gerne selbst in Augenschein nehmen, um mir mein eigenes Urteil zu bilden. Alles andere ist Schwurbeln. Konnte man uebrigens sehr gut bei Jan Udo Holey beobachten. Mehrere Buecher lang, immer wieder ein Schema. Dauernd hat er irgendwelche drolligen Behauptungen aufgestellt, ohne jemals Fußnoten oder irgendwelche Verweise zu einer Primaerquelle zu bringen. Geschwurbel eben.
Manchmal wird diese Strategie auch mit voller Absicht angewandt, denn wenn man sich diese Primaerquelle anschauen wuerde, kommt man u.U. auf den Trichter, dass diese entweder vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen oder/und falsch uebersetzt oder sonst irgendwie zurechtgemogelt wurde, damit es passt.

Ein gutes Beispiel, und da schließt sich dann wieder der Kreis in diesem Thread, ist dieses Urteil zur Rechts(nicht)nachfolge der BRD, dass ich zu Anfang dieser Diskussion mal zitiert habe und das auf diversen Seiten als Beleg aufgefuehrt wurde, man aber dummerweise den letzten Teil des Satzes einfach weggelassen hat. Dumm nur, dass dieser letzte Teil das Urteil vollkommen anders hat klingen lassen, als es die BRD-Verweigerer dann dargestellt haben. Auch hier fehlte, in voller Absicht, der Hinweis zur Primaerquelle. Ebenfalls Geschwurbel.
Die Auesserungen von Peter zu den Grenzen von 1937 und der Staatsangehoerigkeit, die dann auf einmal zusaetzlich noch zum Staatsgebiet umgemogelt wird: ebenfalls (mal wieder) Geschwurbel.

Nein nein, diese ganzen angeblich serioesen alternativen Nachrichten und Webseiten manipulieren mindestens so sehr, wie es den Maintreamnachrichten von dieser Seite gerne unterstellt wird.

Kann mal jemand dem Wojna sagen, dass er nicht rappen kann?

“Ich hol den scheiß Blinddarm einfach raus!”

[ Nach oben ]  
Startseite | Registrieren | Hilfe | Suche | Forum | Logos / Werbemittel
Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Jugendschutz | Impressum | Unangemessenen Inhalt melden

© 2019 Belarion GmbH - Alle Rechte vorbehalten - Endless Fantasy ist eine eingetragene Marke.